Wie viel verdient man mit Betteln?

15 Antworten

Das kommt sehr auf den Standplatz an und wie man auf die Passanten wirkt. Wenn man musiziert kann sich dies ebenfalls steigernd auf die Einnahmen auswirken.

Es gibt Kommunen die Betteln mit Platzverweisen ahnden.

Einen Geldbetrag will ich an dieser Stelle nicht nennen. Ich würde Dir eher empfehlen einen Job zu suchen, oder Dich weiterzubilden.

Peter Kleinsorge

Bettler Report (monatliches Einkommen) Vorwort: Ich interessiere mich nicht für Politik oder Religion noch habe ich eine Meinung zu so genannten "ethnischen Minderheiten". Ich veröffentliche mein Beobachtung nur um die Realität von der ich selbst etwas erstaunt bin widerzuspiegeln. Ich habe mir aus persönlichem Interesse die Mühe gemacht und einen Bettler in Kaiserslautern (also eine Deutsche Durchschnittsstadt) von 15:00-16:00 Uhr beobachtet. Ich hatte von der 1. Etage einen perfekten Blick auf den Bettler und seinen Hut den er in seiner Hand hielt. Kurz am Rande erwähnt, der Bettler war ein alter Mann (Südosteuropäer) mit langen grauen Bart. Er kniete auf einer Umhängetasche, stützte sich dabei auf ein Krückstock und zitterte ganz theatralisch. Ich muss sagen wenn ich es nicht besser wüsste sah es schon mitleiderregend aus. So, ich zählte in der Stunde 24 Personen die Geld bei ihm eingeworfen hatten 3 Männer und 19 Frauen bzw. die Kinder die vorgeschickt worden sind. Der Bettler hatte zwei Fächer in seiner Jacke wo er immer direkt nach Einwurf in sein Hut das Geld hingesteckt hatte ( innen und außen) Eine Tasche für alles was unter 50 Cent war und die andere für große Münzen und Scheine. Ich konnte eine Frau beobachten wie sie ein 10€ Schein in den Hut legte und ein Amerikaner der einen Dollar Schein reinlegte. Bei dem Dollarschein war ich mir nicht sicher ob es ein Dollar war oder 10 Dollar waren. Nachdem der Bettler selbst nochmal nachschaute meinte ich mir aber sicher zu sein dass eine zweistellige Zahl drauf stand. Der Rest der Passanten gab mal 1€ mal 20 Cent mal 2,50€ mal 1,35€ oder so ähnlich. Ich bin nach meiner Zählung auf ca. 43€ die Stunde gekommen. Das sind am Tag (8 Stunden) 344€ x 20 Tage im Monat 6880€ Fast 7000€ treibt ein Bettler nach meiner Zählung im Monat ein. Für mich erst mal eine wahnsinnige und unglaubwürdige Summe, aber ich habe es selbst gesehen bzw. Gezählt. Wie vielen bekannt ist werden die Bettler (wirklich arme Menschen) Abends in Gruppen meist von Oberklassewagen wie S-Klasse oder A8 abgeholt und bekommen fast ihr ganzes Geld abgenommen. Das Geld geht dann überwiegend in die Hand der so genannten Bettelmafia über...... Bemerkung: Der zittrige alte Bettler ging nach einer Stunde um die Ecken eine rauchen und Pinkeln (ohne Zittern) Ein Fazit kann sich jeder selbst ziehen.....

VIEL zu wenig wie überall heute. die welt ist erfolgreisch versklavt worden.. und das meine ich leider nicht im spaß sondern so sieht es aus.

alle arbeiten wie die ameisen und quasi keiner hat mehr als das ALLER ALLER nötigste..

selbst so eine poplige sache wie ein eigenheim und ein stück eigenes land das im vor 100 jahren, im mittelalter oder wann auch immer das normalste der welt war ist in unserer high tech zeit in der alles von alleine geht und wo mehr gearbeitet wird als je zuvor für fast jeden ein unerreichbares ziel. und die wenigen die es haben die zahlen 30-40 jahre ab ;)

den DU bist sklave!

nu hör aber auf. Wenn man sich n bisschen in der Schule anstrengt findet man n Job und muss nicht hungern. Ok wenn man an Land arbeitet ist das teilweise wirklich so, aber dafür gibt es doch die Seefahrt. Wir brauchen immer noch deutsche Seemänner und Seefrauen. Die Ausbldung zum Schiffsmechaniker ist die beste in ganz Deutschland und als Kapitän kann man sich über Löhne nicht mehr beschweren.

0
@FishermanFriend

:) hungern :D mein gott seit ihr gut erzogene sklaven :D ja, wenn man in einem der reichsten länder der welt lebt, 20 jahre zur schule und uni geht (kostenlos), die beste ausbildung hat die möglich ist und dann noch bereit vden rest seines lebens von früh bis spät zu schuften.. und sich dann damit zufrieden gibt das man nicht hungert:) ja dann hat mans geschaft;)

braver sklave;)

ps: dir ist schon klar das auch sklaven ein dach überm kopf hatten und was zu essen bekommen haben;)?

wenn du studiert hast, in einem der reichsten länder der welt lebst und von früh bis spät arbeitest solltest MIN 5 tausend euro verdienen wenn es keine sklavenarbeit sein soll ;)

und nicht "nicht hungern" ;)

überleg mal.. jedes tier in einer gesunden unwelt hat VON GEBURT an ein eigenheim (revier) + kann sich jeden tag einfach so satt essen. ohne großen aufwand. von natur aus wuasi als geburtsrecht.

und DU willst in einer high tech zeit wo fast alles von alleine geht und ein einziger bauer 1000 leute ernähren kann von früh bis spät schuften, studieren und was weiß ich alles für ne mietwohnung die dir nicht gehört und morgen weggenommen wird wenn kein geld mehr reinkommt und ein bißel billiges discounter fabrikessen??

sklaven die es nicht merken;) unser system und der zins hat FAST alle von uns zu sklaven gemacht;)

und einige wenige leben wie die maden im speck und tun nichts. und wir sind ihre sklaven. die besten sklaven die es gibt. sklaven die nichtmal wissen das sie welche sind;)

0
@berlus1

naja gut.

also solange ihr meine sklaven seid solls mir recht sein. :-)

0
@mimimiimimimi

nur wenn du 100 mio oder mehr hast... ansonsten bist du bestenfalls "haussklave" ;) also sklave mit privilegien.. einem der noch immer den "dreck" macht aber dem es nen bißel besser geht als dem "idioten" drausen auf dem feld;)

0

wie kommst du drauf, dass vor 100 Jahren ein Eigenheim selbstverständlich war?? Für wen denn bitte? Nur für die Reichen und die Bauern vielleicht noch, aber die waren ja auch "Sklaven" ihrer Landadeligen...

0

Zieh dich fein an z.B. ein Anzug und geh am Bahnhof und bettel nach einen Euro. Sag einfach, dass du dein Geldbeutel verloren hast ;) Aber lass dich nicht erwischen...

Warum? So lange sich niemand beschwert, ist es nicht verboten.

0

Die meisten Bettler bleiben so arm wie sie dusselig sind und bekommen nur wenige Cents. Meist werden sie trotz ihrer großen Not verachtet von allen die vel Geld haben. Wer aber über Parteien, "gemeinnützige Strifttungen und Vereine", usw. Geld mit viele haltlosen Versprechungen und Schwindeleien erbettelt, wie z. B. das der AdAC, Stiftung Warentest, usw. macht, kann damit Millionär werden. Die derzeit regierenden Schwarzgeldkassenparteien CDU, CSU und FDP haben in Dr. Helmut Kohl, Dr. Angela Merkel, Dr. jur. Gudido SchWesterwelle besonders erfolgreiche Bettler mit Millionenvermögen! Bleib weg von der Fußgängerzone mit Deinem billigen Blechnapf, sondern geh lieber in die Politik oder einen "Wohltätigkeitsverein"! Gekonnt sind die Betteleien von Wohltätigkeitsveranstaltungen, o. ä.. Kapiert?!

Was möchtest Du wissen?