WLAN trotz 100 Mbit/s sehr schlecht, was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die WLAN-Verbindung hat nichts mit der Internetleitung zu tun, sondern ist eine drahtlose Netzwerkverbindung innerhalb Deines Heimnetzwerks vom WLAN-Router zu WLAN-Netzwerkgeräten wie Laptop, Smartphone etc.

Wenn das WLAN also schlechte Geschwindigkeitswerte liefert, ist die Ursache z.B. in den räumlichen Gegebenheiten (was ist baulich verändert worden, Umstellen von Möbeln etc.), der Qualität / Zustand der beteiligten WLAN-Adapter zu suchen, auch ein Defekt der WLAN-Funktion des Routers kann nicht ausgeschlossen werden. (Neue) Bluetooth-Geräte können ebenfalls den Empfang stören, da sie auch auf 2,4 GHz funken.

http://www.lmdfdg.com/?q=wlan+optimieren

Es gibt halt häufig Probleme mit WLAN, auch plötzlich - wie bei Dir - nach längerer problemfreier Nutzung. WLAN ist eben die störungsanfälligste Datenübertragung.

Ich habe deshalb schon lange konsequent alle stationären Geräte inkl. Notebooks per LAN-Kabel mit dem Router verbunden, nur Smartphone und ab und zu ein Notebook (auf der Terrasse) laufen über WLAN = keine Probleme mehr mit WLAN.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Funk ist immer eine instabile Verbindung.
Leider gibst Du hier nicht an, welche WLAN-Protokolle Dein WLAN-AccessPoint und Dein WLAN-Gerät (Laptop?) unterstützen.

Wenn Du nur auf 2,4 GHz funkst, dann kann alles Mögliche Deinen Funk stören - weil alles Mögliche auf dieser Frequenz unterwegs ist.
Neben "des Nachbars WLAN" auch schnurlose Telefone, Babyphone, div. Fernsteuerungen, Funkklingel, Funk-Videoüberwachung, Mikrowellenherde und vieles mehr.

Compal gehört auch nicht gerade zu den Routern, die zu den Platzhirschen gehören dürften. Unter dem Suchbegriff bekomme ich bei Amazon als erstes Pfirsichsaft angeboten. Bei alternate dagegen eine Bosch-Kaffeemaschine.

Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Compal) lässt vermuten, dass dies höchstwahrscheinlich minderwertige China-Ware ist.

Sprich: Wenn Du z. B. auf avm (FritzBox), Netgear bzw. Router von namhaften Herstellen nutzt, besteht eine gute Möglichkeit, dass sich die WLAN-Situation bei Dir deutlich bessert.

Achte bitte darauf, dass der Router und möglichst viele Geräte das 5 GHz-Band unterstützten und dass am Besten parallel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du schon mal die verschiedenen Kanäle manuell probiert. Ein Freund von mir hatte neulich genau das gleiche Problem. Mit automatischem Kanal so 10-12 Mbit. Der Support meinte, er solle Kanal 6 einstellen - damit hatte er dann nur noch 1 Mbit. Ich habe ihm dann geholfen und auf Kanal 11 lief bei ihm alles bestens mit 32 Mbit im Speedtest (mehr konnte sein Anschluss nicht)...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche es mit einem anderen lappi um den als Problem auszuschließen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?