Wird man mit LL.B. auch Anwalt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der klassische juristische Studiengang in Deutschland endet mit dem 1.Staatsexamen. Da das Staatsexamen kein sog. Hochschulabschluss ist, waren die Juristen in Deutschland in der Vergangenheit quasi keine Akademiker, obwohl sie zur Uni gegangen waren. Wer einen akademischen Grad wollte, musste den Doktor machen.

Mit diesen englischen Abschlüssen gibt's in Zukunft eben einen akademischen Grad, was wichtig für das Ego der Rechtsgeleerten ist.

Mit dem Bachelor gibt's natürlich kein Staatsexamen, denn ein Bachelor ist ja nur ein halber richtiger akademischer Abschluss. Du musst schon noch einen Master dranhängen. Und dann kannst Du Dich bei dem zuständigen staatlichen Prüfungsamt erkundigen, ob Du die nötigen Kurse alle studiert hast.

Wenn es schon um "geistiges Eigentum" in dem Studiengang geht, wird der wohl auf künftige Patentanwälte zielen.

Ich war gerade heute Vormittag bei einem Anwalt der LL.M. ist.

LL.B. bin ich selbst und könnte das 1. und das 2. juristische Staatsexamen ohne das Masterstudium nicht machen.

Als LL.B. darfst Du Dich "Jurist," oder "Wirtschaftsjurist" nennen. Rechtsanwalt auf keinen Fall. Nur mit anwaltlicher Zulassung durch die Rechtsanwaltskammer.

Meinst du als Laie wird das Konsequenzen haben in dem die sagen "Nichtmal ne Ahnung, brauchen wir nicht im Studiengang" Ich mein ich hab das ja als berufliches Ziel dargestellt. Und ach ich weiß auch nicht. Wenns nicht klappt, dann ist das so.

0

"Jurist" darf sich jeder nennen.

Das ist überhaupt keine geschützte Bezeichnung.

0
@derdorfbengel

Er kann sich so nennen, muss aber aufpassen keinen Irrtum über seine Qualifikation zu erregen, denn das könnte Betrug sein, wenn da jemand eine Geldausgabe drauf aufbaut.

0
@wfwbinder

Da er keine Rechtsberatung leisten darf, kann ihm das auch nicht passieren. Tut er das dennoch, wäre DAS die Tat, mit der er sich Ärger einhandeln könnte.

0

Rechtsanwalt, Staatsanwalt und Patentantwalt sind geschützte Titel und bei fehlerhafter Verwendung schreitet sofort die Kammer ein bzw. StA dieselbe höchstpersönlich.

Du kannst zwar weder Rechtsanwalt noch Staatsanwalt ohne 2. juristisches Staatsexamen werden (das 2. StEx setzt wiederum das erste voraus), Du kannst jedoch gegebenenfalls Patentanwalt werden. Dafür brauchst Du aber noch eine spezifische Ausbildung und eine Zulassung.

Okay dann verabschiede ich mich schon mal von diesem Studiengang. Wie peinlich. ._____.

0

Ich hatte mich darauf berufen. "Diejenigen Studierenden, die neben dem Bachelor auch die Erste Juristische Prüfung absolvieren - welche mit dem anschließenden Referendariat den Weg in die klassischen juristischen Berufe eröffnet - weisen mit dem Bachelorabschluss ihre besondere Qualifikation im IT- und IP-Recht nach."

0
@captaingrunge

Zur Info: Das wäre dann eine Doppeltqualifikation. Du hättest dann einen Bachelor und ein 1. StE. Das würde sehr viel Zeit in Anspruch nehmen.

0

Okay danke für die Info! :) Weiß ich jetzt wenigstens Bescheid

0

Vorbereitung auf das Jura Studium?

Hi

Nach einem "Gap-Year" nach dem Abi bin ich etwas eingerostet, und da ich vor habe Jura zu studieren wollte ich die letzten Monate vor dem ersten Semesterbeginn damit verbringen mich schon ein wenig in die Materie einzuarbeiten.

Daher die Frage : Gibt es irgend eine Möglichkeit mich jetzt schon in das einzulesen was mich im Jura Studium erwartet, so dass ich wenn das Semester beginnt schon eine solide Grundbasis besitze bzw der Einstieg mir leichter fällt und ich somit einen besseren Start hinlege

Bin gewollt mich in etliche Themen einzulesen die mich erwarten ohne jetzt zwingend bereits Bücher zu kaufen sondern eher das was frei erhältlich im Netz zu finden ist:)

...zur Frage

Red Bull verklagen!?

Ich hab mir vor einigen Jahren eine Red Bull Dose gekauft, diese aufgemacht und nach den ersten Schlücken gemerkt, dass merkwürdiges Zeug drin schwimmt. Keine Ahnung, was es war, aber sah zumindest so aus, wie wenn man den Wasserkocher nie entkalkt.

Nicht dass ich jetzt 5 Jahre später Red Bull verklagen will, da geht es rein um das Interesse weil man ja oft diese seltsamen Geschichten hört, dass Mensch in Amerika Katze in Mikrowelle blablabla ........ 10Millionen € etc. etc.

Wenn ich statt die Dose nicht weggeschmissen, sondern ausgetrunken hätte und im Anschluss erkrankt wäre (aus welchem Grund auch immer), hätte ich dann Red Bull auf eine hohe Geldsumme verklagen können?

mfg Feetscha

...zur Frage

Was bedeuet es, wenn man Brief vom Landgericht erhält?

Ist es etwas ernstes, wenn das Landgericht Post an die Heimadresse schickt?

Was soll man tun? Kann mir jemand von euch helfen?

...zur Frage

Ist Jura der geeignete Studiengang für mich?

Hallo:) Ich würde wahnsinnig gerne Jura studieren, bzw glaube es zu wollen. Das Problem das ich habe ist, dass ich nirgends ein Praktikum machen kann, da die Kanzleien aufgrund ihrer Schweigepflicht keine Praktikanten nehmen. Ist das überall so oder nur bei denen die ich gefragt habe? Außerdem würde ich gerne nach ein paar Erfahrungsberichten fragen. Wenn wir in der Schule verschiedene Seiten vertreten haben, wie bei einer amerikanischen Debatte oder anderen Beispielen, dann hat mir das immer wahnsinnig Spass gemacht. Ich kann mich auch gut in die Position hineinversetzen, deren Meinung ich nicht vertrete. Mir graut es nur so vor dem Studium.. ich bin ein Schüler der vorallem durch verstehen und anwenden lernt.. allerdings habe ich auch Biologie als Hauptfach, was ja ein reines lernfach ist und darin bin ich auch gut. Meine Frage ist also: besteht das Studium tatsächlich nur aus Paragraphen auswendig lernen und Tests schreiben? Das lese ich nämlich sehr oft. Aber einige Male habe ich auch gelesen, dass das Quatsch sei und es darum geht das theoretisch gelernte praktisch anzuwenden und Methoden und Techniken zu erlernen.. Mir ist klar, dass das eine das andere nicht ausschließen muss, aber ich hätte sehr gerne Mal einen Bericht von einem (ehemaligen) Jurastudent. Ich bedanke mich schonmal im vorraus!

...zur Frage

Kann man das Fach Wirtschaftsrecht Bachelor of Laws LL.B. auch mit der Fachhochschulreife Studieren

und ist man dann auch anwalt oder wie ?

...zur Frage

Namensänderung ohne Zustimmung?

Hallo ich hätte folgende Frage. Ich habe mit meiner Ex Freundin eine gemeinsame Tochter.. Wir waren nicht verheiratet. Meine Exfreundin ist inzwischen verheiratet. Sie trägt nun auch den Nachnamen ihres Mannes Heute benötigte ich eine Geburtsurkunde meiner Tochter für meinen neuen Arbeitgeber. Nun stellte ich fest das meine Tochter den Nachnamen des neuen Mannes meiner Ex Freundin trägt. Ist das ohne meine Zustimmung so ohne weiteres möglich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?