wintec (sattel)...!?bitte helfen ...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hatte auch mal einen Wintec mit Echtleder-Gurtstrupfen, die waren auch immer recht widerspenstig, allerdings ging das mit fetten weg - es kann sein, dass deine extrem vollgesogen mit Schweiß vom Pferd sind, probier doch mal sie super gründlich zu reinigen und über Nacht in Lederöl einzulegen und bieg und rubbel sie danach ganz doll. Vielleicht werden sie dann etwas weicher, ansonsten sollte es für einen Sattler oder normalen Schuster kein Problem sein, sie auszutauschen, die sind ja an so Nylonmaterial angenäht, das kann man einfach abtrennen und neue annähen, entweder aus Kunststoff oder eben weicherem Leder - ob man die direkt bei Wintec nachbestellen kann glaube ich nicht! Aber es sollte für einen Sattler einfach sein zu wechseln, die können ja auch von Lang- auf Kurzgurt umrüsten etc.... und teuer dürfte das auch nicht werden!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nagerwelt
04.10.2011, 12:14

also .... ich habe gesehen das die ,,schnüren" an dennen sie befestigt sind man auch abschrauben kann, als ich das kopfeisen gewechselt habe habe ich das entdeckt :D

0

Hm also ich weiß nicht, ob man das nachbestellen kann, am ehesten noch direkt beim Händler oder Hersteller nachfragen. Generell finde ich es aber nicht gut, Sättel nachzutragen, noch dazu von einem anderen Pferd bzw. Sättel von der Stange zu kaufen, ohne wenigstens eine unabhängige Beratung durch einen Sattler. Mit dem falschen Sattel kann man so viel Schaden anrichten, das glaubt man gar nicht. Noch dazu sollte ein Sattel nicht nur deinem Pferd passen wie angegossen sondern auch dir! Das vergessen nämlich die meisten. Ich bekam mein Pferd damals auch mit Zubehör, der Sattel war fast neu und extra angepasst. Nur ich war dann oft nach dem Reiten wie gerädert, hatte plötzlich Muskelkater obwohl ich täglich reite. Es stellte sich raus, dass der Sattel mir nicht passte, dass die Sitzfläche für mich zu klein war und ich die fehlende Balance mit vollem Körpereinsatz ausgleichen musste. Auf Dauer können da die ärgsten Verspannungen und sogar Gelenkbeschwerden bei rauskommen, wenn man mit einem Sattel reitet, der einem selbst nicht richtig passt! Ich weiß dass angepasste Sättel nicht billig sind aber die Frage ist, was dann teurer kommt, ein guter Sattel oder die TA-Rechnung. Und wenn es schon ein gebrauchter oder ein Sattel von der Stange ist, dann sollte man wenigstens die richtige Passform bei Pferd und Reiter überprüfen lassen und zwar von jemandem der neutral ist und sich wirklich damit auskennt (und nicht nur vom Verkäufer der dir das Ding unbedingt andrehen will). Man kann nicht sagen, der Sattel passt dem einen Pferd/Pony also wird er wohl auch dem anderen passen, das ist sehr fahrlässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von reiterhexe
04.10.2011, 15:16

Sie hat den Sattel von den Eltern geschenkt bekommen... also wird sie wohl selbst nicht alles alleine entscheiden können (minderjährig ?? ) Also bitte nicht so hart urteilen :-)

Natürlich muß der Sattel passen, bei einem Wintec mit auswechselbaren Kopfeisen kann man hoffentlich davon ausgehen dass der Sattel dementsprechend angepasst wurde.

Hier wird ja nur das Problem mit bestimmten Schnallen angesprochen, nicht dass der Sattel nicht passt (außer dass er rutscht aber das ist bei wenig Widerrist ja oft der Fall)

0

Du fettest einen Wintec-Sattel ein? Das ist doch Kunstleder dachte ich....

ob man einzelne Schnallen nachbestellen kann - fraglich. Versuch es doch mal direkt bei einem Sattler der Wintec-Sättel vertreibt oder schreib die Herstellerfirma an. Die Firmen sind oft kulanter als man denkt.

Wenn Deinem Pferd der Sattel immer extrem rutscht (Isländer?? oder Kleinpferd mit wenig Widerrist) kann man oft mit Vorderzeugt oder Schweifriemen etwas nachhelfen. Passt der Sattel auch richtig? Zu fest gurten kann auch für das Pferd mehr als unangenehm werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nagerwelt
04.10.2011, 11:52

ich weiß .... ich fette ja nur die schnallen unten ein die sind bei mir richtiges leder,....und total steif,lag wohl an der pflege der vorbesitzer =(

isländer....er sitzt richtig ...und meine schwester hat ja genau den selben aber eben andere schnallen ...und den habe ich auch mal versucht und den konnte man eben richtig fest machen das eine hand ungefähr noch rein passt ;) und er saß richtig

aber bei dem steifen schnallen kann ich nur so fest ziehen bis ungefähr 2 hände die noch reinpassen und er rutscht eben extrem .... =( ....meine schwester hat auch ein isländer und auch das SELBE kopfeisen wie ich !

0

hallo, nein das kann man leider nicht soviel ich weiß. Aber da kann Dir jeder Sattler anderen anbringen. Das ist nicht das problem. bis danni claudia - hennypferd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?