Wo findet man Investoren in der Gastronomie

Teaserplakat aus Marketingkampagne - (Finanzierung, Gastronomie, investor)

4 Antworten

hallo cypergnom, ich finde es köstlich, dass die benötigten 800.000 euro eine zu geringe summe für die investoren sind und sie deshalb abstand von dem projekt genommen haben. tatsache ist, kein mensch mit klarem verstand und wirtschaftlich fundierten kenntnissen wird sein geld in die gastronomie stecken. gastronomie ist seit 20 jahren rückläufig wobei die pleiten in dem gewerbe übermässig expandieren. was glaubt ihr denn, warum die banken euch kein geld geben. ausserdem steht die zu finanzierdende summe in keiner relation zu dem vorhandenen eigenkapital. die einzige bank die sich vielleicht auf dieses abenteuer einlassen könnte ist die kfw. wenn auch die nein sagen, dann werft ein ei über die pläne und macht was anderes. den traum von investoren auf jeden fall braucht ihr nicht weiterträumen. verzeiht mir die klaren worte. ich wünsche euch viel glück

Kein Problem, ich habe kein Problem mit klaren Worten! Mich würde jedoch interessieren, woher Du Deine Kenntnisse bezgl. der Gastronomie hernimmst? Diese decken sich nämlich nicht wirklich mit der aktuellen Situation. (Bestes Beispiel ist Herr Wiedekind ;) )

0

Ach ja, nochwas: Unser EK liegt bei rund 15%. Das ist eine völlig normale Relation für Start-Ups :)

Und die KfW hilft nix, weil die bekanntermaßen nach dem Hausbankprinzip arbeitet :)

0

Hallo Gnom, ich glaube, ich kenne Euer Objekt und Vorhaben. Das wird nicht einfach. Wie Du sagtest, haben Banken und mittlerweile auch die Getränkeindustrie heute erhebliche Schwierigkeiten höhere Investitionen zu tätigen. Ich bin seit über zwanzig Jahren dem Thema " Gastronomiefinanzierung " eng verbunden, und glaube mir, es ist in dieser Zeit eine ganze Menge Geld innerhalb der Getränkeindustrie " verbrannt " worden. Ausschlaggebend für eine erfolgreiche Finanzierungszusage sind Konzept, langfristige Überlebenschance am Markt, Sicherheiten, und, das ist für die Industrie am wichtigsten, die Fassbier Absatzmenge pro Jahr. ....und das ist Euer Problem ! Ein italienisches Konzept, auch mit noch so vielen Gastroplätzen, wird nicht im Ansatz die Menge erreichen, die Notwendig wäre, um 800.000,-€ zu finanzieren. Eine Finanzierung wird nur für Fasbier getätigt !!!

Beste Grüße LocalHero

Ich weiß nicht wie einzigartig euer Projekt ist, aber habt ihr schon mal an Crowdfunding gedacht?

Schaut doch mal auf Kickstarter oder auf seedmatch.de - Wenn euere Idee gut genug ist kann man dort über sogenannte Miniinvestments schnell die gewünsche Summe zusammen bekommen.

Was möchtest Du wissen?