Wildwuchs im Rasen?

 - (Garten, Rasen, Unkraut)  - (Garten, Rasen, Unkraut)  - (Garten, Rasen, Unkraut)

6 Antworten

Sollte bei der Rasenhoehe eigentlich nicht sein...ich vermute mal, ihr habt eine schlechte Qualität beim Rollrasen erwischt. Ich würde mal mit einem Eisenrechen die Rispen hochkämmen (vor dem Mähen), dann wird mehr vom Mäher erwischt. Ein Teil loest sich dann vielleicht auch und kann abgerecht werden. Jetzt kannst du den Mäher auch noch tiefer stellen, im Sommer würde ich allerdings nicht mehr so kurz mähen, wenn es wieder so heiß und trocken wird wie die letzten beiden Jahre. Der Rasen verbrennt dann leichter.

Kann sein, dass es eine langsam wachsende/niedrige Rasenzüchtung ist, die es schafft, trotz niedriger Höhe durch Mähroboter zu blühen und Samen zu bilden. Das wäre womöglich sogar ein Qualitätsmerkmal, denn vor den Mährobotern wollte man möglichst langsam wachsenden Rasen. Deswegen wuchs billiger Rasen sehr schnell (z.B. "Berliner Tiergarten"), während höherwertige Züchtungen auch ohne Mähen länger niedrig blieben.

Pflanzen passen sich auch an regelmäßiges Massakrieren an und bilden einfach kurze blüten.

Ich sehe das nicht als Wildwuchs an, das Gras hat Samen gebildet und das ist natürlich. Dem Gras wird ja ständig der Kopf abgeschnitten, also muss es sich weg ducken um sich fortpflanzen zu können.

.

Der "Wildwuchs" ist blühender Rasen-normal. Kann sein, dass euer Roboter nicht tief genug eingestellt ist oder zu selten arbeitet. Ansonsten täte eine Düngung nicht schaden...

Woher ich das weiß:Hobby – Gärtner aus Leidenschaft

Was für eine Düngung schlägst du vor?
☺️

0
@henneh93

Einen Frühjahrsdünger mit Langzeitwirkung. Da kannst du nehmen, was du findest-manchmal gibt es auch günstige Angebote bei Discountern. Muss nicht Compo, Neudorff und co. sein. Die sind recht teuer.

1

Was möchtest Du wissen?