Wieviel Arbeitslosengeld bekomme ich bei fristloser Kündigung?

8 Antworten

Gegen die fristlose Kündigung wirst du klagen MÜSSEN. Wenn sie rechtens war, bekommst du 12 Wochen Sperre. Das Arbeitslosengeld ist dann NULL. Während der Zeit musst du deine Krankenkasse selbst bezahlen. Evtl. Hilfen zum Lebensunterhalt musst du zurück zahlen.

Als aller erstes heißt das Arbeitsamt nicht mehr Arbeitsamt, sondern Agentur für Arbeit.

Bei einer fristlosen Kündigung wird durch einen sogenannten Sperrzeitfragebogen geprüft, was zu der fristlosen Kündigung geführt hat. Wenn es Arbeitnehmerseitiges (also Dein) verschulden war, kann es zu einer Sperrzeit kommen die bis zu 12 Wochen dauert (§144 (1) Nr.1 SGBIII und §144 (3)SGBIII). Sie kann sich verkürzen, aber dazu kannst du dir den Paragraphen gerne selbst anschauen, der ist selbsterklärend.

Deine konkrete Frage ist ja, ob du das gleiche Arbeitslosengeld wie vorher bekommst. Antwort: Ja! Es gibt den sogentannten "Bestandsschutz". Dabei vergleicht man den Arbeitslosengeldbezug der letzten vier Jahre. Würdest du bei einem Neu-Anspruch ein geringeres Arbeitslosengeld bekommen, dann greift dieser und du bekommst den alten Leistungssatz. WICHTIG! Du hast dir durch deine Arbeit von März-September+Oktober-Mitte Januar (Grob gerechnet 10 Monate) KEINEN Neu-Anspruch erwirtschaftet! (Siehe dazu §130 SGBIII) Du musst mindestens 12 Monate Versicherungspflicht (also salopp gesagt Arbeit) nachweisen. In deinem Fall wird es so sein, dass dir dein alter Anspruch auf Arbeitslosengeld wiederbewilligt wird. Das heißt konkret: Die alte Höhe des Alg und den restlichen Anspruch, den du noch hattest, als du im Oktober angefangen hast zu arbeiten. Wichtig für dich ist auf jeden fall, dass du dich (sofern nicht schon geschehen) PERSÖNLICH bei der Agentur vorstellst, also dort hin gehst und sagst, dass du arbeitslos geworden bist. Bei dem Besuch kannst du die Frage auch gleich in der Agentur stellen. Wenn du schon vorab-Infos brauchst, wähle 01801/555111. Das ist die Service-Rufnummer der Agentur für Arbeit.

Du mußt erst einmal tief Luft holen. Gehe sofort zum Arbeitsamt die helfen Dir in jedem Fall weiter. Innerhalb einer Kündigungsfrist(meistens 6 Wochen) kann Dir jeder Chef sofort und ohne angabe von gründen kündigen! Gehe sofort auf das Arbeitsamt.Viel Glück

''Innerhalb einer Kündigungsfrist(meistens 6 Wochen) kann Dir jeder Chef sofort und ohne angabe von gründen kündigen!''

  • Das ist falsch. Innerhalb der ersten 6 Monate kann man ohne Grund gekündigt werden, aber bei einer ordentlichen Kündigung auch nicht einfach fristlos.

  • Eine fristlose bzw. außerordentliche Kündigung ist noch mal ein ganz anderer Fall.

0

1 Jahr gearbeitet, dann 1 Monat arbeitslos, jetzt 1 Monat gearbeitet und dann wieder arbeitslos. Bekomme ich wieder Arbeitslosengeld?

Hallo. Ich hatte ein Jahr gearbeitet, dann war ich 1 Monat arbeitslos. Jetzt, nach 1 Monat wieder arbeiten, bin ich wieder arbeitslos. Ich wurde gekündigt. Habe ich Anspruch auf normales Arbeitslosengeld? Danke für Info

...zur Frage

Wieso bekomme ich kein arbeitslosengeld 1?

Hallo ... war von juni 2007 bis jetzt beschäftigt bei meinem arbeitgeber...von märz 09 bis mai 10 war ich in mutterschutz und elternzeit bin dann auf 400 euro dort wieder angefangen. nun sind wir wegen einem pächterwechsel alle gekündigt worden...bin zum arbeitsamt und habe mich arbeitslos gemeldet...und einen antrag auf arbeitslosengeld gestellt..jetzt habe ich aber einen ablehnungsbescheid bekommen..ist das richtig?habe in den letzten 3 jahren doch 12 monate sozialversicherungspflichtig gearbeitet..

...zur Frage

bekomme ich trotz schulden bei der arge Arbeitslosengeld wenn ich arbeitslos werde?

Arbeitslosengeld

...zur Frage

Wieviel % Arbeitslosengeld bekommt man?

Habe jetzt jahrelang gearbeitet und werde in April arbeitslos . Wieviel % erhalte ich von brutto Gehalt ?

...zur Frage

Wieviel darf man nebenbei verdienen wenn man Arbeitslosengeld bekommt?

Ich habe zur Zeit keine Arbeit und bin arbeitslos gemeldet, nun suche ich mir einen kleinen Nebenjob bis ich wieder meinen erlernten Beruf nachgehen kann. Wieviel darf ich verdienen wenn ich trotzdem noch Arbeitslosengeld bekomme?

...zur Frage

Habe ich Anspruch auf Kindergeld & Waisenrente?

Zurzeit mache ich ein Praktikum, welches für mein Fachabi nötig ist, damit ich nächstes Jahr studieren kann, jedoch bin ich ab dem 1. März "arbeitslos" . Das Wintersemester fängt erst im Oktober an. Bekomme ich für die Zeit vom 1.März bis zum 1. Oktober Kindergeld und Waisenrente ( Vater verstorben) oder muss ich Arbeitslosengeld beantragen.

Als Anmerkung: Derzeit bekomme ich noch Waisenrente und Kindergeld, da das Praktikum zur Schule gehört.

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?