Wird die Unterschrift beim Sepa Verfahren abgeglichen mit der Bank?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei einer sepa Basis Lastschrift liegt der Bank das Mandat nicht vor, nur der einziehende hat das Mandat, erst wenn du bei deiner Bank meldest das du kein Mandat erteilt hast, wird diese das von der anderen Bank/ dem Zahlungsempfänger anfordern. Nur bei firmenlastschrifren werden die Mandate grundsätzlich geprüft.

Jeder kann einfach behaupten, dass ein Lastschriftmandat vorliegt. Erst wenn der Kontoinhaber dem Ladtschrifteinzug wiederspricht, hat der Gläubiger das Mandat dem Kreditinstitut vorzulegen. Das Mandat benötigt übrigens nicht zwingend einer physischen Unterschrift.

Hallo,

das kann dir nur derjenige sagen, der das entsprechende Mandat bearbeitet. Ich würde meinen, das sollte in der Regel abgeglichen werden. Aber ob es derjenige macht, ist eine andere Frage.

Sollte es zu einer Abbuchung kommen, die du nicht autorisiert hast, kannst du dies bei deiner Bank anzeigen. Wenn deine Bank dann sagt, uns liegt ein Sepa-Mandat vor, kannst du sagen, du hast keines erteilt. Spätestens dann wird man wohl die Unterschrift checken.

LG, Chris

chipinky 21.02.2017, 16:42

Hey danke chris , Ich habe mir selber noch nie Gedanken darum gemacht ...erst als meine Mutter mich das heute Fragte ...Ich denke das die Banken jetzt nicht jede Unterschrift checken werden wäre ja eine riesen Sache aber interessieren würde mich das schon ..

0

Was möchtest Du wissen?