Wie viel kostet es eine gute Gastronomie Küche komplett neu aufzustellen (170 Plätze, kleine Karte)?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich plane und verkaufe selbst Küchen in allen Dimmensionen. Ich kann aber beim besten Willen keine Preisangabe ohne Bedarfsermittlung und erstellter Planung machen. Wie sollen wir hier- ohne irgend etwas zu wissen und keinen einzigen deiner Wünsche zu kennen dir einen Preis nennen? Mein Vorschlag: Gib mal bei Google " Großküchentechnik" und dein Wohnort dazu ein. Lass dir eins, zwei unverbindliche Angebote erstellen - dann siehst du klarer. Noch ein Tipp : Spare nicht an der Technik, du wirst es sonst jeden Tag bereuen, wenn du in der Küche stehst. Alles Gute und viel Erfolg.

An Dich habe ich bei meiner Antwort gedacht und was Du dazu sagst war mir fast klar:O)Ein Ding der Unmöglichkeit!

LG Sikas

0

Danke für die Antwort Nolti, ein paar mehr Imformationen:die Küche soll ca. 50qm groß werden und einen Gasherd(8 Flammen),1 grill,1 Confectomat,Abzugshaube,Salamander,Kühlhaus,Spülmaschine ,Friteuse,Spülbecken usw.enthalten ,Einrichtungca.60000Euro und außerdem von einem Alleinkoch mit zwei Küchenhilfen bewältigt werden.

0
@Gastroplannung

Ich bin leider im Großküchensektor nicht sehr viel unterwegs. Ich mache zwar die Planungen für einen sozialen Einrichter- da ist aber maximal ein Geweregeschirrspüler drin, da es sich fast ausschließlich um Stationsküchen handelt. Hast du schonmal nach einem Großküchenanbieter in deiner Stadt gegoogelt?

0

Geh zu Küchenbauern oder aufbauern und lass dir ein unverbindliches Angebot erstellen. Die kannst du dann vergleichen, wie soll das hier wer wissen?

Die komplette Ausstattung einer Küche womöglich noch geeignet für Stoßgeschäfte ist kaum in einer kurzen Zeitspanne zu erwirtschaften. Besser ist es auf Gebrauchtgeräte zu setzen, nur so kann sich eine solche Anschaffung lohnen. Ins Unreine und mit äußerter Vorsicht würde ich einen Betrag von 50.000-60.000 € ansetzen. Aber wie bei Allem kommt es auf den persönlichen Einsatz an.

Eigene Bäckerei/Konditorei/... eröffnen

Hallo :)

Mal angenommen, ich möchte eine Art kleine Bäckerei/Konditorei eröffnen... müsste ich da irgendeine Ausbildung gemacht haben?

Ich backe schon seit ich klein bin mit meiner Mutter zusammen, seit einigen Jahren auch alleine oder mit meiner Schwester, die auch sehr gerne backt. Wir backen alles mögliche, Brote, italienische Gebäcke wie Focaccia, Muffins und größtenteils Kuchen. Unsere Mutter hat damals eine Hauswirtschaftslehre oder etwas in die Richtung gemacht, hat als Köchin in einem Krankenhaus gearbeitet und ist auch Ernährungsberaterin, deswegen haben wir sowas auch wirklich richtig gelernt.

Meine Schwester (18) und ich (16) haben überlegt, später mal nach meinem Abitur in unserer (recht kleinen) Stadt eine Art Bäckerei zu eröffnen, nur eine ganz kleine. Unseren Überlegungen zufolge hätten wir das aber so geplant, dass da nur eine kleine Küche mit dran ist (kein großer Bäckerofen oder eine Backstube), wo wir das Gebäck jeweils selbst backen/zubereiten, optional auch einfach bei uns zuhause wo wir eine recht große Küche haben. Und dann eben so ein Verkaufsraum.

Da es in unserer Stadt ein ziemlich großes Bäckerunternehmen gibt, haben wir auch ein eigenes Konzept entwickelt: Neben ein paar "üblichen Backwaren/Speisen" wie Sandwiches, Brote, Kuchen, etc. wollen wir auch herzhafte Kuchen/Torten backen und sowohl von den Süßen, als auch den Herzhaften Kuchen wollen wir vegetarische und teilweise sogar vegane Versionen nur mit Bio-Produkten machen.

Jetzt mal ganz unabhängig vom Geld: Bräuchte man für so ein Geschäft zwingend eine Bäckerausbildung? Und was bräuchte man noch? Irgendwas wegen dem Gewerbe oder so?

lg Hannah

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?