Wo trage ich die zu viel gezahlte Lohnsteuer ein?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Anlage N

Dort trägst du den Arbeitslohn ein und die tatsächlich gezahlte Lohnsteuer (lt. Lohnsteuerbescheinigung). Das Finanzamt berechnet dann, wie viel zu viel gezahlt worden ist.

alles klar, dankeschön!

0

Du kannst keine zuviel gezahlte Lohnsteuer eintragen, du kannst nur die gezahlte Lohnsteuer eintragen. Und die kommt genau dahin, wo sie auch in der Abrechnung steht, in der Anlage N unter 4 (einbehaltene Lohnsteuer).

Die Steuerklasse 4 trägst du ein, für die Berechnung spielt das keine Rolle mehr. Aber du musst eine gemeinsame Erklärung mit deiner Frau abgeben, sonst gibt es nicht wirklich was raus. 

Wieviel es gibt, sagt dir dann das Finanzamt.

Du trägst die Daten aus deiner Lohnsteuerbescheinigung in die dafür vorgesehenen Felder ein. Das Finanzamt errechnet deine (bzw. euere, wenn ihr als Ehepaar zusammen veranlagt werdet) Steuerschuld für das Jahr und erstattet zuviel einbehaltene Steuer, und zwar sowohl Lohnsteuer als auch Soli.

Um eventuell zuviel gezahlte Kirchensteuer kümmert sich automatisch das Kirchensteueramt.

Bisschen verspätete Ergänzung: Kirchensteuerämter gibt es nur in einem einzigen Bundesland, und zwar in Bayern. In den anderen Bundesländern kümmern sich die Finanzämter auch um die Kirchensteuer.

1

Was möchtest Du wissen?