Wo liegt das Gold der DDR und wo ist das Vermögen von Alex Schalck-Golodkowski geblieben?

6 Antworten

Auf der einen Seite dumm rumtönen, dass die DDR pleite war, und dann fragen, wo der ihr "Gold" geblieben ist!

Lächerlich!

Aus Wikipedia

"Gegen Behauptungen von Wolfgang Thierse, die Linkspartei nutze weiterhin SED-Vermögen für ihre Zwecke, ging die Partei erfolgreich gerichtlich vor.

Ihre zweifelsfrei als rechtmäßig ermittelten Firmen konnte die Partei nur durch Zuwendungen aus dem nach der Wende erworbenen Parteivermögen sanieren. Der Linkspartei gehören heute das Karl-Liebknecht-Haus in Berlin, die Zeitung Neues Deutschland, der Karl-Dietz-Verlag sowie die Hotel am Wald Elgersburg GmbH. Das ND-Verlagsgebäude, nach der Wende von der Deutschen Bahn beansprucht, wird mittlerweile von einer Tochterfirma des Neuen Deutschland betrieben. Die Linkspartei hält über eine Beteiligungsgesellschaft Anteile an einigen weiteren Unternehmen, etwa der Firma BärenDruck Mediaservice.

Ob sich noch Auslandsvermögen der SED auf Treuhand-Konten in Liechtenstein befindet, ist Gegenstand seit Februar 2008 laufender Untersuchungen. Das Geld würde in dem Fall aufgrund der notariellen Einigung in den deutschen Bundeshaushalt fließen."

Nur weil eine Behauptung nicht beweisbar ist, ist sie noch lange nicht unwahr. Im Übrigen geht es hier um SED Vermögen, und nicht expressis verbis um Thierses damalige Behauptung.

Die Tatsache, dass Milliardenwerte (und nicht nur des SED Vermögens) vor dem Beitritt zur BRD verschoben wurden bzw. verschwunden sind, ist schlicht Fakt.

http://www.mdr.de/zeitreise/ddr/sed-vermoegen-100.html

1
@FordPrefect

Doch! Das sollte eine Rechtsnorm für Dich "Über-Wessi" sein! Was nicht bewiesen werden kann, ist unwahr bis zum Beweis!

In dubio pro reo!

Bekannt?? Ich helfe Dir gern!

Das "verschwundene" SED-Vermögen solltest Du mal bei der ehemaligen Treuhand hinterfragen - und nicht alles glauben, was die Mainstream-Medien so loslassen!

2
@666Phoenix

Doch!

Nein.

Das sollte eine Rechtsnorm für Dich "Über-Wessi" sein!

Genau. Was einen "Über-Ossi" wie dich ganz sicher nicht jucken dürfte, da ja die DDR sattsam bekannt für ihre Tatsachenbehauptungen war, gelle?

Was nicht bewiesen werden kann, ist unwahr bis zum Beweis!

Nein. Was nicht bewiesen werden kann, darf nicht als unwahre Tstsachenbehauptung vorgetragen werden, da die Nachweispflicht beim Vortragenden liegt. Der Umkehrschluss aber, dass alles, was nicht beweisbar wäre, deswegen automatisch sachlich unwahr sei, ist hingegen Humbug. Setzen, sechs.

In dubio pro reo!

*gähn*

Grundsatz im (*Trommelwirbel*) - Strafrecht. Im Zivilrecht irrelevant. Setzen, sechs.

Das "verschwundene" SED-Vermögen solltest Du mal bei der ehemaligen Treuhand hinterfragen

*lach*

Genau. Der "Westen" ist an allem Schuld, hat die Verantwortung für die Mauertoten, den Untergang der Sowjetrepubliken, den Mangel an Bananen und das schlechte Wetter.

MannMannMann.

und nicht alles glauben, was die Mainstream-Medien so loslassen!

Ah ja - wie ich das vermisst habe. Alles natürlich Lügenpresse.


1
@FordPrefect

pass auf, dass du vor lauter lach- und gähnattacken keine maulsperre bekommst.

"sechs"?

in den ländern, in denen ich studiert habe, ist das die beste zensur. im übrigen würde ich erst nachdenklich werden, wenn typen wie du mir zustimmen würden!

"tatsachenbehauptungen"?

lass mich laut lachen über dein sprachempfinden! entweder es sind tatsachen oder behauptungen!

solange du etwas behauptest, das du nicht beweisen kannst, behaupte ich, es ist nonsens, oder nach deiner diktion: "humbug"!

los, beweise das mit den verschobenen milliarden! weißt du eigentlich, wie viele nullen eine milliarde hat?

ich weiß jedenfalls, dass hier bei gf massig "nullen" zu finden sind!

 

2

Die Gold Vorräte der ehemaligen DDR dürften weitgehend seitens der damaligen Regierung respektive der SED klammheimlich beiseite geschafft - oder mit den abziehenden Sowjettruppen nach Russland transportiert worden sein.

Kennst Du "Hanlons Rasiermesser"? Dessen Aussage lautet:

" „Schreibe nicht der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist“ (englisch: Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity). 

Oder kürzer: „Geh nicht von Böswilligkeit aus, wenn Dummheit genügt“ (englisch: Never assume malice when stupidity will suffice)." (aus WIKI)

Ich bin überzeugt, dass Du nicht aus Böswilligkeit heraus solchen Unsinn schreibst!

2
@666Phoenix

Unsinn? Interessante Ablenkungstaktik. Komisch, dass die ehemaligen Bozen sich aus DDR-Zeiten alle mit veritablen Vermögen auf der Sonnenseite nach der Wende wiedergefunden haben - während die Entrechteten und Enteigneten zum Teil entweder Jahrzehnte auf Entschädigungen warten, oder aber ihre ehemaligen Vermögenswerte abschreiben durften als Sonderopfer Deutsch Einheit. Auch interessant:

http://www.mdr.de/zeitreise/ddr/sed-vermoegen-100.html

1
@FordPrefect

dass die ehemaligen Bozen sich aus DDR-Zeiten alle mit veritablen Vermögen auf der Sonnenseite nach der Wende wiedergefunden haben

Die "ehemaligen Bonzen" haben "staatsnahe" Mindestrente bekommen oder mussten sich im Arbeitsamt anstellen, wo ihnen von 8.-Klasse-Wessi-Schülern erklärt wurde, wie man sich zu bewerben habe.

Nenne mir ein paar mit "veritablem Vermögen". Mal davon abgesehen, dass "veritabel" keine quantitative Aussage ist, musste kein DDR-Bürger sein in der DDR angehäuftes Privatvermögen irgendwelchen "Bonzen" abtreten! Im Gegenteil, die "veritablen", mit Hilfe krimineller Truppen wie der Treuhandanstalt erworbenen Vermögen westlicher, windiger Geschäftemacher lassen das eine oder andere Privatvermögen ehemaliger "Bonzen" als komplett löcherlich erscheinen!

Es gab genug davon, die schnell wieder einen festen Fuss in der Wirtschaft fanden, weil von klar denkenden Unternehmern ihre Fähigkeiten und Kenntnisse honoriert wurden, die die meisten Wessis nicht zu bieten hatten. Sie schauten auch nicht nach 8 Stunden Arbeitszeit auf die Uhr oder heulten sich bei jedem Problem beim Betriebsrat aus. Aus diesen Leistungen kamen dann auch mit der Zeit diverse "veritable" Vermögen zustande, was dem einen oder anderen Schreihals des 89-er Herbstes natürlich auch noch weit nach der sog. Wende sauer aufstieß, weil sie selbst zu dämlich oder/und zu faul waren und sind, das Geld, das "überall" rumliegt, aufzuheben!!

Die "Entrechteten und Enteigneten" (interessant, was hat man ihnen denn weggenommen?) waren sehr oft die, die sich auch in der DDR schon schwer taten, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden!

Das sind überall zumeist nur jene gewesen, die in keiner Gesellschaft zurecht kommen und an allem rummeckern.

Die Reaktion der "Entrechteten und Enteigneten" haben wir jetzt alle auszubaden - siehe Ergebnisse der Bundestagswahl! Das hat mit ehemaligen "Bozen" nichts zu tun!

1

Wenn ich wüsste wo die Schätze geblieben sind, glaubst du nicht dass ich selbst  diese ausgraben würde 😂😂😂 

Devisen: Weshalb führt eine schwache Währung dazu, dass Investments in dieser Volkswirtschaft attraktiver werden - und für wen?

...zur Frage

Wohnen in Prenzlauer Berg viele arrogante Menschen wie ich es in klischées gehört habe?

Ist das nicht Quatsch? Denn es ist ein hübsches Viertel. Hat jemand Erfahrungen.

...zur Frage

Wie viel sind diese 3 sachen wert?

...zur Frage

Handelsgold in der DDR?

Hallo, in meiner Stammkneipe ist eine heftige Diskussion ausgebrochen. Gab es Handelsgold Zigarren in der DDR zu kaufen? Die Firma, die die Handelsgold herstellt, sitzt ja seit über 100 Jahren in Nordrhein-Westfalen. Leider fand ich über google nichts, ob man die Dinger bei uns im Osten kaufen konnte. Die einen sagen am Stammtisch, klar, die gabs in jedem Laden. Die anderen meinen, die kann es doch nur im Intershop gegeben haben.

Weiß es hier jemand ganz genau und kann mir weiter helfen? Ich bin mit Mitte 30 zu jung und kann mich nicht erinnern, ob sowas im Laden stand.

...zur Frage

Wieso müssen die Ostrenten laufend angepaßt werden, wenn sie doch ohnehin schon in der Auszahlung der Rentenkassen höher sind als die Westrenten?

das hat sich doch eigentlich längst schon erledigt, die Sache mit der Anpassung, weil die heutigen Ostrentner bedingt durch ihre längere Lebensarbeitszeit sowieso schön höhere Renten beziehen als die Westrentner. Was soll da diese sogenannte Rentenangleichung oder ist das auch wieder so ein psychologischer Schachzug der Entscheider?

...zur Frage

Ich habe 5,5 Mio DDR Mark geerbt, wo kann ich das verkaufen?

Ich habe 5,5 Mio DDR Mark geerbt, wo kann ich umtauschen oder verkaufen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?