Wo mit habt ihr die Probleme in Französisch?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für mich war das Hörverstehen oft schwierig, denn es gibt viele Wörter, die ähnlich oder sogar gleich ausgesprochen werden, aber unterschiedliche Bedeutungen haben.

Zudem gibt es Zeitformen, die es in der deutschen Sprache gar nicht gibt.

Es gibt auch bei Substantiven zwei verschiedene Geschlechter; anders als im Englischen.

Für mich waren es die unregelmäßigen Verben. Aber die muss man einfach auswendig lernen und ihnen immer wieder in den Serien etc. begegnen, dann passt das schon. :) Es gibt jedenfalls viel Grammatik zu lernen, es macht aber auch Spaß, wenn man von (fast) Anfang an auch französische Podcasts hört, Serien und Filme schaut, Bücher liest... Dann geht es eigentlich recht schnell.

Such dir am besten auch einen Tandempartner, um das Sprechen und Verstehen zu üben. Das kostet ja auch nichts dank Internet. :)

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich hab meine perfekte Lernmethode gefunden!

Hallo!

Ich habe ziemlich oft Probleme mit der Aussprache und der Betonung der letzten Silbe. Außerdem rolle ich das 'R' zu sehr, obwohl man es im Französischen eher sanft ausspricht.

Viele Grüße

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich gehe noch in die Schule.

Ich habe es ja nie gelernt, aber bei manchen französischen Wörtern die ich höre, weiß ich nicht, ob der letzte Buchstabe (der geschrieben ist) mitgesprochen wurde oder nicht, das ist undeutlich und verwirrend. Der Zusammenhang Aussprache-Schreibweise ist kompliziert. Dagegen ist er in Italienisch sehr einfach.

Was möchtest Du wissen?