Wo liegt der Unterschied zwischen Autarkie und Autonomie?

8 Antworten

Autonom ist, wenn man ohne Hilfe klarkommt. Autark ist, wenn man obendrein auch noch keine Geschäfte mit anderen machen muss, sondern sich von seinem eigenen Ertrag ernähren kann.

Mal unabhängig vom Wirtschaftlichen: Autonomie ist nicht völlig auf sich gestellt, sondern mit Beziehungen zum Außen (Anderen), die jedoch frei gewählt und gestaltet werden (können). Autarkie hingegen bedeutet eine extrem vom Außen abgegrenzte Existenz in dem Sinne, das der / das Andere nicht mehr nötig ist. Beide sind unabhängig, wobei der Autonome sich seiner grundsätzlichen Abhängigkeit von Beziehungen nach außen bewusst ist, während der Autarke diese (real oder vorgestellt) nicht benötigt. Anell

Autark kann der Bauer leben. Er kann sich selbst unabhängig ernähren.

Autonomie: betont mehr die Unabhängigkeit im sozialen Sinne, politischen Sinne. Man läßt sich nicht gerne beeinflussen. Man kann dann aber lange noch nicht autark leben. Es betont mehr Die Machtseite. Man kann kaufen, man hat z.B. Geld und ist unabhängig.

Autarkie (von altgriech. αὐτάρκεια „Selbstständigkeit“) im allgemeinen Sinne bedeutet, dass Organisationseinheiten oder Ökosysteme alles, was sie ver- oder gebrauchen, aus eigenen Ressourcen selbst erzeugen oder herstellen. Subsistenzwirtschaft muss im Gegensatz zur Autarkie nicht alles zur Lebenserhaltung aus eigenen Ressourcen bereitstellen. Zu finden bei Wikipedia. Dort findest Du auch "Autonomie".

Autonomie heißt Selbstbestimmung und Autokratie ist die Selbstherrschaft.

Autokratie war aber nicht gefragt. A.

0

Was möchtest Du wissen?