Wieviele Flaschen Wein trinkt ihr im Monat? Ich trinke etwa 10 Flaschen Rotwein auf den Monat verteilt sonst gar nichts ist das zuviel?

7 Antworten

10 Flaschen bedeutet 100 kleine Gläser Wein, also mehr als 3 Gläser Wein am Tag. Das ist zu viel!

Ein Mann sollte nicht mehr als 2 Gläser, eine Frau nicht mehr als 1 Glas täglich trinken und dabei auch mal ein paar Tage am Stück Pause machen.

Bei täglichem Alkoholkonsum ist die Gefahr hoch, dass es langsam mehr wird oder dass man süchtig wird und nicht mehr ohne kann.

https://www.kenn-dein-limit.info/

Die tägliche Höchstmenge von Wein (12 bis 13%) ist beim Mann 0,3 l und bei der Frau von 0,15 l. Also liegt dein Weinkonsum gerade noch im oberen Normbereich. 

Das bedeutet, dass du im Schnitt eine Flasche alle drei Tage trinkst, das heißt zwei Flaschen Wein pro Woche. Ist jetzt nicht wenig... Mach mal folgenden Selbstversuch: Trink mal einen Monat gar keinen Wein und schau, ob du Entzugserscheinungen an dir bemerkst. Zappelig, unruhig, nervös, zittrig, unausgegliche,...

Laut WHO gilt meine Menge von weniger als 250 ml Wein aber noch als unbedenklich. Trinke auch manchmal gar nichts und habe dann auch nicht das Verlangen

1
@Goedendag

Hi,

also ich finde, das ist gerade noch so am Limit. Im Durchschnitt wäre das eine drittel Flasche pro Tag.

Wenn du manchmal keinen Wein trinkst, würde das bedeuten, dass du an anderen Tagen vielleicht mal (fast) eine ganze Flasche trinkst, was dann zuviel wäre.

Den Durchschnittswert kann man nur bedingt zur Beurteilung heranziehen. Beispiel: man trinkt alle 6 Tage 2 Flaschen. Nach 2 Flaschen hat man einen Vollrausch, also nicht gerade gut.

Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Vor noch 15-20 Jahren konnte man lesen, dass 2 Gläser Rotwein pro Tag vor Herzinfarkt schützen. Ich erinnere mich noch an Artikel, die sprachen von maximal 0.5L Liter (!) pro Tag für den Mann und die Hälfte für die Frau, die gesund seien.

Kurz danach waren wesentlich kleinere Mengen von Alkohol ungesund.

Mal sei Butter schlecht für das Cholesterin und alle sollen sich Becel aufs Brot kratzen. Ein paar Jahre später liest man wieder das Gegenteil: Butter sei gesund. Es ist fast egal, was man als Beispiel heranzieht. Alle paar Jahre liest man Sachen, die fast das Gegenteil der vergangenen Erkenntnis behaupten.

Mit dem heutigen Diskurs im Hinterkopf würde ich etwas weniger trinken, aber mir nicht den Genuss von Wein vermiesen lassen. Frisches Brot, ein guter Käse und ein bisschen Rotwein, das schmeckt einfach gut.

Den Tip, es mal ein paar Wochen mal mit Null Alkohol zu probieren, nur um zu wissen, ob das möglich ist und wie es einem dann geht, ist bestimmt nicht verkehrt. Die Leber wird sich freuen und du weißt dann bescheid.

Gruß

0
@Goedendag

Aus welchem Jahr stammt diese Feststellung? Vor ein paar Tagen hab ich in der Apothekenumschau einen Artikel gelesen, in dem stand, dass selbst ein Glas am Tag schädlich für.

0

Bier mit Wein vergleichen Alkohol?

Kann ich ein 2 Liter Bier wo 10% hat, Alkohol mässig mit 2 Flaschen wein vergleichen. Heist,wenn ich ein Liter Bier trinke habe ich ja genauso viel Alkohol aufgenommen wie mit einer Flasche Wein (jetzt mal 2-3% plus minus).

...zur Frage

Macht es für die Leber einen Unterschied ob man 1 Liter Wein an einem Tag trinkt

  • und dafür den Rest der Woche nichts mehr trinkt, oder ob man 1 Liter Wein verteilt auf alle 7 Tage trinkt?
...zur Frage

Gibt es eine allergische Reaktion auf Sulfite im Wein? Wenn ja, wie äußert sich diese?

Sulfite sind Schwefelverbindungen, die den Wein haltbar machen. Ohne Sulfite, kein Wein von ano dazumal. Seit 2005 muß das in Deutschland auf jeder Flasche Wein stehen, die mehr als 10 mg Sulfite enthält. Ich habe 2008 jeden Abend 200 ml Rotwein getrunken. Mein körperliches Befinden war am Ende des Jahres am Boden. Seit Jannuar 2009 trinke ich keinen Rotwein mehr und fühle mich seit Juni pudelwohl. Könnte es an den Sulfiten gelegen haben? Wer weiß Rat?

...zur Frage

Genervt wenn Mama trinkt?

Hi, mich (16) nervt es dermaßen, wenn meine Mum zwei Gläser Wein oder so trinkt. Sie ist kein Alkoholer oder so und ich hab sie auch lieb- aber wenn sie bisschen was trinkt, wird sie immer so seltsam. Dann redet sie komisches Zeug oder regt sich über etwas auf, was keinen Sinn ergibt.

Geht das noch jemanden so? Wie geht ihr damit um, wenn die Eltern Mal ein Glas Wein zuviel trinken? Reagiere ich einfach total über? Ich fühle mich dann immer schlecht, aber es nervt mich halt einfach..

PS: Ich selbst trinke nicht.

...zur Frage

Mein Vater sammelt solche Alkohol Flaschen, obwohl er selten trinkt. Er sagte mir er hat die Flaschen für die Besucher, falls die ein glas trinken möchten.?

Ich hasse Alkohol, eigentlich wäre ich ein Super Sohn wenn ich die Flaschen wegwerfen würde, damit unsere Familie gesund bleibt. Oder nicht?

...zur Frage

Wann wird Rotwein schlecht

Wie lange hält sich Rotwein in einer ungeöffnetten Flasche? Man sagt ja, dass Wein mit dem Alter immer besser wird. Gild das nur für Wein in Fässern, oder auch für abgefüllten Wein in Flaschen. Ich habe jetzt Wein von 2005 geschenkt bekommen, kann man irgendwo erkennen wann der Abgefüllt wurde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?