Wo kann ich Ahnenforschung betreiben?

6 Antworten

Du kannst deine Verwandten fragen, was sie noch wissen.

In Kirchenbüchern stöbern.

Wenn du Namen hast mit dem Geburtsort kannst du auch in den Kirchengemeinden anrufen. Die helfen bestimmt. (habe gute Erfahrung gemacht - kostenlos)

Du kannst bei der Gemeine/Stadt anrufen - Archiv ; ist aber Kostenpflichtig!

Im Netz findet man unter Umständen auch schon viel.

Erkundige dich, ob es in deiner Nähe einen Verein gibt, die Ahnenforschung betreiben.

Du solltest als erstes ältere Familienmitglieder fragen. Zunächst nach Daten ("in welcher Stadt ist Oma geboren? An welchem Datum? Wie hiessen ihre Eltern? Wann haben die Großeltern geheiratet?") und nach Dokumenten ("Gibt es noch einen Ahnenpass der (Ur-)Großeltern? Hat jemand Kopien alter Geburtsurkunden?

Wenn Du weisst, wo Deine Großeltern geboren sind, und zu welchem Datum, fragst Du dann dort beim Standesamt nach (kostet vermutlich einen kleinen Geldbetrag), um "weiter nach hinten" zu kommen. Beim Standesamt gibt es in Deutschland Daten üblicherweise bis so 1872. Danach kommen die Kirchenbücher dran. Von vielen Gebieten gibt es die auch online.

Wo kommt Deine Familie her? Wenn Du das angibst, kann man sicher besser Tips geben, die Frage nach Ahnenforschung lässt sich nicht "global" beantworten.

Etwas wie MyHeritage kann auch helfen (im deutschen Sprachraum ist bei diesem Anbieter übrigens oft mehr zu finden als bei Ancestry), allerdings NUR wenn Du schon einige Daten eingegeben hast. Ganz ohne alles ist schwer. Und solche Sites (MyHeritage/Ancestry) haben auch viele Fehler, weil nicht alle ihre Daten vor dem Eingeben auf Fehler prüfen.

Erst einmal bei deiner Familie.

Dann kann es sein, dass jemand von einem anderen Zweig deiner Familie schon geforscht hat und die Ergebnisse auf einer Website wie geni.com o.ä. eingegeben hat (da gibt es einige, so Genealogie-Sites).

Dann kannst du auch die Register anschauen gehen, dort findest du dann jeweils die Namen der Eltern, Geburtsdaten, Namen der Kinder...

Wende dich an ein Genealogie-forschungszentrum der Mormonen
( Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letztern Tage)
Die haben fast in jeder grösseren Stadt oder Gemeindezentrum ein solches.
Die Mormonen verfügen über das Weltweit wohl grösste Archiv mit Daten die jedermann nutzen kann.
Oder schaus mal auf lds.org
Kostenlos!

Kirchenbücher sind prinzipiell eine brauchbare Quelle, wobei man mit denen allermeistens auch nur bis zum Dreißigjährigen Krieg zurückkommt, da sie damals in der Regel in Flammen aufgegangen sind.

Woher stammt denn Deine Familie ursprünglich? Aus welcher Gegend?

Hallo und danke.

Also, die Seite meines Vaters stammt aus Tirol. Und die meiner Mutter aus Kärnten. Der Mädchenname meiner Mutter ist jedoch ein römischer Name. Deshalb interessiert es mich.

0
@Shantaram

Bist Du also österreichischer Staatsbürger? Gibt es in Österreich auch so ein Familienstammbuch? Dort findet man wenigstens die Eltern und, wenn ich es recht erinnere, auch die Großeltern. Damit kommst Du erst einmal weiter.

0
@Henryettex

Genau das bin ich. Familienstammbuch. Da mache ich mich mal schlau. Danke

0

Was möchtest Du wissen?