Wieviel Warnwesten notwendig für Hauptuntersuchung?

4 Antworten

Ist die Warnweste Pflicht?


Ja, seit dem 1. Juli 2014 sind Warnwesten Pflicht.
Das heißt, dass jeder Pkw eine Sicherheitsweste an Bord haben muss. So
soll gewährleistet sein, dass der Fahrer oder ein Insasse bei einer
Panne gesehen wird, wenn er das Fahrzeug verlässt und die Fahrbahn
betritt.  Die Vorschrift schließt allerdings nicht ein, dass
die Weste auch getragen werden muss – es besteht also keine Tragepflicht.

Der TÜV prüft eigentlich nur die Fahrzeugtechnik, nicht die Sicherheitsweste. Insofern sollte das bei der HU keine Rolle spielen.

Mitführen musst du in Deutschland in privaten PKW eine Sicherheitsweste. Bei Polizeikontrolle gibts sonst ein Bußgeld. Im Ausland gibt es aber teilweise deutlich abweichende Verpflichtungen bis hin zu einer Sicherheitsweste pro Fahrzeuginsasse. Daher immer vor dem Urlaub informieren, was im Zielland sowie eventuellen Transitländern gilt!

Ja, eine reicht... ich denke mal beim TÜV werden die das nicht rügen, aber wenn du von der Polizei kontrolliert wirst, muss die Warnweste unbedingt in Reichweite des Fahrers sein (also beispielsweise nicht im Kofferraum oder in der allerletzten Ecke unter der Rückbank).

Ansonsten ja - eine Warnweste reicht für den TÜV!

Es ist zwar vorteilhaft wenn die Warnweste in Reichweite des Fahrers ist, aber müssen muss nur eine Warnweste mitgeführt werden, auch im Kofferraum ist ausreichend.

1

Was möchtest Du wissen?