Woher hat die Vogelspinne ihren Namen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, Vogelspinnen fressen natürlich auch Vögel, wenn sie diese leicht erbeuten können durch Krankheit des Vogels z. B. Der Name "Vogelspinne" kommt jedoch aus einem anderen Anlass. Vogelspinnen lassen sich in Bäumen auf niedrigere Äste benachbarter Bäume fallen und können dabei mit ihren Beinen die Flugrichtung korrigieren, dies sieht dann so aus, als würden sie fliegen können, daher der Name Vogelspinne. MfG Friedemann Schneider

Ihren deutschen Trivialnamen „Vogelspinne“ verdanken sie wahrscheinlich der berühmten Naturforscherin und Künstlerin Maria Sybilla Merian. Ihre Eindrücke von einer Reise nach Surinam veröffentlichte sie 1705 in dem Werk „Metamorphosis Insectorum Surinamensium“. Auf Seite 18 ist darin ein Kupferstich zu finden, mit einer großen Spinne, die auf einem Ast sitzend einen Kolibri verspeist. Dies inspirierte wiederum Carl von Linné 1758 eine Spinne mit dem wissenschaftlichen Namen Aranea avicularia zu beschreiben [heute: Avicularia avicularia (Linnaeus, 1758)].

Vögel gehören aber wohl nur in den seltensten Fällen zur Beute von Vogelspinnen. Hauptbeutetiere von südamerikanischen Baumvogelspinnen wie Avicularia spp. stellen Schaben, andere Insekten und Baumfrösche dar

Das ist ja lustig...zweimal der gleiche Text ;)))) Danke euch beiden! (Schatzi u. LottesMa

0

Ich habe mal irgend wo gelesen das sie so heist weil mal jemand beobachtet hat wie eine solche Spinnen einen Vogel (ich glaube es war ein Kolibri) gefressen hat.

Was möchtest Du wissen?