Wo darf mein Hund urinieren?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Leuchtfisch, Du magst Hunde (so wie ich auch). Deshalb dreh die Frage für Dich mal gedanklich ein wenig und spitz sie zu. Stell Dir vor, Du wohnst in der Nähe einer Kneipe und nachts setzen Dir regelmäßig betrunkene Gäste auf dem Heimweg einen Haufen in den Vorgarten. Du ärgerst Dich fürchterlich darüber, stellst das besagte Schild auf, erwischt schließlich einen Betrunkenen dabei, wie er Dir in den Vorgarten schifft und er sagt: "Alter, da steht Haufen- ich hab nur gepinkelt!". Am gleichen Tag geht dieser Mensch mit seiner Frage zu gutefrage.net, bekommt die Auskunft, dass es rechtlich erlaubt ist, in die Vorgärten anderer Leute zu pinkeln und hält Dir diesen Ausdruck am Folgetag unter die Nase. Was würdest Du tun? Vermutlich würdest Du den Vogel unangespitzt in den Boden rammen.

Deshalb mein Rat: Denk nicht über Recht nach, sondern versetz Dich in die Situation des Nachbarn und frag Dich auf dieser Basis, was richtig und angemessen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leuchtfisch
09.11.2015, 21:20

ich verstehe was Du damit sagen willst, bloß, es ist nicht sein vorgarten?? er wohnt nicht mal in der Nähe? da ist gras und daneben stehen Müllcontainer??

0

Ich interpretiere die Schilder auch immer so, das Hunde urinieren dürfen, aber nicht koten sollen (oder die dazugehörigen Menschen es halt entfernen, wenn der Hund doch schon gekotet hat).

Immerhin ist die Position zum urinieren auch nicht dieselbe wie die Position, die eigentlich jeder Hund beim koten einnimmt.
Viele Hunde (vorzugsweise Rüden) heben zum Beispiel das Beinchen. Meine Hündin macht das, nebenbei, auch sehr oft.
Das "Kreuz" auf dem Hintern des Hundes (vom Schild) dürfte sich daher eigentlich wirklich nur auf den Kot beziehen.

Hunde urinieren schneller, als man teilweise gucken kann.
Und sie markieren ja auch, was sie, finde ich, so oft machen dürfen, wie sie wollen.
Ich weiß, das Hundeurin auf Dauer tatsächlich schädlich für einen Rasen ist. Es entstehen gelb/braune Flecken und der Rasen würde mehr oder weniger zum "Flickenteppich".
Es gibt aber auch da Lösungen. Siehe dazu den Link:
http://www.rasenpflege.org/hundeurin-rasen.php

Wie auch immer, ich glaube, die Schilder gelten wirklich dem Kot.
Und der sollte eigentlich (auch ohne Schild) selbstverständlich entfernt werden (vom Halter).

Alles Gute.

- Haru

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von icebear375
10.11.2015, 00:12

Phuu na in Sachen Position sagst du da was.....  Da hatte ich sogar mal ne Diskussion mit nem Polizeibeamten der meinte mein Hund haette gekotet und ich haette es nicht aufgehoben...  Rueden hebe das Bein beim uriniren aber Weibchen (zumindest meine) setzt sich au zum pinkeln und das sieht dan halt fast gleich aus.... ... Naja ich haben cop dan mal gefragt ob seine Frau den auch im stehen pinkeln und er hat das verneint... .  Ich merke Internet nur sehen Sie und mein Hund ist weil in Weibchen die setzt sich auch....  Soll ich jetz be Flasche mitnehmen und den Urin einsammeln? Hehe der ist ganz rot geworden und ich hab dan nurnoch ein auf Wiedersehen gehoert

0

Grundsätzlich sollte auf private Flächen nicht gepinkelt oder gar Häufchen hinterlassen werden. Hier geht's einfach darum, dass es gelbe Flecken im Rasen geben kann. Macht ein Hund hin, macht der nächste auch drauf und der übernächste gleich nochmal.

Einfach mal anderer Leute Eigentum wertschätzen und es so akzeptieren, dass nicht jeder der Hundefreund schlechthin ist. Oder dreh´s rum: Möchtest du dass man in deinen Garten macht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leuchtfisch
09.11.2015, 21:24

nein und mein Hund macht auch in niemandes Garten

0

Damit ist immer beides gemeint. Man geht davon aus, dass der Hundehalter das versteht, ohne alles ausschreiben zu müssen.

Lasse deinen Hund dort gar nicht hin, weil er ja nicht weiß, warum er dort nicht koten darf aber urinieren schon. Sowas kann kein Hund unterscheiden.

Es gibt sicher andere Wege wo das niemanden stört und in keiner Wohnanlage ist. Jeden Hund kann man beibringen, dass er sich nicht bei jeder X beliebigen Stelle lösen muß, auch älteren Hunden.Bei regelmäßigen und ausführlichen Gassigehn, ist das kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn  der Hund in niemandes Garten macht, seh ich das problem nicht, das dein Nachbar hat. Häufchen sind ne andere Story, aber selbst die sollten  eigentlich kein problem sein, wenn du die Hinterlassenschaften entsorgst... Ich hab auch so einen Nachbarn der sich immer aufgeregt hat. ignorieren und aus dem weg gehen ist das einfachste  Mittel gegen solche Leute ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hund hat auf Privatgrundstücke und Vorgärten nix zu suchen und vorallen nicht hin zu machen.

Wie findest du es, wenn jemand in dein Garten pisst? 

Meine Hunde dürfen Vorgärten nicht mal betreten...mein Rüde darf auch nicht an Hauswände markieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leuchtfisch
09.11.2015, 20:33

meiner darf auch keine Vorgärten betreten und auf keine Hauswände pinkeln .. und mein Hund muss auf das Privatgrundstück, weil wir da nämlich wohnen 

0

Also, bisher haben wir unseren Hund, wenn da so ein Schild war wie du es beschrieben hast, nur Pipi machen lassen. Ich finde, der Geruch ist nicht schlimm oder man richt es über haupt nicht. Kot hingegen, kann man ja riechen und naja.....

Die Reaktion von dem Herren, finde ich ein bisschen übertrieben. Aber wenn es ein Privatgrundstück ist, ist die Reaktion verständlich.

Aber, wenn es Leute so stört, dann geh mal mit deinem Hund in den Wald oder so. (unser Hund findet es super schön, im Wald rum zu toben, vorausgesetzt, du wohnst nahe an einem Wald.) Ansonsten, geh einfach wo anders mit deinem Hund Gassi ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leuchtfisch
09.11.2015, 20:26

Ich geh ja immer mit ihm durch den Park, der Weg mit dem Schild führt halt an Zuhause vorbei :) und oft wälzt er sich da nur und das möchte ich ihm eigentlich nicht verbieten ..

1
Kommentar von MiraAnui
09.11.2015, 20:29

Auch Urin stinkt. Vorallen wenn jeder Hund dahin macht.

Auch Privatgrundstücke, Vorgärten, etc hat ein Hund nix verloren

2

Auf Privatgrund hat Dein Hund weder zu pinkeln noch zu kacken.

Auf öffentlichen Grund darf er, wobei der Kot aufzunehmen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So langer dein Hund nicht in den Garten (also auf das Grundstück)  von irgendwem ruiniert und kotet brauchst du dir nix sagen lassen so lange du den kot wieder aufhebst...  Urin ist eigentluch nach dem naechste Regen wieder weg....  Was willst den sonst machen? Mit ner Flasche hinter deinem hund herrennen und das auffangen? Und wen wer meckert fragst halt einfach wie er das machen wuerde wen er nen Hund haette....  Zehe vielleicht kommt da ja ne gute Idee bei Rum gg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?