Woher stammt die Redewendung: "Ich bin nicht dein Sammy"?

4 Antworten

Ich kenne diesen Spruch als: „Ich bin doch nicht dein Sam!“

Der Spruch kommt daher, dass in alten Filmen, die in den USA
spielen, der schwarze Sklave oder (nach Abschaffung der Sklaverei) der schwarze Diener oft Sam oder Sammy gerufen wird. Beides sind Formen von Samuel. Dieser Name war wie andere Namen aus der Bibel unter Schwarzen, die damals mehrheitlich sehr christlich-religiös waren, sehr weit verbreitet.

Der Spruch heißt also so viel wie „ich bin doch nicht dein Sklave
/ Diener!“

Sammy bezieht sich wohl auf einen Butler. Wer weiß, ob die Bezeichnung aus einem Film stammt.

Für den Spruch bin ich mit meinen 25 Jahren wohl schon zu alt... noch nie gehört!

Was möchtest Du wissen?