Wofür Briefmarken nutzen außer Post?

6 Antworten

Leider gibt es nur noch wenige Läden, die Briefmarken als Bezahlung akzeptieren und das sind in der Regel Versender von Briefmarken- Zubehör.
Die Post nimmt Marken nicht zurück; der Verkauf via Ebay erbringt in der Regel weniger als den Frankaturwert.
Von daher bleibt tatsächlich fast nur die Verwendung für eigene Sendungen oder denen von Freunden.
Guten Rutsch!

Früher gab es viele Versandgeschäfte, die Briefmarken als Zahlungsmittel akzeptiert haben. Heute fällt mir dazu aber keiner mehr ein.

Die Post ist leider auch nicht dazu verpflichtet, Marken zurückzunehmen.

Natürlich kannst du die Marken auch an Briefmarkenhändler verkaufen oder versuchen sie bei Ebay zu versteigern. In beiden Fällen wirst du aber mit hohen Verlusten rechnen müssen.

Wirklich sinnvoll nutzen kannst die die Marken eigentlich nur, indem du sie zu ihrem ursprünglichen Zweck benutzt und die auf Briefe klebst. Vielleicht haben ja auch Bekannte, Freunde, Verwandte oder Kollegen Bedarf.

Was ist denn das für ein Problem, dass Du "einige" ungestempelte Marken zu Hause hast? Schreibst Du denn nie mal einen Brief, eine Glückwunschkarte oder ähnliches? Wenn nein, dann solltest Du es unbedingt machen, denn viele Leute freuen sich, wenn sie etwas im Briefkasten vorfinden und mit dem Brieföffner einen Umschlag öffnen dürfen.

Das ist auch ein ernster Beitrag, selbst wenn Du den Inhalt von vorneherein ablehnst.

Wenn es Sammlermarken sind, kannst du sie verkaufen... Ansonsten frag doch mal Bekannte, ob die noch welche brauchen

Verkaufen ist nur sinnvoll, wenn Du die Marken unter Nennwert verkaufst.

Heb sie auf und vererb sie an Deine Nachkommen. In 60 oder 70 Jahren werden sie schon einen Wert haben, weil es dann keine Briefmarken, so wie wir sie heute kennen, mehr geben wird. Auch keine Briefe, nebenbei gesagt.

Verkaufen ist nur sinnvoll, wenn Du die Marken unter Nennwert verkaufst.

Was ist daran sinnvoll, Marken mit Verlust zu veräußern?

0

Was möchtest Du wissen?