Ich würde niemanden schlagen. Das machen nur Assis.

Ich würde mir anderweitig Hilfe suchen.

...zur Antwort

Ich war nicht für ihn da als er mich brauchte, was soll ich machen?

Hi,

Mein Freund (23) wurde operiert am Knie und wir hatten eig schon eine Woche vorher besprochen, dass ich am Samstag feiern gehen werde.

Nun hat sich seine Entlassung vom Krankenhaus um einen Tag verschoben. Das war am Samstag. Ich habe ihn Nachmittags für einige Stunden besucht um nach ihm zu schauen und Abends bin ich dann gegangen, ich konnte auch nicht das Feiern absagen weil der ganze Abend darauf baute, dass mehrere Leute bei mir pennen konnten.

Er wohnt alleine und hat gerade auch keinen guten Drat zu seiner Familie. Durch eine versteckte Message hat er versucht mir Mitzuteilen, dass er möchte dass ich bleibe und dass er mich braucht als seelische Unterstützung, da er nun ein paar Monate nicht mehr arbeiten kann.. ich hab die Message aber nicht verstanden und bin gegangen... er hat sich aber nicht anmerken lassen, dass er das schlimm fand und ich habe ihm versprochen, dafür Dienstag und Mittwoch den ganzen Tag mit ihm zu verbringen

Nun hat er am Samstag mitten in der Nacht per Whatsapp Schluss gemacht, mit schweren Vorwürfen, dass ich nicht für ihn dagewesen wäre, dass er mir nicht mehr vertrauen könne und ich eine sehr schlechte Freundin wäre. Es ging ihm nicht gut und er hätte mich gebraucht, hat es mir aber nicht gesagt und so habe ich es nicht gemerkt.

Er warf mir vor, er hätte mich vielleicht sogar eines Tages geheiratet, hätte nur nach meinem Wohl gestrebt und hat immer nur an uns beide gedacht. Er könne nicht auf mich zählen in harten Zeiten

Ich sehe meinen Fehler, dass ich nicht hätte feiern gehen sollen und dass es ignorant war. Aber dann Schluss zu machen finde ich übertrieben, es wäre ja nicht schlimm wäre er jetzt erst mal sauer und enttäuscht. Ich weiß nicht was ich machen soll, er hat mir sehr schwere Vorwürfe gemacht und mich persönlich angegriffen, ich fühle mich wie der letzte Dreck. Was haltet ihr von der Situation? :(

...zur Frage

Ja, er hat recht.

Hätte mein Mann das mit mir gemacht, ich hätte ihn auch nicht geheiratet.

...zur Antwort

Fanilirnhilfe lügt nur rum?

Hallo meine lieben,

Habe seid drei Wochen probleme mot der Familienhilfe was soll ich tun?

Habe seid drei Wochen mit ihr einfach probleme. Meine Maus hatte fieberkrampf da war alles noch super bis ich aus dem krankenhaus mit der klein zurück war. Danach hatte sie Baketerien also ähnlich wie pickel was größer wurde bin ich Sonntag zum notdienst es sah aus ob einer die verbrand hätte das war so nicht. Am Mittwoch kam die Familienhilfe zu mir ich war am kochen für die kleine dann holt die familienhilfe von ihr ein Brötchen raus und gibt ein bisschen meiner Tochter obwohl sie weiss das wenn meine Tochter was isst das sie kein hunger auf mittagessen mehr hat war ich bisschen sauer und habe die familienhilfe drauf angesprochen aber kam nix zurück. Ich ziehe bald in meiner eigene Wohnung wohnen noch bei eltern mit der maus wollte sie nach oben in meiner Wohnung rein um zu schauen wie weit mein vater oben ist wollte sie meine Mutter mit hoch nehmen und ich habe (Nein sie geht nicht mit hoch) hat sie es falsch aufgenommen das ich es ihr verbiete was ich auch tat aber auch ein grund hatte wo von die Familienhilfe auch nicht wusste. Dann kam sie Donnerstag wieder und hat das gespräch mit meine Eltern und mir gesucht wo ich ehrlich gesagt keine lust drauf hatte weil ich mit meine Eltern eine Meinungsverschiedenheiten hatten und sie einfach eingemischt hatte. Die familienhilfe soll einmal oder zweimal in der woche kommen meinte sie zu mir komme morgen wieder hab ich nur gesagt bin nicht zu hause da verabredet bin und frühstücken gehen wollten meinte sie wenn ich nicht zu hause bin geht sie zum Jugendamt. Alles klar kam sie Freitag ich habe mal wieder absagen müssen, ich habe auch immer mit ihr zusamm gearbeit. Ich war so sauer dasnich endlich mal meine meinung gesagt habe das ich auch mal raus will und freundin treffen will mit meine maus. Sie ist am Freitag zum Jugendamt gefahren hatten dann Montag ein gespräch also heute. Die Familienhilfe hat viel gelogen das ich aggesiv bin das ich njr meine Eltern bestimmen will und das ich anders bin alles gut. Freitag sagte sie mir das vertrauenbasis nicht mehr da wäre weilmmeine Familie und ich nicht ehrlich wäre. Alles klar habe ich Montag zum jugendamt das alles offen gelegt was sie mir gesagt hat und da sagte sie beim gespärch das ich lügen würde, ich war einfach nur sehr baff und zieht meine Eltern mit rein das was angeblich mein Vater ihr erzählt hat dann war ich zu Hause habe meine Eltern drauf angesprochen und die sagten das stimmt alles nicht und der Zeuge der neutral ist hat es bestätigt das die familienholfe gelogen hat.

Jugendamt will mir keine andere Familienhilfe stellen aber mit diese Person möchte ich auch nicht zusammen arbeiten weil diese Person nur lügt.

Die Familienhilfe sagte zum jugendamt auch das ich meine tochter nicht mehr im griff habe weil ich neu anfangen soll obwohl alles nicht stimmt. Was kann ich noch tun?

...zur Frage

Wann gehst Du wieder zur Schule?

Was sollen das für Bakterien gewesen sein? Welches Medikament hat Deine Tochter dagegen bekommen?

...zur Antwort

Nein, eine Überweisung kann man nicht zurückholen.

Allerdings sehe ich jetzt auch keinen Grund, die Überweisung zurück holen zu wollen.

Dass es bei Ebay Menschen gibt, die Dinge mehrfach verkaufen - das ist bekannt. Und das ist auch nicht illegal.

...zur Antwort

Lol.

Wenn der Boden über 20Jahre alt ist, dann ist mal ein Neuer fällig.

Über den Boden laufen ist die vertragsgemäße Nutzung desselben. Die kann er nicht in Rechnung stellen, die ist mit der Miete abgegolten.

...zur Antwort

Verkauf eines Kinderwagens - Betrugsversuch auf Ebay Kleinanzeigen?

Hallo, ich habe bei Ebay Kleinanzeigen einen Kinderwagen inseriert. Prompt nach der Veröffentlichung hat sich ein potenzieller Käufer gemeldet. Nach einem Tag Bedenkzeit ("muss ich mit meinem Mann besprechen") kam eine lasche Preisverhandlung und dann die Kaufzusagen. Bedingung des Käufers: Der Kinderwagen soll sofort nach der ausgeführten Banküberweisung versendet werden. Als Beleg soll ich einen Screenshot der Überweisung erhalten. Grund sind schlechte Erfahrungem mit Betrug beim Käufer.

Soweit, so gut. Ich machte dem Käufer deutlich, dass ich schon seit vielen Jahren bei EBK bin und dies auf meinem Profil zu sehen ist. Meine Bewertung ist Top. Ich bot auch an, meinen Facebook Account einzusehen und ein Bild von meinem Ausweis zu senden. Dies interessierte den Käufer nicht.

Nun kam also der Tag der Überweisung und der Screenshot. Und der Druck des Käufers, ich solle versenden. Die Überweisung wurde am Freitag, 22 Uhr getätigt und ist natürlich jetzt noch nicht auf meinem Konto.

Ich habe ein komisches Gefühl. Der Käufer zahlt einen Betrag von knapp 800€ ohne gross zu verhandeln und ist ansonsten auch recht nebulös.

Was ratet ihr mir. Ich wollte den Kinderwagen versenden, wenn das Geld auf meinem Konto erscheint. Nun ist der Käufer verärgert, aber ich bleib dabei. Erst Buchung, dann Versand.

Kann der Käufer auch nach erfolgreicher Buchung auf meinem Konto das Geld zurückziehen? Wenn es ein Betrugversuch ist, welche Masche kann das sein? Soll ich den Kauf lieber abbrechen oder sehe ich Gespenster?

Danke und einen schönen 3. Advent.

...zur Frage

Richtig. Erst das Geld auf dem Konto, dann der Versand.

Ich würde mich da auf keinen Fall pressen lassen.

...zur Antwort
Völlig okay

Da bekommt man schon mal Dinge gesagt, die man so nicht gesehen hat.

...zur Antwort

Weiblich.

Total unbequem und wenig freudvoll.

...zur Antwort

Das geht dich überhaupt nichts an.

Allein Dein Ex bestimmt, wer mit den Kindern während seines Umgangs Kontakt hat.

Sonst niemand.

...zur Antwort

Dein Freund darf so viel allein in den Urlaub fahren, wie er möchte. Und er darf auch so viel kiffen, wie er möchte.

Gefällt Dir das nicht - dann ist er nicht der richtige Partner für Dich.

...zur Antwort

Nein, die Bank braucht beide Unterschriften.

...zur Antwort

Dürfen Minderjährige Tabakwaren mitführen?

Dürfte ich als 17 jährige bzw. damals 16 jährige und somit minderjährige, Tabakwaren mit mir führen, ohne dass ich diese benutze?

Ich wurde schonmal wegen Alkoholkonsum nach meinen Personalien gefragt und anschließend wurde meine Tasche durchsucht, da ich versucht habe den Reißverschluss zu schließen und bei der Durchsuchung wurden meine Tabakwaren, also Zigaretten bzw. Tabak, Filterhülsen, Stopfmaschine usw. weggenommen und meine Freundin (W/16), die dabei war wurde ebenso kontrolliert und ihre fast volle Zigarettenschachtel eingezogen. Wir mussten beide mitkommen auf das Polizeirevier und unsere Eltern bzw. Erziehungsberechtigten wurden kontaktiert und mussten uns dort abholen.

Jetzt ist meine Frage, dürfen Polizeibeamte mich und meine Freundin einfach so kontrollieren, nur weil ich versuche meine Handtasche zu schließen?

Und dürfen die Beamten die Tabakwaren wegnehmen obwohl wir dort in diesem Moment nicht mal geraucht haben?

Ich weiß inzwischen, dass man in der Öffentlichkeit nicht unter 18 Jahren Tabakwaren konsumieren darf, aber Mitführen ist nochmal eine andere Sache, da dies nicht ausdrücklich verboten ist sondern nur der Kauf und der Konsum. Die Beamten kamen immerhin weil sie unseren Alkohol (den ich kaufen durfte ab 16) gesehen haben und dachten wir wären zu jung, also was hat dies mit den Zigaretten meiner Freundin zutun und mit dem Zubehör + Tabak in meiner Tasche?

Weder ich, noch meine Freundin wurden beim Rauchen gesehen und die Zigarettenschachtel meiner Freundin war die ganze Zeit in ihrer Jackentasche und meine Sachen waren alle in meiner Handtasche. Dürfen die Beamten mir und meiner Freundin also einfach so das ganze Zeug wegnehmen, ohne Beweis, dass ich wirklich geraucht habe? (Wir hätten ja auch die Tabakwaren für jemand anderen dabei haben können oder nur an privaten Orten wie z.B. zuhause geraucht haben, was ja laut Gesetz nicht verboten ist, da nur das Rauchen in der Öffentlichkeit untersagt wird). Wenn das Mitführen also eigentlich erlaubt ist, woher hatten die Beamten dann das Recht mich und meine Freundin zu kontrollieren und uns alle Tabakwaren abzunehmen ohne jedlichen Beweis?

...zur Frage

Das ist schon richtig, das hätten sie so eigentlich nicht gedurft.

Aber - wenn eindeutig klar ist, dass Du das Zeug rauchen wirst, darf man es Dir wegnehmen.

...zur Antwort

Was steht in dem Brief der Polizei wenn sie eine minderjährige Person beim Rauchen erwischt?

Ich (W/17) wurde neulich mit 3 Freunden (M/17), (M/16) und (W/16) an einer Bushaltestelle von der Polizeibehörde (aus Baden-Württemberg) beim Rauchen erwischt. Wir mussten alle unsere Personalausweise vorzeigen und wurden darüber informiert, dass das Rauchen in der Öffentlichkeit für minderjährige untersagt ist. Wir wurden gefragt, ob wir noch Zigaretten dabei haben, worauf alle Nein gesagt haben. Danach gingen die Beamten weiter, doch ihr letzter Satz war, dass ein Brief an die Eltern geschickt wird. Nachdem ich aus Neugier bisschen im Internet danach gesucht hab, was in dem Brief stehen wird und leider nicht fündig wurde, stieß ich stattdessen auf das Jugendschutzgesetz, welches aussagt, dass das Jugendamt informiert werden könnte und/oder ein Bußgeld in Höhe von 100 bis 250 Euro zustande kommen kann. Ich wurde schonmal von der Polizei wegen Mitführen von Tabakwaren usw. mit aufs Revier genommen, wo mich meine Mutter dann abholen musste, jedoch habe ich da nicht geraucht sondern nur meine Handtasche wurde kontrolliert, weshalb ein Gespräch mit meiner Mutter ausreichend war. Dieses Mal wird aber ein Brief kommen und ich würde wirklich gerne darauf vorbereitet sein, was dann da drin steht, ob eine Geldstrafe von meinen Eltern verlangt wird (wie oben genannt) oder ob es einfach nur ein Brief ist, der meine Eltern darüber informiert, dass ich geraucht habe, also so eine Art Verwarnung.

Das hinzugefügte Bild ist ein Ausschnitt aus dem Jugendschutzgesetz, wegen dem ich jetzt stark verunsichert bin, denn die Beamten wussten zum Teil, dass unsere Eltern es uns erlauben zu rauchen, bzw. davon informiert sind.

Wer kann mir also sagen ob die Polizei in meinem Fall das Jugendamt informieren wird oder es eher locker sieht und uns mit einer Verwarnung davon kommen lässt, oder ob aufjedenfall ein Bußgeld verlangt wird und wenn ja wie hoch circa?

Bitte nur Antworten die sich direkt auf meine Frage beziehen und mir somit weiterhelfen. Antworten von Personen die ähnliche oder die selbe Erfahrung damit gemacht haben und darüber genug Bescheid wissen sind sehr wünschenswert.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Wenn da überhaupt ein Brief kommt...

Es kann gegen rauchende Jugendliche überhaupt kein Bußgeld erlassen werden.

Geht nicht, da sich nur der Zigarettenverkäufer schuldig gemacht hat.

Im Jugendschutzgesetz steht kein Wort über Bußgeld.

Und ganz bestimmt kümmere ich mich nicht darum, ob irgendwo ein Teenager geraucht hat oder nicht.

...zur Antwort

10cm sind keine Spitzen.

Ich gehe alle 8 Wochen zum Frisör und lasse mir die Spitzen schneiden. Aber tatsächlich nur die Spitzen.

https://www.amazon.de/Professionnel-Expert-Absolut-LIPIDIUM-Shampoo/dp/B073FMMNK4/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=loreal+lipidium+absolut+repair+shampoo+1500ml+Maske+500ml&qid=1576238271&sr=8-3

Dazu noch einmal in der Woche die dazu passende Maske

...zur Antwort