Wieso wurde der Film "Der Untertan" in der BRD verboten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

https://de.wikipedia.org/wiki/Der\_Untertan

Man betrachtete den Film wohl als DDR-Propaganda.

1951 verfilmte Wolfgang Staudte den Roman mit Werner Peters in der Hauptrolle erfolgreich. Regisseur und Hauptdarsteller erhielten dafür den Nationalpreis der DDR. Staudtes Film fiel in der Bundesrepublik Deutschland zunächst der Zensur zum Opfer:
Er wurde als Angriff auf die Bundesrepublik gewertet und daher verboten, durfte nur in geschlossenen Veranstaltungen gezeigt werden und wurde erst 1957 in einer stark gekürzten Fassung freigegeben. Erst zwanzig Jahre später zeigte das westdeutsche Fernsehen den Film ungekürzt.


 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Filme, Bücher und sonstige Medien stören, dann durch den Staat, der allein entscheidet ja auch über ein Verbot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wäre mir neu..den habe ich bestimmt 3x gesehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
03.02.2017, 15:43

Von 1951 bis 1957 stand er wohl auf dem Index.

0

Wo hast du diese Weisheit her?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Film war in der DDR nie verboten. Nur im Westen wurde er zensiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
03.02.2017, 15:12

Das schreibt der Fragesteller ja auch.

1

Was möchtest Du wissen?