Wofür würdest du dein Leben riskieren?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube nicht, dass man das so im Vorhinein bestimmen kann... Menschen, die ihr Leben riskiert haben, um z.B. jemanden zu retten, haben sich das sicherlich nicht vorher so vorgenommen.

Rein hypothetisch gäbe es sicherlich ganz wenig bis nichts, wöfür ich mein Leben in einer bewussten Entscheidung aufs Spiel setzen würde. Aber ob ich letztendlich nicht doch in ein brennendes Haus stürmen würde, wenn oben noch ein Kind schreit, wüsste ich erst, wenn ich es erleben würde (worauf ich ganz sicher nicht scharf bin...).

Ich wohne mit zwei Katzen in einem Hochhaus und es ist mir unvorstellbar, im Falle eines Brandes ohne sie weg zu rennen. Zum Glück hatte ich diesen speziellen Fall noch nicht, aber dafür die Erfahrung, dass ich in Gefahrensituationen stets zu einer Hochform auflaufe, in der der Gedanke an meine eigene Sicherheit schlichtweg ausgelöscht ist. Ich glaube, das ist mehr ein Instinkt als eine Eigenschaft nach dem Motto "ich bin jetzt ein guter selbstloser Mensch".

Ganz schön blöd. Sorry, aber ein Menschenleben geht immer vor!

0
@Questor

Nun, ich sehe den Schwerpunkt auf dem Leben an sich und werte nicht nach der Art dessen Manifestation, weil ich mir das Recht dazu nicht anmaße. Meiner Ansicht nach hat jedes Leben dieselbe Berechtigung.

1

Wenn ich sowas höre, Menschenleben würde vor gehen... dann könnte ich kot*. Die Tiere haben das gleich Recht zu leben wie die Menschen. Die haben auch Gefühle.

2

Liebe Eastside, (ja, ich kann auch durchaus ganz ernst sein grins)ich habe mal vor vielen Jahren einen Eid abgelegt, der mich verpflichtet, mein eigenes Leben einzusetzen, wenn ich dadurch anderes Leben retten kann. Heute lautet die Eidesformel glücklicherweise ganz anders, steht der Eigenschutz im Vordergrund. Aber ich bin rein rechtlich immer noch an diesen alten Eid gebunden.

Und sonst? Ja, für meine große Liebe würde ich Alles geben, auch mein Leben, wenn es sein sollte/müsste.

..damit wäre deiner großen Liebe aber wohl nicht gedient..!

0
@Eastside

richtig, aber wenn ich die "Wahl" hätte, in einer Notsituation zu leben und sie sterben zu lassen, oder umgekehrt, würde ich sie lieber leben lassen.

0
@gri1su

Meinen Respekt.Du kannst ja auch ganz Ernst sein.Ich meine es aber wirklich so,Respekt für diese Einstellung.

0
@gri1su

Dann muss ich wohl ganz schnell wieder verschwinden?!Das hört sich ja so an,als würde ich Dich zum Blödeln verleiten!Das tut mir jetzt aber auch weh.

0
@krauthexe

neee, bleib bloß hier. Sonst vermissen wir Dich doch alle so!!!!!

0

Sicher nicht für eine Sache, sondern nur für den Menschen, den ich wirklich liebe.(Also wenn es um die Entscheidung geht "er oder ich"). Ich glaube, dass es aber keine rein heroische Veranlagung ist, wenn man dies tun würde, sondern es auch aus dem Wissen heraus entsteht, dass es viel schrecklicher ist, als selbst zu sterben, wenn man allein zurück bleibt und miterleben muss, wie der geliebte Mensch an Stelle einem selbst stirbt und mit dieser Vorstellung weiter leben muß!

Ich würde mein Leben für meine beste Freundin geben

Und für ihre Kinder, weil sie ihr Leben für diese opfern würde.

Das wären die einzigen Menschen bei denen ich mir 100%ig sicher wäre das ich da keine 5 Sekunden überlegen müsste!

Weder bei meinen Eltern, noch bei meinen Geschwistern könnte ich sagen ob ich mein Leben für diese geben würde.

Was möchtest Du wissen?