Wieso werden Krankenschwestern (immer noch) mit dem Vornamen angesprochen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt Berufe, bei denen so etwas eine lange Tradition hat. Das gilt übrigens auch für einige Unternehmen.

Ich persönlich empfinde das als sehr angenehm im Umgang mit den Patienten. Außerdem glaube ich nicht, dass es sich dabei um eine Altersfrage handelt. Und weniger Respekt habe ich vor den fachlichen Leistungen dadurch auch nicht.

Und ... ergänzend dazu: der Name mit welchen die Krankenschwester gerufen wird, kann, aber muss nicht ihr tatsächlicher Vorname sein.

0

Der Patient soll das Gefühl haben dass er so empfangen wird wie von einer "Schwester". Außerdem ist das eine Tradition, es wahr wohl noch nie anders.

Du hast es aber eilig mit dem Stern nach nur 4 Minuten, danach kamen doch noch einige Antworten.

1

Ich denke das ist etwas das psychologisch erklärt werden muss. Wenn ich es zulasse, das mich jemand mit dem Vornamen anspricht, dann deutet das auf eine, in der Regel gute Beziehung hin, auf Offenheit. Eine Krankenschwester muss eine Vertrauensperson für den Patienten sein, denn sie übernimmt viel Pflege, die teilweise auch die intimen Stellen betrifft. Die Patienten sollen sich wohlfühlen. Und die Tradition von damals spielt sicherlich auch noch mit.

Duzen in der Berufsschule, Verhalten von Berufsschullehrern?

Ich berichtete von einem Fall, den ich bei einer Berufsschullehrerin erlebt habe.

Alle Lehrer haben die Schüler gesiezt, manche Lehrer haben uns sogar mit dem Nachnamen angesprochen. Eine einzige Lehrerin hat uns von Anfang an mit Du angesprochen. Mit ihr gab es allgemein Schwierigkeiten bei uns. Sie hat immer die Noten vor der Klasse vorgelesen (z. B. bei Tests), ein Schüler wollte sie nicht wissen, hat ihr das auch gesagt. Darauf sie: "Du möchtest die Eins nicht wissen?" Darauf ist er laut geworden und sie hat nur noch vor sich hin gemurmelt, dass sie so etwas noch nicht erlebt hätte. Danach hat sie die Noten dem Schüler aber einzeln gezeigt. Ein anderes Mal hat sie einen Schüler, der aufgrund von Behinderung immer vor sich hin murmelt und "Geräusche macht" gebeten, ob er etwas deutlicher sprechen und ihr ins Gesicht sehen könne. Ich habe einmal meine Unterlagen nicht vollständig gehabt. Daraufhin hat sie für die nächste Stunde eine Hefterkontrolle angekündigt. Ist das in der Berufsschule (noch) üblich? Ist nicht jeder selbst für die Vollständigkeit seiner Unterlagen verantwortlich?

Eine Frage an Berufsschüler: Wie ist das bei euch? Wurdet ihr vorher gefragt oder gleich von Beginn an gesiezt? Oder gar, wie in dem Fall mit meiner Lehrerin gedutzt? Ich habe das Verhalten dieser Lehrerin bis heute nicht verstanden. dass doch meine Mitschüler äußerten häufig untereinander, sie würden sich von ihr wie Babys behandelt fühlen.

...zur Frage

Klassenlehrerin will mit Vorname angesprochen werden?

Abend,

Hab seit einem Monat eine neue zweit Klassenlehrerin, welche mit Ihrem Vorname angesprochen werden will. Sie ist 18 oder 19 und heißt Louisa, ihren Nachnamen hat sie uns bis heute noch nicht verraten. Alle nennen sie Louisa selbst die anderen Lehrer. Und es ist nicht so das sie einen peinlichen Nachnamen hätte, wir vermuten sie heißen Storm. Also es ist nicht so das sie sich dafür schämen müsste. Ist das erlaubt den Lehrer beim Vornamen zu nennen? Ist irgendwie komisch fast schon zu persönlich finde ich... Was meint ihr?

Liebe Grüße

...zur Frage

Werde immer mit meinem Nachnamen angesprochen..was kann ich dagegegen tun?

Hi Leute, Ich werde von allen mit meinem Nachnamen angesprochen was ich eigentlich nicht will nur die Leute wo mich so ansprechen(fast alle) wissen nicht, dass ich das nicht mag..mich kennen schon ziemlich viele Leute da ich schon bei unterschiedlichen Fussballvereinen war und auch auf unterschiedlichen Schulen..ich kann ja nicht zu jedem einzelnen hingehen und sagen ich will mit meinem Vornamen angesprochen werden...Hoffe ihr könnt mir helfen, ist mega wichtig für mich...

...zur Frage

oberstufe -wird man gesiezt?

also ich komme nächstes jahr in die 12. (ich komme von der 10. und wechsel auf eine schule die nicht g8 hat, deswegen komm ich schon in die 12.) und wollte mal wissen, ob man dann schon von den lehrern gesiezt wird? und wird man per vorname oder nachname angeredet? weil muss ich mich dann mit meinem vornamen oder nachnamen vorstellen, wiel ich ja neu bin??

[also ich bin 16 und werde dann 17, die anderen sind dann wahrscheinlich 1jahr älter]

...zur Frage

Darf sich ein (Oberstufen-)Lehrer von seinen Schülern duzen lassen, bzw seinen Vornamen anbieten?

Ich kenne einen Lehrer, der sich seinen Schülern in der Oberstufe generell mit Vornamen vorstellt und ihnen das Du anbietet. Darf er das, laut Schulordnung? Gibt es da irgendwelche festgesteckten Grenzen, was ein Lehrer seinen Schülern gegenüber darf?

Ich fände das von einem Lehrer meiner Tochter absolut nicht in Ordnung - eine klare Distanz sollte doch, gerade heranwachsenden Schülern gegenüber, auch in der Form erhalten bleiben - auch als gewisser Schutz den Schülern gegenüber.

Können Eltern (sofern Schüler noch unter 18) vom Lehrer das Gesiezt werden und Nachnamen mit Recht verlangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?