Wo nach einem Fuchsbau suchen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kommt drauf an, in welcher Gegend Du lebst.

In ländlicher Gegend ist ein Rotfuchsbau überwiegend an Waldrändern mit leichter Hanglage zu finden, meist mit mehreren Eingängen. Seltener unter Baumstümpfen und in Felsspalten.

In Städten wählen Füchse mittlerweile überwiegend verlassene Gebäude, Schuppen, Gartenhütten und Garagen als Behausung für ihre Welpenaufzucht.

Ich würde mich zuerst mal auf die Suche machen, wo Füchse zu sehen sind (früh aufstehen *g)  und mir aus deren Sicht ein geeignetes Areal für einen Bau ausgucken.

Gedeckt sind die Fähen wohl jetzt, nach 7 Wochen kommen die Welpen. Das ist nicht mehr lang, Ende März etwa.

Danke fürs Sternchen!

Ich hoffe, demnächst mal gute Fotos von Fuchswelpen hier zu sehen! :-))

Viel Glück.

0

Im Moment sind die Baue nur selten bewohnt. Im Frühling sieht das ganz anders aus. Jetzt braucht ein Fuchs nichts weiter als eine  trockenen Platz, der ein wenig geschützt ist. Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Aber diese Füchse, die ständig in einem Bau wohnen, sind auch sehr angreifbar. Jäger graben sie einfach aus.

Ok, meinst du ich soll dann so mitte März eher suchen? Bauen die Füchse dann einen neuen Bau oder beziehen sie einen alten wieder?

0
@Le7878

Suchen kannst du zu jeder Zeit, sogar im Winter wenn Schnee liegt. Da siehst du die Spuren im Schnee und weißt dann, ob es überhaupt Füchse in deiner Region gibt. Wenn du Fuchsbaue suchst, würde ich mir an deiner Stelle in Laubwäldern die Hänge der Berge und Hügel ansehen. Je steiler, desto besser! Geh ganz langsam und schau ganz genau hin. Die Eingänge sind oft sehr versteckt. Du kannst die Löcher aber auch in ganz flachem Gelände, an den kleinen Hängen von Abflussgräben oder in Hohlwegen finden. Selbst dann wenn der Hohlweg nur einen Meter tief ist, gibt es Füchse die den Platz toll finden. 

Zuhause trage ich meine Funde dann immer auf Google Maps in eine ganz private Karte ein. Inzwischen habe ich in meine Karte 18 Baue eingetragen. Sie wurden nicht alle vom Fuchs, ein paar wurden auch von Dachsen gebaut. Aber weil Dachse und Füchse ihre Baue auch gemeinsam bewohnen, kann man damit rechnen dass man dort im Frühling auch Jungfüchse findet. Neue Baue findet man eher selten. Meistens werden die alten Baue über Jahrzehnte immer wieder genutzt. Wenn du sie also auf einer Karte einträgst oder wenn du sie dir alle merken kannst, dann musst du sie nur noch im Frühling alle aufsuchen und nach Spuren absuchen. Fußabdrücke, Knochen, Federn, der Geruch, alles wird dir verraten ob dort eine Fuchsfamilie wohnt. Einige Fähen werden bereits Ende März Junge haben. Andere erst im Juni. Wenn also ein Bau nicht belegt ist, dann bedeutet das nicht, dass er eine Woche nach deinem Besuch noch immer unbelegt ist. Du musst also deine Baue immer wieder aufsuchen und dabei sehr, sehr vorsichtig sein. Am Besten gehst du gar nicht direkt hin und hinterlässt dort nicht deinen Geruch, sondern schaust nur aus mehreren Metern Entfernung sehr sorgfältig. 

Gib einfach mal bei Google Bilder Fuchsbau, Dachsbau, Fuchsbau am Hang oder ähnliches ein. Dann bekommst du einen Eindruck und weißt worauf du achten musst und wo Füchse ihren Bau tatsächlich anlegen. Manchmal ist es unglaublich. Einen Bau habe ich direkt neben einer Straße gefunden. Du kannst am Datum der Aufnahme sehen, dass ich sie tatsächlich im Juni gemacht habe. Der Zeitraum deiner Suche ist also sehr lang. Bleib dran, dann bekommst du auch Füchse zu sehen.

https://www.youtube.com/watch?v=BYbn0Xh1m54

0

Was möchtest Du wissen?