Windows 10 VM in Linux?

8 Antworten

Das Problem wird tatsächlich sein, die Leistung des PCs vernünftig aus der VM heraus abzurufen. Daran wird es letztendlich scheitern, da man dafür viel Aufwand betreiben muss und trotzdem noch was fehlt.

Wenn es nicht über Wine / Proton / PlayOnLinux läuft, wird es schwierig, das unter Linux umzusetzen. Wobei es immer mehr Spiele nativ für Linux oder über Proton verfügbar gibt.

Wenn du unbedingt meinst, auf Windows-Spiele/-Programme angewiesen zu sein, dann erspare dir viel Stress und verwende weiterhin Windows.

Alternativ geht auch die Verwendung von Dualboot, was aber imho auch keine gute Lösung ist, da man hauptsächlich dann auf einem der beiden System festhängen wird und das andere kaum nutzt. War bei mir so. Hier wird das erklärt:

https://wiki.ubuntuusers.de/Dualboot/

Als Linux-Distributionen kann ich sehr empfehlen:

  1. Linux Mint
  2. Gecko Linux static
  3. Solus

Das Ubuntuusers Wiki ist eine gute Anlaufstelle für Informationen: https://wiki.ubuntuusers.de/Startseite/

Das man über Proton einige Spiele spielen kann wusste ich schon. Gibt es irgendwo Listen auf denen die unterstützten Spiele stehen?

0
@User7879823

Das ist gerade in Erarbeitung durch Steam selbst. Dort wird gelistet werden, welche Spiele wie gut auf dem Steam Deck laufen. Dann kann man davon ausgehen, dass die auch auf anderen Linux Distributionen laufen.

0

Generell geht das mit GPU-Passthrough. Leistung verlierst du da eigentlich kaum bei. Zwei GPUs zu haben ist vorteilhaft, aber es geht auch mit einer.

Allerdings ist das bei den meisten Spielen völlig unnötig, weil die auch einfach so laufen. Steam funktioniert praktisch genau so wie auf Windows, einfach installieren und spielen. Hier ist eine Datenbank wie gut die Spiele laufen: https://www.protondb.com/

Gold und Platin ist völlig problemlos, aber auch Silber ist oft ok. Da muss man dann aber schauen, was denn nicht läuft, das können z.B. Cinematics, aber auch der Multiplayer sein. Bei Bronze musst du aufpassen, das kann auch schon mal abstürzen oder irgendwas wichtiges geht nicht. Kann aber auch gut sein, dass es mittlerweile gefixt ist, und nur noch die alten Bewertungen da sind. Nicht bewertete Spiele funktionieren oft (vor allem, wenn sie alt sind) einfach so, oder mit ein bisschen Bastelei. Die Inkompatibilität kommt meistens durch Anticheat, aber das sollte jetzt eigentlich bis zum Release vom Steam Deck behoben sein (mit Ausnahme von Valorant. Da brauchst du nicht drauf hoffen).

Bei Spielen, die nicht auf Steam sind, schaust du hier: https://lutris.net/

Für die Ratings gilt das selbe. Die Spiele lassen sich dann alle über Lutris installieren, das ist im Prinzip ein Launcher, über den du dann alle Spiele startest, die nicht auf Steam sind.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Informatik-Studium

Hallo User7879823,

Warum drehst du deinen Plan nicht einfach um und installierst Linux unter Windows 10 in eine VM?

Dann kannst du Windows als Spielestarter nutzen und Linux (wenn auch mit Leistungseinbußen) für andere Aufgaben verwenden.

Es wäre allerdings praktisch zu wissen was du außer Gaming noch so mit deinem System machst und welche Anwendungen du dafür bisher unter Windows nutzt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich nutze seit 20 Jahren Linux als Desktopbetriebssystem

Ich Programmieren. Das mache ich hauptsächlich in Visual Studio Code was unter Linux nativ verfügbar ist. Außerdem benutze ich Word, jedoch nur weil es von meiner Schule finanziert wird, davor habe ich LibreOffice benutzt und würde es unter Linux wieder benutzen

0
@User7879823

Na also das dürfte mit einer Linux VM unter Windows 10 doch machbar sein.

0

Mach Dual Boot Windows zum Zocken und Linux für anderes.

Erst Windows installieren und dann Linux, dann hat man zum Booten ein Menü zum Wählen.

Woher ich das weiß:Hobby

Ja das funktioniert definitiv nicht. Die Leistung ist einfach zu eingeschränkt. Allerdings ist mittlerweile auch Gaming mit Linux möglich ohne Windows. Schau dir Mal "Lutris" an. Aktuell über 13.000 Games in der Bibliothek die auf Linux laufen können

Klar geht das. Nennt sich GPU Passthrough. Aber ja: Lutris ist die bessere Variante.

0

Was möchtest Du wissen?