Wieso sind meine Eltern so streng zu meinem großen Bruder und mein kleiner Bruder darf alles?

14 Antworten

Da hilft leider nichts als ein ruhiges, sachliches Gespräch mit deinen Eltern.

Bei mir (Tochter, 20) und meinem Bruder (17, bald 18) war es auch immer das Gleiche. Ich musste alles durchboxen, mein Bruder bekam es dann einfach so und kinderleicht. In seinem Alter hatte ich viel weniger Taschengeld zur Verfügung (mit 17 bekam ich 20€ im Monat, er ist 17, bekommt mittlerweile 50€).
Jeder Fehler den ich mache wird mir ewig nachgehalten, ich muss vernünftig sein, darf nichts sagen, wenn mir etwas nicht gefällt (auch nicht ruhig und sachlich, ich habe alles so hinzunehmen),
mein Bruder macht andauernd nur Mist und bekommt weder Strafe noch Ärger, er darf meine Eltern anschreien und beleidigen, er darf also eigentlich machen was er will...

Alles was man in so einem Fall tun kann ist sich gut vorzubereiten und einmal alles zusammenzutragen was ungerecht abläuft.
Zum Beispiel so:

Taschengeld:
Zwischen dem älteren und jüngeren Kind besteht bei gleichem Alter ein Taschengeldunterschied von 30€.

Weggehzeiten:
Der Ältere sollte (logischerweise) länger ausbleiben dürfen als der Jüngere.

Und so weiter...
Schreibt auf, was ihr Ungerecht findet und warum,
am Besten findet ihr einen Lösungsvorschlag, den ihr ihnen anbieten könnt.

Ihr solltet nur - vor allem beim Taschengeld - bedenken:
Vielleicht KÖNNEN oder WOLLEN eure Eltern euch nicht mehr Taschengeld geben. Euch gerecht zu behandeln könnte in diesem Punkt also bedeuten, das die jüngeren dann in Zukunft WENIGER Taschengeld bekommen könnten, wenn ihr euch da wirklich fair stellen wollt.
Ob ihr das wollt überlegt ihr am besten vorher, denn wenn die Frage da von euren Eltern kommt und ihr seid euch nicht einig, könnte das eure ganze Überzeugtheit und das Gespräch ins Wanken bringen, ggf. scheint es dann für eure Eltern so als hätte euer großer Bruder das angestiftet und nicht ihr gemeinsam.. das wäre blöd.

Setzt euch dann in einer ruhigen Minute mit ihnen zusammen und erklärt ihnen, warum ihr das unfair findet.
Vielleicht verstehen sie ja dann, wenn ihr zu dritt vor ihnen sitzt und ihnen das erklärt, dass es so wirklicht nicht geht.

Manche Sachen sind auch ganz natürlich, z.B. dass das älteste Kind einen eigenen PC mit Internetanschluss in seinem Zimmer durchboxen muss (so bekam ich meinen erst mit 15) und die jüngeren dann früher nachziehen (mein Bruder bekam ihn mit 10), weil die Eltern was das angeht lockerer geworden sind. Aber ich denke mit so etwas kann man sich abfinden, man kann ja gönnen :)

So grobe BEHANDLUNGSUnterschiede wie unterschiedlichen Ärger bei Fehltritten, etc., das darf allerdings nicht sein.

Seid nur bitte nicht allzu enttäuscht, wenn das Gespräch nicht, oder nicht sofort fruchtet. Manche Eltern brauchen Bedenkzeit, immerhin stellt ihr ihnen damit ja quasi ihre ganze bisherige Verhaltens- und Bewertungsweise auf den Kopf, denn so machen sie es ja schon immer, manche sehen das auch nie ein und ändern sich nie.

Trotzdem wünsche ich euch alles Gute und drücke die Daumen!

Ich hoffe ich konnte helfen.

LG
Utau

Da mußt du deine Eltern selber drauf ansprechen. Du lieferst ja auch viele sachliche Argumente. Wenn du die denen vorhälst, sollen die ebenfalls sachlich antworten. Wobei eigentlich Taschengeld, Ausgehzeit usw. ja jeder für sich selbst mit den Eltern aushandeln kann. Vielleicht hat dein kleinerer Bruder ja das bessere Geschick für. Was das Erteilen eines Anschisses angeht, da muß ich den Hintergrund näher kennen. Vielleicht eben weil der ältere Bruder schon älter ist und man von ihm mehr Verantwortungsbewußtsein erwarten kann. Oder weil er schon öfters unzuverlässig war usw. Vielleicht ist es auch reine Willkür. So etwas mußt du aber deine Eltern selber fragen. Wir können hier nur mutmaßen.

Das ist eigntlich schon standard.

Beim ersten Kind wollen die Eltern eben eine gute Erziehung, d.h. Regeln werden aufgestellt und obendrauf haben sie keine Erfahrung (Wie viel Taschengeld, wie lange wegbleiben, erstes Handy etc.). Das lernt man mit der Zeit und irgendwie werden Eltern auch lockerer. Das ist nicht bei allen so, aber bei vielen. Ich bin auch die jüngste von 3 Kindern und bei uns war das ähnlich. Ich wurde ganz anders behandelt als meine Geschwister, aber es war nicht so arg wie in deinem Beispiel.

Das ist glaube ich aber bekannt, dass das so läuft in Familien mit mehreren Kindern. auf Instagram findet man dazu hin und wieder lustige Bilder die genau das beinhalten.

Was möchtest Du wissen?