Wo ist hier die wichtigste Grammatik (Latein)?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

ich versuche mal, dir zu helfen.

Agit hominibus gratias et eorum benivolentiam erga se diligentiamque conlaudat.

=> Hier gibt es keine großartigen grammatischen Konstruktionen. Zwei Hauptsätze, die durch et getrennt sind.

Ipse inflammatus scelere et furore in forum venit; Ardebant oculi, toto ex ore crudelitas eminebat.

=> Das dick Markierte ist eine Partizipialkonstruktion, die du ganz wunderbar wörtlich übersetzen kannst: Er selbst ging von Verbrechen und Wahn entbrannt, auf das Forum. Sonst ist hier nur noch ex + Ablativ.

Exspectabant omnes, quo tandem progressurus aut quidnam acturus esset, cum repente hominem proripi atque in foro medio nudari ac deligari et virgas expediri iubet.

=> Von exspectabant ist ein indirekter Fragesatz abhängig, der mit Konjunktiv steht. der Fall hier ist ein PFA mit dem Konjunktiv Imperfekt von esset. Diese Form nennt man coniugatio periphrastica activa, die als Ersatz des nicht existierenden Konjunktiv der Nachzeitigkeit dient. Sie steht fast nur bei indirekten Fragen (wie hier) und bei non dubito quin. Es gilt die Consecutio temporum bezüglich des Imperfekts im Hauptsatz (Nebentempus), weshalb esset und nicht sit steht. Das cum würde ich hier als cum temporale auffassen. Vom iubere wiederrum sind einige Infinitive abhängig.

Clamabat ille miser se civem esse Romanum, municipem Consanum; Meruisse cum L. Raecio, splendidissimo equite Romano, qui Panhormi negotiaretur, ex quo haec Verres scire posset.

=> Von clamare ist ein AcI abhängig (von se bis Cosnaum). Weiter geht diese indirekte Rede im kommenden Satz, der Hauptsatz dieser oratio obliqua steht immer im AcI (oder NcI)! Und dann folgt ein ex quo, was ein Relativsatz ist. Dieser ist abhängig vom Hauptsatz, und innerlich abhängige Sätze (wie hier, da indirekte Rede) treten automatisch in den Konjunktiv.

Tum iste, se comperisse eum speculandi causa in Siciliam a ducibus fugitivorum esse missum, cuius rei neque index neque vestigium aliquod neque suspicio cuiquam esset ulla;

=> Auch hier geht die indirekte Rede weiter, die von clamabat abhängig ist. Ich vermute mal, dass nach iste ein clamavit oder so wieder ergänzt werden kann, aber den Satz habe ich mir jetzt nicht so genau angeschaut. Es ist aber wieder ein cuius abhängig, das in den Konjunktiv tritt, da es von einer Infinitivkonstruktion abhängig ist.

Deinde iubet undique hominem vehementissime verberari.

=> Von Iubere ist wieder eine Infinitivkonstruktion abhängig.

LG

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium Chemie + Latein Lehramt

WOW vielen tausend Dank! Das hilft echt weiter :)

1

Was möchtest Du wissen?