wo kann man eigentlich Aktien kaufen? Lohnt sich das?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Frag bei Deiner Bank nach, laß Dich aber unbedingt beraten, nimm möglichst noch einen Zeugen mit. Du möchtest doch sicher sein, daß Du Aktien mit Zukunft bekommst.

Hallo, die Fragestellung deutet auf keinerlei Erfahrung hin - daher muss ich raten: Finger davon lassen! Man muss sich mit der Thematik befassen, eine gewisse Kenntnis und Erfahrung haben wie Finanzen und Wirtschaft funktionieren. Politische Entscheidungen haben ebenfalls Einfluß auf die beiden Vorgenannten. Aktienkauf und Verkauf ist auch mit Kosten verbunden. Auch diese Kosten im Auge behalten - es schmälert den Gewinn. Auf keinen Fall bei Banken oder ähnlichen Instituten odern. Hohe Kosten für Handel und Depot! Ferner ist Aktienhandel nicht das Kerngeschäft der regionalen Banken, sprich wenig Erfahrung, man versucht hauseigene Aktien oder Bankprodukte zu verkaufen. Auch hier hohe Kosten, geringe Rendite. Allerdings legst Du im Gegensatz zum Sparbuch Dein Geld bei Aktien in Sachwerte an - die sind Inflationsgeschützt und werden selbst bei einer Hyperinflation nicht wertlos! Mein Tip: Suche einen Versicherungsmakler auf, der arbeitet treuhänderisch in Deinem Sinne. Er ist von keiner Gesellschaft, von keinem Produkt abhängig. Er kennt sich i.d.R. auch mit Anlage im Aktienbereich aus und kann Dich unverbindlich beraten. Hast Du weitere Fragen - schick mir einfach eine Nachricht - ich helfe gerne.

Du musst ein Depot bei einer Bank eröffnen, da gibt es tausende Möglichkeiten. Lohnen tut es sich natürlich nur, wenn du die richtigen Aktien kaufst. Es ist also nichts für Anfänger und du brauchst jede Menge Glück, Informationen und Zeit. ;)

Kaufen kannst Du überall! Bei Banken, Sparkassen, Strukturvertrieben, im Internet, Online usw.

Wichtig ist, was Du kaufst! Nimm viele angebote und schaue im Internet dann die Kursentwicklungen an. Sparkassen verkaufen z. B. nur Deka-Fonds und Einzelaktien. Die meisten Deka-Fonds sind Schrott mit einer Wertentwicklung unter Durchschnitt. Trotzdem bekommst Du von denen nur diese Fonds angeboten.

Kaufen: bei Banken als Beispiel... Aaaber,,, wenn du hier fragst, wo man das kaufen kann und ob sich das lohnt, hast du noch keinerlei Einblick in die Materie. Daher: Kauf keine... oder informiere dich erst bei solchen Leuten, die Ahnung davon haben. Der Markt ist voll von Schwindlern, wenn es um dieses Thema geht. Da kannst du sehr schnell einen Haufen deines Kapitals vernichten, wenn du nicht vorsichtig bist.

Als Tipp: Wenn du kompletter Neueinsteiger bist, dann versuch dich mal mit Aktien, die um die 10 Euro pro Stück kosten. Das gibt es nämlich :) Damit kannst du ein wenig spielen und Einsicht gewinnen und falls das den Bach runter geht, hast du nicht all zu grosse Verluste.

Was soll denn dieser ausgemachte Quatsch? -Soll er 5 Stücke á 10 Euro kaufen (50 Euro) und dann dafür 10-15 Euro Spesen/Gebühren zahlen? Und das für was - zum "Üben"? Und das selbe nochmal beim Verkauf? Leude, das kann doch alles nicht Euer Ernst sein, sowas jemandem zu raten! "Hin und Her macht Taschen leer" ist eine alte Börsenweisheit. Es ist völlig egal, ob ein Stück 10 oder 100 Euro kostet - das einzige, was zählt ist die Erwartung an die zukünftige Entwicklung.

0

Kaufen kann man Aktien, indem man ein Depot bei einer Bank eröffnet oder bei einem Online-Broker und dem depotführenden Institut entsprechende Kaufaufträge gibt. Ob sich Aktien lohnen: Eine pauschale Antwort ist da nicht möglich. Es kommt einfach darauf an. Denn "sichere" Aktien, die nur steigen, gibt es nicht. Auch sogenannte "Experten" oder der Bankberater können nicht vorhersagen, wie sich Aktienkurse entwickeln werden, da alles, was bekannt ist, bereits im Kurs enthalten ist. Ich persönlich habe je nach Marktphase (z. B. derzeit) auch ausgewählte Aktien, aber nur mit Beträgen, die mir bei Kursverlusten nicht so wehtun und nur so lange es mir nicht zu "heiß" wird. Wenn Du in Aktien investieren willst: Überlege Dir, das erst einmal kostenlos mit einem Musterdepot (bieten verschiedene Banken online an) zu "üben". Mit echten Aktien kann man bekanntlich auch gewaltig verlieren, deshalb sollte man sich gut damit beschäftigen, bevor man sein richtiges Geld aufs Spiel setzt.

Nur bei der Bank nie bei einem Broker oder Agenten und sonst einem Vermittler!!!!

0

Depot bei Deiner Bank eröffnen und ein bisschen Geld investieren, dass Dir nicht weh tut, wenn es weg ist.Es müssen keine 10 Euro Aktien sein, es gibt auch günstigere...

Soso... na Du kennst Dich ja richtig gut aus! Der Preis einer Aktie ist da auf jeden Fall auch das maßgebliche Entscheidungskriterium. Is klar. Mannmannmann..... hier wird ein Zeug verzapft - echt gruselig!

0

Du kannst bei einer Bank Aktien ordern und ein Depot anlegen lassen, was allerdings zusätzlich Depotkosten verursacht. Es gibt allerdings auch eine Möglichkeit die Aktien kostenlos zu deponieren, allerdings nicht bei deiner Bank. Besser einen neutralen Berater ansprechen, der ist in der Regel unabhängig und nicht weisungsgebunden wie Mitarbeiter einer Bank die vorzugsweise Aktien anbieten, mit denen die Bank am besten verdient. Wenn du erst ins Aktiengeschäft einsteigen willst, dann bedenke, dass jede Aktie ein Risiko beinhaltet. Du kannst Geld verlieren, aber auch gewinnen. Hast du etwas "Spielgeld" , z. B. 500 Euro, dann könntest du mal einen Versuch starten. Wichtig wäre, die Entwicklung der Aktie auch in der zurückliegenden Zeit zu verfolgen. Im Internet hast du dazu die Möglichkeit zur Information. Kein Mensch kann dir voraussagen wie sich der Kurs einer Aktie entwickelt, da spielen viele Faktoren mit, welche die Kursentwicklung beeinflussen. Das Risiko trägst alleine du. Weder der Bankberater noch der freie Anlageberater übernehmen für dich das Risiko.

wennst viel geld hast zum eventuellen verlust, dann kannst die ruhig bei der bank kaufen. aktien bringen nur was wenn du mit risiko investieren kannst. da kann auch alles auf einmal weg sein

Das Risiko, daß "alles auf einmal weg" ist, dürfte bei solide geführten Unternehmen relativ gering sein. Es wird wohl kaum passieren, daß z.B. ganz Ludwigshafen inklusive dem kompletten BASF-Stammwerk einem plötzlichen Mega-Erdbeben o.ä. zum Opfer fällt ;-). Risiko ist zwar vorhanden, allerdings haben sich die Aktien etablierter, seriöser Unternehmen (die sogenannten "Blue Chips") auf lange Sicht bisher immer positiv entwickelt.

0

Für einen Neueinsteiger, empfehle ich die Postbank mit einem Depot und einem SparCard Konto, sowie einem Girokonto, einfach zum nächsten Postamt gehen. Das Depot und KOnto kann auch Online geführt werden! Postbank hat da die nase vorn.

Blödsinn, da gibt es wesentlich bessere Banken, wenn es darum geht ein Konto zu eröffnen. DAB-Bank, Diba, Cortal Consors, etc. pp.

0

Aktien kauft man bei jeder Bank, vorher sollte man sich aber ein wenig informieren! Guck mal da: www.biallo.de

wenn du so eine frage stellst, dann kauf dir lieber keine aktien, ansonsten biste einen teil deines geldes los

1.Bei jeder Bank o. Sparkasse o. angesehenen Anlageberatern (falls es sowas überhaupt gibt..hihi)

  1. NUR, wenn man sehr viel Ahnung davon hat.

Was möchtest Du wissen?