Woher kommen die Spenderherzen für Herzkranke?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie ich an vielen Antworten hier lesen kann, gibt es zum Thema Organspende noch viele Unklarheiten. Dabei ist es ein so wichtiges Thema, denn wie du schon festgestellt hast, gibt es viel Bedarf,, aber nur wenige Organe. Besonders viele und gute INformationen findest du bei der Seite der Deutschen Stiftung Organspende (DSO), aber ich fasse schon mal zusammen:

Als Organspender kommen nur Menschen infrage, die bereits hirntot sind. Hirntot bedeutet, dass die höheren Funktionen des Gehirns erloschen sind. Dies wird in mehreren Untersuchungen durch EEG immer wieder festgestellt und von mindestens zwei voneinander unabhängigen Ärzten bestätigt (sie stammen also z.B. nie aus derselben Abteilung oder Familie). Hirntod ist nicht gleichbedeutend mit Wachkoma, aus dem ja manchmal auch nach 30 Jahren noch Patienten erwachen, hier gibt es durchaus noch Hirnfunktionen. Bei Hirntod ist das nicht der Fall. Allerdings funktioniert bei Hirntoten meist noch der Kreislauf, also Herz und Organe, da diese vom Gehirn unabhängig weiterlaufen können. Lediglich die Atmung funktioniert nicht mehr von allein, da die Verstorbenen aber in einer Klinik sind, werden sie dann künstlich beatmet.

Das Einverständnis zur Organspende geben einerseits die Betroffenen selbst, durch Organspendeausweis oder Patiententestament. Andererseits aber auch die Angehörigen, die immer ein wichtiges Wort mitzureden haben. Es ist für Ärzte quasi undenkbar, die Organe eines Verstorbenen zu entnehmen, wenn alle Angehörigen geschlossen dagegen sind, auch wenn ein Organspendeausweis vorliegt. Die Angehörigen können ins Feld führen, dass der Verstorbene just letzte Woche sich anders entschieden hatte, oder ähnliches, diesen Konflikt wird keine Klinik eingehen. Das Vorhandensein eines Organspendeausweises ist aber immer schon mal ein gutes INdiz für den Willen des Patienten und dient meist als Basis für die Gespräche mit Angehörigen. Es sind schwere Gespräche, da die Angehörigen natürlich in tiefer Trauer sind und eigentlich mit sowas wie Organspende gerade gar nciht belastet werden wollen. Leider kann so etwas nicht unendlich warten.

Ist die Entscheidung getroffen, die Organe zuspenden, wird die DSO eingeschaltet. Proben werden entnommen, um einen geeigneten Empfänger zu finden. Dies wird nach genetischen Gesichtspunkten zum einen und Dringlichkeit zum anderen versucht. Über die europäische Zentralvergabestelle für Organe Eurotransplant wird aus Listen ein geeigneter Empfänger ausgewählt - für jedes Organ des Spenders, denn er wird nicht nur eines, sondern alles entnommen. Ein OP-Team der DSO reist in die Spenderklinik und führt den Eingriff zur Entnahme der Organe durch. Das machen nicht die Ärzte der Spenderklinik, um irgendwelche Vetternwirtschaft, Handel oder ähnliches zu verhindern. Bei Organspenden darf es keinen wirtschaftlichen Faktor geben, der die Ärzte einer Spenderklinik dazu zwingt, Angehörige zu überreden. Deswegen weiß ein Arzt in der Spenderklinik auch nicht, wohin die Organe dann gehen. Mittels geeigneter Transportmittel werden die Organe dann an ihre Zielorte in ganz Deutschland, manchmal auch Europa gebracht, wo inzwischen die Empfänger benachrichtigt und auf die OP vorbereitet wurden. Das Einpflanzen der Organe übernehmen dann die Empfängerkliniken selbst.

Leider ist es so, dass zwar zwei Drittel der Deutschen bereits einmal über Organspende nachgedacht haben, aber nur 12 Prozent einen Organspendeausweis tragen, der die Entscheidungen sehr vereinfachen würden. Die in Deutschland gängige erweiterte Zustimmungsregel (also Betroffener und Angehörige müssen zustimmen) sorgt dafür, dass es viel zu wenig Organe bei immer weiter steigendem Bedarf gibt. Ich finde es gut, wenn sich (auch junge) Menschen mit diesem Thema befassen und für dich eine eindeutige Entscheidung treffen, ob sie sich (für den hoffentlich nie eintretenden Fall, dass sie als Spender infrage kommen) Organspende vorstellen können, oder nciht, und dies auch kundtun, mittels der o.g. Möglichkeiten.

Es gibt viele Leute die einen Organspendeausweis haben. Wenn die zu Tode kommen - meist durch einen Unfall - werden ihnen die Organe entnommen. Und zwar nachdem der Hirntod festgestellt wurde. Durch eine Datenbank werden Spender und Empfänger miteinader abgeglichen denn nicht jeder kann jedes Organ bekommen, die beiden müssen zueinader passen.

ein organspenderausweiss ist das wichtigste dokument wenn man spenden möchte. wenn nirgendswo vom hinterbliebenen festgehalten wurde, das er auf keinen fall organspender nach seinem ableben sein will, dann könnten auch verwandte und angehörige einer spende zustimmen. wo anders kommen (noch) keine spenderherzen her.

Schwarze Herz auf whatsapp?

Also bei alle normalen Chats in whatsapp kommen normale rote herzen als Emoji aber wenn mein Freund ein rotes Herz schickt kommen so schwarze herzen , warum ?

...zur Frage

Herz schlägt/pumpt kräftig

Hallo leute,

ich hatte schonmal eine frage bezüglich einer herzphobie offen, nun plagt mich grad wieder das problem mit meinem stark vernehmbaren herzschlag, es fühlt sich an als würde das herz viel kräftiger pumpen und fühlt sich komisch an, dies allerdings schon seit längerem -.-Teils fühlt es sich auch so an als wenn vorher irgendwas in der herzgegen "freigesetzt" wird, wie wenn man sich riesig freut, da hat man ja auch son nen kleines fröhliches kribbeln am herzen.Nur weiß ich nicht woher das kommt aber es belastet mich sehr, Laut 24stunden ekg, ruhe ekg, belastungs-ekg und herz ultraschall + herzecho ist mein herz gesund, muss ich mir nun trotzdem sorgen machen oder kann das alles von keiner psycho kommen ?weil ausser angst und leichte panik mit schwitzigen händen habe ich keinerlei beschwerden bei dem was mein herz macht, es fühlt sich einfach nur scheiße an, vermeide auch sport momentan.Kann das einfach nur eine Herzphobie sein oder sein das ich Hypochonda bin ?

mfg

...zur Frage

Wo kann ich mich als Nierenspender registrieren lassen?

Hallo.. Ich habe zwar schon einen Organspendeausweis und mich typisieren lassen. Jedoch stelle ich mir die Frage, ob ich mich nicht als Nierenspender registrieren lassen sollte. Ich weiß, dass es viele Risiken mit sich bringt, jedoch könnte einem Menschen das Leben gerettet werden, der sonst sterben müsste. Weiss vielleicht jemand, wo das geht und welche Organe man lebend spenden kann? Dass Organe wie das Herz nicht in Frage kommen ist mir klar ;)

...zur Frage

Wieso entstehen Ödeme bei Patienten mit einer Herzinsuffiziens?

also bei diesem Frank starlin Mechanismus wird das Herz quasi noch halbwegs unterstützt indem sich die schlagfrequenz erhöht und somit mehr blut in das Herz gepumpt werden kann ...Woher kommen diese Wassereinlagerung woher man erklät das durch die Stauung des Blutes im Herzen ,das sich aufgrund des erhöhten Schlagvolumens sich das Herz vergrößert und somit auch alle anderen zellen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?