Woher stammt der Spruch "Das ist ein weites Feld"?

6 Antworten

Ursprünglich ist es Luises Schlusssatz in Theodor Fontanes Roman "Effi Briest".

Günter Grass hat es dann aufgegriffen und einen Roman "Ein weites Feld" geschrieben. In Anlehnung an Fontane wird eine der Figuren "Fonty" genannt.

Ich erinnere mich noch gut an den Totalverriss dieses Romans durch den berühmt-berüchtigten Literaturkritiker Marcel Reich-Ranitzky. Er und Günter Grass waren  die "ziemlich besten Feinde" .

Und Reich-Ranitzky hatte Recht!!!! Grass war in seinen letzten Jahren nur noch lächerlich und peinlich.

0

Es ist eine all umfassende Thematik , welche mehrere Interpretationen zulässt .

Was möchtest Du wissen?