Wo ist der Unterschied zwischen CL7, CL8, CL9 usw?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

CAS Latency (CL) steht für Column Access Strobe Latency. Die CAS Latency ist eine Kenngröße für Speichermodule (RAM).

Column Access Strobe (CAS) ist ein Signal zur Auswahl der Spalte (Column) eines Speicherchips. Zwischen dem Anlegen des CAS-Signals und Anliegen der Daten am Bus vergeht eine gewisse Zeit. Diese Zeit ist die CAS Latency.

Die CAS Latency wird oft in Takten angegeben. Auf den RAM-Modulen finden sich Bezeichnungen wie CL7 CL8 oder CL9.

Je kleiner die CAS Latency, desto höher ist die mögliche Performance des Systems.

CL-Werte geben das Timing der Chips an. Je niedriger desto besser.

Wenn du das nicht wusstest ist es für dich allerding besser, die CL9-Riegel zu kaufen, da es zu CL7 nur ein winziger Unterschied ist, der den Mehrpreis nicht rechtfertigt.

Pc selber zusammen bauen oder vom Händler zusammenbauen lassen?

Hey Leute,

ich habe mir ein paar Komponenten für meinen Pc zusammen gestellt , hier mal kurz eine Übersicht :

Prozessor: i7 4770k

Grafikkarte: Geforce GTX 770 Windforce 2gb

Mainboard: AsRock Z87 Extreme 3 So.1150

Cpu-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken

Ram: Kingston 8gb Kit 1600 DIMM

Gehäuse: Zalman Z11 Plus

Netzteil: 630 Watt Be Quiet ! Pure Power L8

Brenner und Festplatte entnehme ich meinem alten Rechner.

Zur Vorgeschichte : Ich habe diese Komponenten meinem Vater gezeigt und erzählte ihm das ich den Pc selbst Zusammenbauen möchte , mein Vater meinte darauf das ich den Pc irgendwo in der Nähe in Auftrag geben und ihn von fachkundigem Personal zusammen bauen lassen soll. Ich will aber lieber die Hardware bestellen und ihn selbst zusammen bauen, da ich so eine Art "Mini-Fetisch" für Verpackungung und das Auspacken von Dingen habe (klingt komisch ich weiß xD ,aber ich mag das Gefühl zu wissen das da keiner außer ich dran war) . Zudem gibt es zu der ganzen Hardware , wie zum Beispiel der Graka , viele Giveaways z.B irgendwelche Spiele etc. die ich auch eigentlich gerne hätte (weil gespartes Geld und so ;D ) .Nun argumentiert mein Vater das beim Eigenzusammenbau viel schief gehen kann und das es beim Händler auf den Pc Garantie gäbe.

Jetzt zu der Essenz der Frage : Kann ich als "relativ erfahrener Laie" meinen Pc selbst zusammen bauen oder sollte ich das wie oben gesagt dem Fachpersonal lieber überlassen und im Notfall auf die Garantie pochen ??

Als kleine Randbemerkung : Dieser Pc würde über 900€ kosten was , für mich als Jugendlicher (14) , viel Geld ist , darum bin ich auch so unsicher man könnt ja was kaputt machen. Stell mir das Zusammenbauen allerdings nicht schwierig vor (ein paar YT-Videos zu so einem Zusammenbau gesehen , das würde ich mir auch locker zutrauen).

Ich danke für jede Antwort :D

...zur Frage

Grafikkarte Palit 1080 GTX funktioniert nicht?

Hallo,

ich habe gestern einen neuen Pc zusammengebaut und alles funktioniert bis auf die Grafikkarte. Sobald ich sie einsetze kommt kein Bild mehr. Es gibt zwar keine Fehlermeldung vom Board und der Pc startet, Lüfter gehen an, LED von Maus und Tastatur auch ABER kein Bild kommt. Egal ob ich das HDMI Kabel ans motherboard oder Grafikkarte anstecke.

Ich hab gerade mal versucht vorher den Grafikkartentreiber von Palit zu installieren, jedoch kommt nur eine Fehlermeldung und die Installation startet erst garnicht.

Ich poste hier mal mein restliches System:

Seasonic 550 Watt Gold Netzteil

ASrock z370 Extreme 4 Mainboard

Intel i78700k Prozessor

Alpenföhn Olymp Kühler

Palit GTX 1080 DUAL OC

2x 8 Gb ddr4 Gskill aegis RAM

500Gb m2 ssd Samsung pro

1 TB HDD

Sharkoon DG 7000 Gehäuse

Fällt euch irgendetwas ein ? Vielleicht hab ich etwas total offensichtliches übersehen, ich hab auch keine richtige IT kentnisse ich bin ein Laie und musste alles über Anleitungen und Videos und Handbücher nachmachen und einbauen.

Ich hab etwas von einem Jumper gesehen im Mainboard aber habe keine ahnung a) was das ist und b) wie man es macht.

Für jeden Vorschlag wäre ich sehr dankbar :)

MfG

...zur Frage

Welches Mainboard zum Übertakten benutzen( Sockel 1366 )?

Hi, Ich hatte vor mir einen Intel Xeon x5670 anzuschaffen, jedoch wollte ich ihn übertakten und jetzt weiß ich nicht mit welchem Mainboard ich dieses tun kann. Ich weiß dass das Asrock x58 extreme ganz gut sein soll jedoch finde ich dieses nicht zu einem angemessenen Preis und will auch kein Mainboard mit 2 Cpuslots haben. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Danke im Vorraus.

...zur Frage

Ram Beschädigung beim Übertakten eines Intel Xeon X5650?

Hallo, ich besitze einen Intel Xeon X5650 und einen 1333er CL9 DDR3 RAM und ein X58 extreme Mainbord von ASRock. Nun möchte ich die CPU Übertakten, um mehr Single-Core-Performence zu erhalten, um mehr frames in Spielen zu erhalten. Da der BCLK bei 133 MHz liegt und ich gelesen habe, dass man bei dieser CPU bei diesem Sockel(1366 Sockel) häufig den BCLK auf 190MHz übertaktet und garnicht so viel mit dem Multiplikator macht, habe ich mich gefragt, ob der RAM oder andere Komponenten beschädigt werden können, oder ob man etwas beachten muss, wenn man nun den BCLK anhebt.

...zur Frage

Stromausfall --> PC friert ein?

Moin,

also gestern um 16:50 war in Nebendörfern und Teilen meines Dorfes ein Stromausfall für 40 Minuten. Ich war davon aber nicht betroffen.

Aber: Mein PC ist etwa um die Uhrzeit einfach eingefroren (war nur bei facebook) und ich konnte nichts mehr machen, außer ihn neu zu starten. Nach dem Neustart vergingen dann etwa 15 Minuten und er fror wieder ein -.-. (youtube video geguckt)

Um zu gucken, ob es vielleicht an der Auslastung des PCs liegt hab ich dann ein Game gestarten und als ich einem Server gejoint bin hatte ich ein komisches baige-braunes bild mit roten senkrechten Streifen drauf. Half wieder nur ein Neustart.

Heute habe ich es nochmal ausprobiert, ein spiel zu starten aber da ging es.

Um es kurz zu machen: Kann es sein, dass durch den Stromausfall und die darauf folgende Regenerierung des Netzes eine Überspannung in meinem PC aufgetreten sein kann?

Nur warum dann gleich 3 mal?

MfG

...zur Frage

Grafikkarte defekt, Verkäufer gibt keine Garantie?

Hallo liebe Community,

ich habe mir vor 1 1/2 Jahren einen PC zusammenstellen lassen.

Jetzt nach 1 1/2 Jahren ist die Grafikkarte kaputt gegangen und ich bin sofort mit dem Rechner in den Laden gegangen, wo ich mir diesen PC zusammenstellen lassen lies.

Die Mitarbeiter dort meinten, ich hatte wohl 2 Jahre Garantie und die Grafikkarte wird nun in die Reparatur zum Hersteller geschickt.

2 Wochen später kam ein riesiger Bogen vom Hersteller, welcher meinte, dass der Verkäufer die Grafikkarte bereits vor mehr als 2 Jahren gekauft hatte, somit ist die Garantie an den Verkäufer verloren gegangen.

Ich habe jedoch den PC später gekauft, meine Garantie sollte eigentlich 2 Jahre ab dem Kauf gültig sein. (Zumindest dachte ich es)

Der Verkäufer erwartet nun von mir, dass ich eine Beweispflicht abgebe oder dass ich wohl keine Gewährleistung mehr habe...

Muss ich also eine Art Beweispflicht abgeben oder muss es der Verkäufer?

Mfg Marco

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?