WLAN Repeater gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ein WLAN-Repeater ist nicht gefährlicher oder ungefährlicher als ein Accesspoint/WLAN-Router. Wenn Du also ohne Bedenken einen WLAN-Router betreibst, kannst Du auch einen Repeater installieren.

Die Frage, ob WLAN-Strahlung gefährlich oder unbedenklich ist, ist nicht geklärt. Es gibt Studien, die das eine nahelegen. Es gibt Studien, die das andere nahelegen. Bewiesen ist da bisher nichts. Vielleicht wissen wir in 20 oder 30 Jahren mehr.

Es hilft auch nicht zu sagen, dass wir von allen möglichen Funkquellen umgeben sind, wie z.B. GSM, Radio, Fernsehen, Licht etc. Klar, das sind alles elektromagnetische Wellen wie das WLAN auch. Allerdings ist die Frequenz auch eine maßgebliche Größe, die den Unterschied bei der Bedenklichkeit machen kann - und da unterscheiden sich die Funkquellen doch erheblich. Auch die Leistung, die Dauer und die Art der Exposition unterscheiden sich erheblich. Nur weil Radiowellen bisher als unbedenklich eingestuft werden, muss das nicht für WLAN, sprich Mikrowellen gelten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein herkömmlicher Repeater ->wiederholt nur das WLAN Signal! Ist absolut nicht gefährliches dran! Ober hast du eine Allergie gegen WLAN? ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurzum nein.

Wenn du draußen vor die Türe gehst, wirst du womöglich mehr von GSM-Funkwellen "erschlagen", als du was mitbekommst in deinem WLAN-Bereich.

Gibt soviele Strahlen, die einem Menschen nichts ausmachen. UVA UVB Mikrowellen, Langwellen, Kurzwellen, GSM, Funkwellen, Radio, Satelliten-Fernsehen, sind auch wellen und Strahlungen.

Also keine Sorge über WLAN. wenn es gesundheitsschädlich wäre, wäre es in Deutschland sicher nicht erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
franzhartwig 23.03.2016, 08:17

Gibt soviele Strahlen, die einem Menschen nichts ausmachen. UVA UVB
Mikrowellen, Langwellen, Kurzwellen, GSM, Funkwellen, Radio,
Satelliten-Fernsehen, sind auch wellen und Strahlungen.

Das ist kein Argument. Erstens mal ist WLAN Mikrowelle. Halte mal Deine Hand in eine Küchen-Mikrowelle. Du bewertest hier alle möglichen Strahlungen gleich, ohne Berücksichtigung der deutlich unterschiedlichen Eigenschaften, der Strahlungsleistung und der Exposition. Dass UVA und UVB-Strahlung für den Menschen ungefährlich ist, halte ich für ein Gerücht. Deine Behauptung ist also schlicht falsch. Deine Aufzählung unterschiedlicher Strahlungen zusammen mit "Funkwellen" (der Oberbegriff für fast alle genannten Strahlungsquellen) sowie "sind auch wellen und Strahlungen" (elektromagnetische Wellen und Strahlung kann man in diesem Zusammenhang ziemlich synonym verwenden) lassen Deine Aussage nicht in zuverlässigerem Licht dastehen.

Kurzum nein.

Den Beweis liefere mir bitte.

Also keine Sorge über WLAN. wenn es gesundheitsschädlich wäre, wäre es in Deutschland sicher nicht erlaubt.

Wenn alles Schädliche hier in D verboten wäre, würden wir ziemlich gesund leben. Rauchen ist erlaubt, Autofahren auch. Weißt Du, wieviele Menschen jährlich durch Rauchen oder aufgrund von Unfällen, Feinstaub etc. sterben?

1

Es gibt keinerlei Studien, Test oder ähnliches, welche beweisen, dass WLAN-Strahlen gefährlich sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sollen die normalen wireless LAN Router auch machen. Und Schaden an sich erleidet man nur, wenn man sich den ganzen Tag an das WLAN hängt. Man kommt nicht mehr nach draussen, an die frische Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, das WLAN-Funknetz geben sie von sich. Das ist aber irgendwie auch die Aufgabe eines Repeaters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi.

Ist genauso gefährlich wie ein normaler WLAN Router, nämlich gar nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WLAN basiert darauf, dass Informationen per Funk versendet werden.
Und Funkwellen sind eine Art von Strahlung.

Ob und wie es schadet: Dass wissen wir über Statistiken vielleicht in 20 - 30 Jahren ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Menuett 22.03.2016, 16:09

Ach was, Funkstrahlung gibt es schon lange.

0

Es gibt allerdings nachweisbare Fälle in den WLan Kopfschmerzen verursacht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DerMuffti 22.03.2016, 15:56

Aber nur wenn WLAN intensiv genutzt wird indem ständig aufs Smartphone geschaut wird.

0
KingTamino 22.03.2016, 15:57
@DerMuffti

Nope. Hab vor kurzem einen Fall gelesen von einem von der Bundeswehr. Die haben (mit Erlaubnis) von der Nachbarsbaracke das WLAN mit einem eigenen Repeater bei sich verstärkt. Solange der Repeater an war, klagte der Herr über Kopfschmerzen.

0
Menuett 22.03.2016, 16:08
@KingTamino

rofl.

Das erinnert mich an eine Informationsveranstaltung zu einem Mobilfunkmast der Telekom.

Da klagten die Anwohner auch über Kopfschmerzen und sonstige Leiden.

Kommentar des Telekommitarbeiters:"Und wie schlimm das erst wird, wenn wir den Mast in Betrieb nehmen".

0
KingTamino 22.03.2016, 16:09
@Menuett

-.- Schlag es doch einfach nach meine güte. Es gibt genügend Fälle

0

Was möchtest Du wissen?