Wo ist der Unterschied zwischen " I'm afraid." Und "I'm scared."?

6 Antworten

Hallo,

ein einsprachiges Dictionary verrät dir, dass afraid und scared - genau wie freightened, terrified, alarmed, paranoid - Synonyme sein können; siehe:

https://www.oxfordlearnersdictionaries.com/definition/english/afraid?q=afraid

Dort wird auch der Unterschied zwischen den Wörtern, sowohl in der Bedeutung als auch in der Anwendung erklärt.

Daneben kann I'm afraid aber auch gleichbedeutend mit unfortunately (leider) sein.

Caller: Can I talk to Mr Brown, please?

Secretary: I'm afraid Mr Brown is in a meeting until 2 p.m. (Leider ist Mr Brown bis 14 Uhr in einer Besprechung. / Ich (be)fürchte Mr Brown ist bis 14 Uhr in einer Besprechung.

AstridDerPu

Stark vereinfacht, ist "scared" stärker, sozusagen ein Schrecken bis ins Mark.

Im übrigen gibt es auch grammatikalische (semantische) Unterschiede:

  • "I'm afraid" braucht in der Regel einen Bezug, also irgendeine Ursache im Kontext.
  • "I'm scared" kann eher für sich stehen.

"I'm afraid" kannst du mit "ich fürchte" übersetzen. Das kann mit wirklicher Furcht zu tun haben oder auch nicht.

"I'm afraid Mr. Bean hasn't arrived yet", "ich fürchte, Mr. Bean ist noch nicht angekommen. " ... Nicht sonderlich beängstigend. Trotzdem sagt man das so.
"I'm afraid of spiders", "ich fürchte mich vor Spinnen". ... Für manche Leute wirklich schreckliche kleine Monster.

"I'm scared" heißt immer nur, dass man Angst hat.

"I'm afraid" wird oft im Sinne von "unfortunately" (Dt.: leider) verwendet. Dies ist mit "scared" nicht üblich. Ansonsten aber können afraid, scared und frightened dasselbe bedeuten.

2

I'm afraid = ich fürchte (mich)

I'm scared = ich habe angst

würde sagen, in etwa wie zw. (be-)fürchten und (be-)ängstigen.
Ersteres ist harmloser.

I'm afraid, we will be late for dinner.
I'm scared by terrorism.

In deinem ersten Beispiel ist 'I'm afraid' eine Entschuldigung und hat nicht wirklich etwas mit der Grundnedeutung von 'fürchten' zu tun.

0
@adabei

wollte damit nur ein Beispiel bringen, wie "befürchten" auch im Sinne von "vermuten", "annehmen", "befürchten" gebraucht wird.

1

vielleicht noch als Ergänzung:
die Übergänge sind fliessend zwischen "afraid" - "concerned" - "frightened" - "scared" und auch abhängig vom Kontext und oft auch dem gewünschten rhetorischen Ziel.
Ähnlich wie im Deutschen "(be)fürchten" - "(be)sorgen" - "(be)ängstigen".
In obigem Beispiel ist "afraid" eher das harmlose "befürchten".

"I am afraid it will rain tomorrow" vielleicht die Sorge, daß eine Gartenparty morgen ausfallen würde.

"I am afraid of cats" widerum wäre nicht die Katzensorge, sondern Angst vor Katzen (vielleicht eine Phobie). Und "I am scared by cats" wäre fast schon Horror bzw. panische Angst.

Aber, wie adabei richtig geschrieben hat, würde man "I'm afraid ... will be late" auch am Telefon als Entschuldigung und Ankündigung einer Verspätung sagen.

Noch zum Deutschen: auch da sind die Übergänge fliessend:
"die Sorge um die Menschheit" könnte durchaus Zukunftsangst sein.

"Ich fürchte mich vor Katzen" ist Furcht - "Ich fürchte zu spät zu kommen" widerum Ansage/Vorwarnung/Entschuldigung.

Es gibt also keine wirkliche 1-zu-Übersetzung und Deutung.

0

noch eine zweite Ergänzung:
rein gefühlsmäßig würde ich sagen, daß "afraid" eher in Richtung "Furcht"/"Angst" tendiert, wenn es sich auf ein substantiv bezieht: "afraid of people", "afraid of cats", "afraid of terrorism", usw.
und eher in die harmlosere Richtung Sorge/Befürchtung, wenn es um ein Verb geht "afraid to be", "afraid to come" (beim Sex ;-), "afraid we have to ..." usw.
Scare ist aber immer als Angst zu interpretieren.

0

Was möchtest Du wissen?