Wieviel zahlt ein Unternehmen für ein Leiharbeiter pro Stunde?

5 Antworten

Das ist regional unterschiedlich und natürlich auch vom Auftraggeber abhängig. Auch bei Zeitarbeit gibts nen Mengenrabatt ;-)

Also mein Freund hat mal als Kaufmann für ne Leiharbeitsfirma gearbeitet, er selbst hat 6€ Stundenlohn bekommen von dieser Zeitarbeitsfirma, von dem Mann der ihn "geliehen" hat, für sein Unternehmen, hat er erfahren das dieser pro Stunde 17€ an die Leiharbeitsfirma bezahlen muss bzw. musste mein Freund war da ja nur für 6Monate.

Ich als gelernte Hotelfachfrau habe bei Gvo ( in Berlin ) 7,50 € die Stunde erhalten, bis ich erfahren habe, das ungelernte Arbeitskollegen von mir bis  zu 11 € die Stunde erhalten und Gvo selbst auf meinem Namen jede Stunde 28 €  vom Hotel kassiert -.-.

Als ich daraufhin um eine Gehaltserhöhung bat, wurde ich kurzerhand gekündigt, mit der Aussage ich habe mich ja mal vor 3 Wochen um 5 Min verspätet, und sie hätten einfach in letzter Zeit so viel zu tun im Büro, das sie meine Kündigung nicht sofort einreichen konnten -.-

Mein Tip an alle, rechnet euch vorher genaustens aus was ihr für das Überleben braucht, und was ihr euch gerne im Monat zur Seite packen würdet, und habt keine Angst mehr zu verlangen als in dieser Branche normalerweise üblich ist, dafür werdet ihr auch jeden Tag von einem Ort zum anderen geschickt mit den unmöglichsten Arbeitszeiten und überall als irgendeine ungelernte Kraft niedergemacht, egal ob ihr eine Ausbildung in der Tasche habt oder nicht !!!

Eine Gehaltserhöhung ist in solchen Unternehmen leider selten ein Gesprächthema !!!

 

Welche Zeitarbeitsfirma in Hamburg ist empfehlenswert?

Guten Abend, könnte mir jemand sagen welche Zeitarbeitsfirma in Hamburg empfehlenswert ist und welche man meiden sollte? Welche Firma zahlt z.B. einen guten Stundenlohn etc. Ich freue mich auf eure Erfahrungen und danke schon mal für die Hilfe.

...zur Frage

9€ die Stunde wieviel pro Minute?

Gibt es eine Formel wie man einen Stundenlohn in Minutenlohn umrechnen kann? Wenn ja wie geht diese?

...zur Frage

Wo ist der Vorteil an Zeitarbeit für den Arbeitgeber?

Ich denke ein Arbeitgeber zahlt 12€ pro Stunde für seine Festangestellte und zahlt der leihfirma 20€ die Stunde. So der Leiharbeiter baut Stunden auf worüber er selbst bestimmen kann das ist doch schwachsinnig oder wo ist der Fehler ?

...zur Frage

Ist ein Wechsel der Zeitarbeitsfirma, aber bei dem selben Kunden möglich?

Hallo zusammen.

Bei einem Bekannten ergibt sich folgende Problematik bzw. Folgendes ist die aktuelle Lage.

Mein Bekannter arbeitet derzeit über eine Zeitarbeitsfirma in einem Werk in der Produktion. Wie üblich haben sich diese Firmen durch die Tarifverträge um den gleichwertigen Lohn der Stammbelegschaft gedrückt, so dass er derzeit für 9 Euro die Stunde arbeitet. Der Betrieb in dem er beschäftigt ist, beschäftigt einige Leiharbeiter aus verschiedenen Firmen. Ein Kollege, der jedoch über eine andere Zeitarbeitsfirma beschäftigt ist, verdient für die gleiche Arbeit jedoch Knall 12 Euro die Stunde, da diese Firma übertarifliche Zulagen bezahlt, wodurch es zumindest fast an den Lohn der Stammbelegschaft heran kommt. Der Betrieb in dem er beschäftigt ist, stellt derzeit selbst keine Festeingestellten ein, jedoch überlegt er, in die andere Zeitarbeitsfirma mit den Zulagen zu wechseln und sich dann dort wieder beschäftigen zu lassen. Er hat von seinem Schichtführer die Bestätigung bekommen, dass er mit dem zuständigen von der Personalabteilung reden würde, so dass er wieder angenommen werden würde, da sie mit seiner Arbeit sehr zufrieden sind.

Nun haben wir in seinem derzeitigen Arbeitsvertrag jedoch gefunden, dass er der Zeitarbeitsfirma Bescheid geben muss, sollte er bei einem Kunden beschäftigt werden, wo er in den letzten 6 Monaten bereits einmal gearbeitet hat. Dadurch stellt sich uns die Frage, ob es einen gesetzlichen Hinderungsgrund oder ähnliches gibt, der es der neuen Firma untersagen würde, ihn wieder in den gleichen Betrieb zu schicken.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?