Woher stammt die Redewendung: "Da haben wir den Salat!"?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sagt man eigentlich, wenn etwas schief gegangen ist und nicht mehr zu retten ist. Ähnlich ist es ja im richtigen Salat: alles zerpflückt, nicht mehr zusammenzusetzten und ein völliges Mischmasch.

Dazu kann ich eine datierte Quelle liefern:

Im Jahr 1977 habe ich mein Studium als Roadie bei Klaus Doldingers Band PASSPORT finanziert. Bei einem Konzert in Viersen musste ich als Intro vor dem Konzert ein Band abspielen.

In jener "guten alten Zeit" erfolgte die Tonaufzeichnung mittels hauchdünner Plastikstreifen, die mit Ferriten beschichitet waren und "Tonband' genannt wurden.

Durch Unachtsamkeit hat sich das Band um die Antriebsrolle der Bandmaschine gewickelt was zur Folge hatte dass sich meterweise Band in wirren Schleifen verklumpte. Mein Versuch diesen Klumpen Plastikband aus dem Gerät zu reißen hat ihn nur zu einem wirren Paket geschnürt.

Unser Tonlngenieur Tommy Klemt sieht den Bandklumpen und ruft über die Bühne: "Bist Du verrückt - unser Mastertape! - das kannst Du jetzt als Salat zur Brotzeit essen; der reinste Bandsalslat!"

Der Spruch machte in Windeseile die Runde durch alle Studios. Tommy darf mit Fug und Recht als Wortschöpfer des "Bandsalats" und seinem somprachlichen Abkömmlings "Da hast Du den Salat!" gelten.

Mischa

Salat ist doch eine Sache aus mehrere Zutaten, die man mit einander vermengt - also DURCHEINANDER bringt.

Und wenn eine Sache schief geht, ist sie auch DURCHEINANDER - so wie der Salat. Da haben wir also den Salat =)

Das ist ugs. wenn was Unangenehmes / Unglück passiert ist: Die durcheinandergemischten Bestandteile eines Salates stehen bildlich für Wirrwarr.

Was möchtest Du wissen?