Ich würde niemanden schlagen. Das machen nur Assis.

Ich würde mir anderweitig Hilfe suchen.

...zur Antwort

Ich war nicht für ihn da als er mich brauchte, was soll ich machen?

Hi,

Mein Freund (23) wurde operiert am Knie und wir hatten eig schon eine Woche vorher besprochen, dass ich am Samstag feiern gehen werde.

Nun hat sich seine Entlassung vom Krankenhaus um einen Tag verschoben. Das war am Samstag. Ich habe ihn Nachmittags für einige Stunden besucht um nach ihm zu schauen und Abends bin ich dann gegangen, ich konnte auch nicht das Feiern absagen weil der ganze Abend darauf baute, dass mehrere Leute bei mir pennen konnten.

Er wohnt alleine und hat gerade auch keinen guten Drat zu seiner Familie. Durch eine versteckte Message hat er versucht mir Mitzuteilen, dass er möchte dass ich bleibe und dass er mich braucht als seelische Unterstützung, da er nun ein paar Monate nicht mehr arbeiten kann.. ich hab die Message aber nicht verstanden und bin gegangen... er hat sich aber nicht anmerken lassen, dass er das schlimm fand und ich habe ihm versprochen, dafür Dienstag und Mittwoch den ganzen Tag mit ihm zu verbringen

Nun hat er am Samstag mitten in der Nacht per Whatsapp Schluss gemacht, mit schweren Vorwürfen, dass ich nicht für ihn dagewesen wäre, dass er mir nicht mehr vertrauen könne und ich eine sehr schlechte Freundin wäre. Es ging ihm nicht gut und er hätte mich gebraucht, hat es mir aber nicht gesagt und so habe ich es nicht gemerkt.

Er warf mir vor, er hätte mich vielleicht sogar eines Tages geheiratet, hätte nur nach meinem Wohl gestrebt und hat immer nur an uns beide gedacht. Er könne nicht auf mich zählen in harten Zeiten

Ich sehe meinen Fehler, dass ich nicht hätte feiern gehen sollen und dass es ignorant war. Aber dann Schluss zu machen finde ich übertrieben, es wäre ja nicht schlimm wäre er jetzt erst mal sauer und enttäuscht. Ich weiß nicht was ich machen soll, er hat mir sehr schwere Vorwürfe gemacht und mich persönlich angegriffen, ich fühle mich wie der letzte Dreck. Was haltet ihr von der Situation? :(

...zur Frage

Ja, er hat recht.

Hätte mein Mann das mit mir gemacht, ich hätte ihn auch nicht geheiratet.

...zur Antwort

Du bist auch nicht häßlich.

Du versuchst es wohl bei den falschen Frauen.

...zur Antwort

Das geht bis zur 9. Woche medikamentös, sie muss aber vorher ein Beratungsgespräch machen.

Eine Absaugung dauert auch nur ein paar Minuten.

Nein, ihre Familie geht das nichts an.

...zur Antwort

Damit fällt Gymnasium flach:

Macht ungerne Hausaufgaben und legt dabei Unlust an den Tag. Hat noch Schwierigkeiten, aus Textaufgaben den Kern heraus zu lesen.

Das Kind würde kreuzunglücklich auf dem Gym.

Ich würde da wohl zur Gesamt/Gemeinschaftsschule tendieren.

Warum zählst Du Montessori nicht mit auf?

...zur Antwort

Fanilirnhilfe lügt nur rum?

Hallo meine lieben,

Habe seid drei Wochen probleme mot der Familienhilfe was soll ich tun?

Habe seid drei Wochen mit ihr einfach probleme. Meine Maus hatte fieberkrampf da war alles noch super bis ich aus dem krankenhaus mit der klein zurück war. Danach hatte sie Baketerien also ähnlich wie pickel was größer wurde bin ich Sonntag zum notdienst es sah aus ob einer die verbrand hätte das war so nicht. Am Mittwoch kam die Familienhilfe zu mir ich war am kochen für die kleine dann holt die familienhilfe von ihr ein Brötchen raus und gibt ein bisschen meiner Tochter obwohl sie weiss das wenn meine Tochter was isst das sie kein hunger auf mittagessen mehr hat war ich bisschen sauer und habe die familienhilfe drauf angesprochen aber kam nix zurück. Ich ziehe bald in meiner eigene Wohnung wohnen noch bei eltern mit der maus wollte sie nach oben in meiner Wohnung rein um zu schauen wie weit mein vater oben ist wollte sie meine Mutter mit hoch nehmen und ich habe (Nein sie geht nicht mit hoch) hat sie es falsch aufgenommen das ich es ihr verbiete was ich auch tat aber auch ein grund hatte wo von die Familienhilfe auch nicht wusste. Dann kam sie Donnerstag wieder und hat das gespräch mit meine Eltern und mir gesucht wo ich ehrlich gesagt keine lust drauf hatte weil ich mit meine Eltern eine Meinungsverschiedenheiten hatten und sie einfach eingemischt hatte. Die familienhilfe soll einmal oder zweimal in der woche kommen meinte sie zu mir komme morgen wieder hab ich nur gesagt bin nicht zu hause da verabredet bin und frühstücken gehen wollten meinte sie wenn ich nicht zu hause bin geht sie zum Jugendamt. Alles klar kam sie Freitag ich habe mal wieder absagen müssen, ich habe auch immer mit ihr zusamm gearbeit. Ich war so sauer dasnich endlich mal meine meinung gesagt habe das ich auch mal raus will und freundin treffen will mit meine maus. Sie ist am Freitag zum Jugendamt gefahren hatten dann Montag ein gespräch also heute. Die Familienhilfe hat viel gelogen das ich aggesiv bin das ich njr meine Eltern bestimmen will und das ich anders bin alles gut. Freitag sagte sie mir das vertrauenbasis nicht mehr da wäre weilmmeine Familie und ich nicht ehrlich wäre. Alles klar habe ich Montag zum jugendamt das alles offen gelegt was sie mir gesagt hat und da sagte sie beim gespärch das ich lügen würde, ich war einfach nur sehr baff und zieht meine Eltern mit rein das was angeblich mein Vater ihr erzählt hat dann war ich zu Hause habe meine Eltern drauf angesprochen und die sagten das stimmt alles nicht und der Zeuge der neutral ist hat es bestätigt das die familienholfe gelogen hat.

Jugendamt will mir keine andere Familienhilfe stellen aber mit diese Person möchte ich auch nicht zusammen arbeiten weil diese Person nur lügt.

Die Familienhilfe sagte zum jugendamt auch das ich meine tochter nicht mehr im griff habe weil ich neu anfangen soll obwohl alles nicht stimmt. Was kann ich noch tun?

...zur Frage

Wann gehst Du wieder zur Schule?

Was sollen das für Bakterien gewesen sein? Welches Medikament hat Deine Tochter dagegen bekommen?

...zur Antwort

Nein, eine Überweisung kann man nicht zurückholen.

Allerdings sehe ich jetzt auch keinen Grund, die Überweisung zurück holen zu wollen.

Dass es bei Ebay Menschen gibt, die Dinge mehrfach verkaufen - das ist bekannt. Und das ist auch nicht illegal.

...zur Antwort

Polizist gibt Daten an dritte weiter?

Hallo, mein Mann hatte früher ein paar Problemen mit Drogen, Alkohol, Gewalt.Am Anfang unsere Beziehung, artete sein Drogenrausch mal soweit aus, dass er gegen mich ging, und ich aus Angst die Polizei rief. Wir hatten immer wieder Auseinandersetzungen wegen der Sucht von ihm. Das ging solang bis vor 1,5 Jahren, wo es endlich klick gemacht hat bei ihm und er eine Entzug machte. Seid dem ist er Clean, der tollste Mann der Welt, toller Papa. Doch vor 6 Monaten kam der Brief, er muss 1 Jahr Abstinenz nachweisen mit MPU und solang ist der Schein weg, ja ok kein Problem, hilft nicht, muss man grade stehen für das was man.so nun der Schlag, ich war bei meiner Oma zu Besuch, meine 2 Cousins sind Polizisten und irgendeiner von beiden hat wohl der ganzen Familie die komplette Akteneinsicht von meinen Mann gezeigt, natürlich schaut ihn jetzt keiner mehr beim Arsch an, ich werde nur von oben herab angesehen wie ich zu so einem Mann stehen kann. Wir trauen uns schon nirgends mehr hin, weil wir nicht wissen wer noch alles alle Einzelheiten von unserem Leben kennt.meine Oma ist 86 Jahre, die einzige die zu mir steht und auch wegen ihr gehen wir keine weiteren Schritte weil sonst sie die blöde ist die es uns gesagt hat.aber so kann es doch auch nicht weiter gehen, keiner soll wissen dass Oma es uns gesagt hat.man es ist alles so schwer und tut so weh. Ich bin auch schwanger und ich traue es mir keinen sagen weil alle nur blöd reden werden.

Soll ich vorgehen gegen die 2 Polizisten oder was soll ich tun? Hilfe?

...zur Frage

Anzeige erstatten.

Ich glaube, da würde ich völlig austicken. Die würden mich kennen lernen.

Kriminelle.

...zur Antwort