Wofür stehen die Zahlen bei den Internetleitungen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also eine 8000er Leitung besagt dass du einen Gesamtdurchsatz von 8000 kilobit je Sekunde hast. Wenn du diese durch 8 teilst dann bekommst du deinen Durchsatz in kilobyte (8 bit sind 1 byte). Folglich also 1000 kilobyte die Sekunde. Wenn du dies nun noch durch 1024 teilst dann erhälst du deinen Durchsatz in Megabyte je Sekunde. Folglich landest du also bei etwas weniger als 1 Megabyte pro Sekunde Gesamtdurchsatz.

Aktuelle Leitungen siedeln sich zwischen superlangsamem ISDN und 200 MBIT Leitungen von Kabel BW oder Deutschland an. Da solltest du am besten mal prüfen, was bei dir überhaupt möglich ist, nicht an jedem Ort ist die gleiche Geschwindigkeit verfügbar.

Menge an Daten in kBit, die pro Sekunde übertragen werden können. Das ist vor allem bei Online-Games, Filmen etc wichtig, wo sehr viele Daten in sehr kurzer Zeit übermittelt werden. Und wenn nicht, laagt es, man hat Bildverzögerungen etc.

8000 ist superschwach. Zumindest nicht für Gamer geeignet. :D

Die Zahl hat die Einheit kbit/s (kilobit pro Sekunde). Wenn du diese Zahl durch 8 teilst, bekommst du kilobyte pro Sekunde raus. Wenn du dann das Komma um 3 Stellen nach links verrutschst, hast du mb/s. Du hast also eine Geschwindigkeit von maximal 1 MB/S.

8000 = max. 8Mbit/s oder 8000kbit/s. Habe ich auch, reicht auch für A1-TV (sogar für HD). Aber schneller ist kein Fehler

desto größer die zahl desto schneller ist es ^^ und was es dir bringt ? naja du kannst sachen schneller runterladen und dein browser ist auch schneller wenn du auch zockst hast du nen besseren ping. da ich nicht weis was du so machst aufn rechner reicht normalerweise ne 16-32k leitung (16.000-32.000) wenn du sehr viel zockst und spiele downloadest dann ist ne 50k bis 100k leitung angemessen

Was möchtest Du wissen?