Wieso schreibt fast keiner mehr Schreibschrift in der Schule?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

ich finde das auch schade - die handschrift sagt viel über den charakter eines menschen aus - das fällt total weg . auf der anderen seite ist eine druckschrift eben meistens besser lesbar. ich werde aber trotzdem weiter viel handschriftlich erledigen und das auch noch mit einem füller

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Grundschule habe ich die vereinfachte Ausgangsschrift gelernt, die ich eigentlich nie mochte. Eine Freundin lernte die Lateinische/ Schulausgangsschrift (der Unterschied ist höher, als auf dem Bild zu erkennen). In der 4.-6. Klasse habe ich in die Druckschrift gewechselt, danach jedoch in die Schulausgangsschrift der Freundin, da ich sie bei Weitem schöner fande.

Jetzt mische ich, je nach Text und Wichtigkeit. Mit Druckschrift lässt sich leichter lernen, es ist einfacher zu lesen. Ich denke die Nützlichkeit siegt oft über die Ästhetik.

Dass du eine bessere Note bekommst, finde ich unfair. Bewertungen können gerne darauf eingehen, ob man eine schrecklich unleserliche Handschrift hat, oder säuberlich schreibt - aber auf die Schreibart einzugehen ist nicht okay.

http://achtsam-schreiben-lernen.de/pic/schulschriften.gif

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kick20
17.07.2016, 10:36

Danke ich weiß es nicht genau aber sie hat nur gesagt "ich finde deine Schreibschrift sehr schön" Ob sie jetzt die Schrift oder das Schriftbild meint weiß ich nicht :D Auf jeden Fall war bei gut leserlich ein Lachender Smilie obwohl ich mein Text selber nicht mehr lesen konnte xD

1
Kommentar von Kick20
17.07.2016, 10:38

Ich kenn auch nur die Lateinische Schreibschrift

0

Hallo!

Ich (geb. 1990, Grundschule 1997-2001) habe in der 2. Klasse ab Herbst '98 auch die "lateinische Ausgangsschrift" gelernt, wurde damit aber nie warm. Ich habe da nur ein hässliches Geschnörkel zusammengebracht & schneller ging es auch nicht. In der Heftführung war mein Lehrer "not amused" bei mir wegen dem hässlichen Schriftbild^^ Druckschrift aber war bei mir deutlich schöner :)

In der 4. Klasse ließ es unser Lehrer dann frei, wie wir schreiben & ich stieg sofort wieder auf Druckschrift um. In der 6./7. Klasse habe ich begonnen, beide Schriften zu mischen, nachdem mir die saubere, extrem schöne Schreibschrift meiner Großtante (geb. 1939) imponierte^^ und ich mich daran orientierte ;) Ab der 6. Klasse stieg ich auch durchgehend auf Kugelschreiber oder den Schwan-Stabilo "Point 88" um, weil ich mit dem Füller nie auskam & der Geha-Inky auf die Dauer keine Option war.

Bis heute hat sich das so gehalten. Mir sagt man nach, ich hätte eine sehr individuelle, markante Handschrift -------> manche sagten schon, meine Schrift würde aussehen wie die eines älteren ca. 80 Jahre alten Herrn^^ aber ich komme seeeeeehr gut damit klar ;)

Jedenfalls ist es auch wie ich finde doch sehr sehr schade, dass gerade Mädchen in der Regel runde, weiche und große Druckbuchstaben schreiben, von denen eine Schrift wie die andere aussieht.. bei mir in der Realschule war das so, in der Berufsschule fiel's nicht ganz so dramatisch aus. 

Die in der Schule gelehrte Ausgangsschrift/Schreibschrift hat trotzdem mMn keinerlei Vorteile für sich außer dass sie den Kindern den Umgang mit dem Füller erklären soll ------> damit begründete es mal ein Lehrer, mit dem ich privat drüber sprach. Er sagte, die Schreibschrift ab der 2. Klasse sei nur dazu da, um den Kindern den Umgang mit einem Füller zu erklären, "ab der 3. schreiben eh alle wieder wie sie wollen", fügte er an^^ war bei uns damals genauso.

Hoffe ich konnte helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mochte es nicht mal in der Grundschule... Ich finde es geht in Druckschrift schneller, sieht sauberer und leserlicher aus und ist einfach schön :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreibschrift ist eine sehr individuelle Schrift, so dass nicht jeder jede Handschrift lesen kann. Man findet sie so gut wie gar nicht mehr: Alles ist gedruckt - also mit Druckbuchstaben. Ich wundere mich, dass überhaupt noch mit der Hand geschrieben wird und nicht jeder ständig über eine Tastatur tippt - wird wohl die Zukunft sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kick20
17.07.2016, 10:33

unsuere Schule hat das vor dem Tastatur usw zu schreiben was ich schade finde ....Und für das Gehirn ist es auch nicht so gut meine ich gelesen zu haben weil es dann so gut wie gar nicht arbeiten muss

1
Kommentar von Kuhlmann26
17.07.2016, 10:58

... Tastatur tippt - wird wohl die Zukunft sein.

In der Zukunft wird man wohl eher diktieren und immer weniger schreiben. Jedenfalls könnte ich mir das vorstellen.

Abgesehen von Siri & Co, die auf diesen Trend hinweisen, erinnere ich mich an eine Szene aus der Serie Raumschiff Enterprise, als Montgomery Scott vergeblich versucht, mit einem Computer per Sprachbefehl Kontakt aufzunehmen. Bis ihm bewusst wird, dass er sich in der Vergangenheit befindet, wo an sprachbegabte Rechenmaschinen noch nicht zu denken war.

1

Weil Schreibschrift gerade bei bestimmten Leuten nicht mehr zu entziffern ist.. Ich hatte ganz oft Probleme, Texte von Mitschülern zu lesen, weil auch jeder die Kreise und Schwingungen bei der Schrift anders macht.. Mit Druckschrift ist das deutlich einfacher und man schreibt auch schneller. Ich finde es eher negativ, den Kindern überhaupt Schreibschrift beizubringen, anstatt nur der Druckschrift. Die können sowieso noch nicht richtig schreiben und es sieht aus wie hingemanscht und dann sollen die sich schon an die Schönschrift wagen.. Ist doch klar, dass viele dann wieder auf die Druckschrift zurückgreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schreibe auch noch mit der Hand. Bin aber eine andere Generation. Finde ich gut, dass Du das so machst. 

Ich bin ja der Meinung, dass man sich Sachen so besser merken kann. 

Aber in Zeiten von Smartphone und Co wird das Handgeschriebene wohl aussterben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Eindruck täuscht. Es wird Schreibschrift noch vielfach geschrieben, in allen Altersstufen, je nach eigenem Stil. Vielenorts heb auch mit geschriebener "Druckschrift", die oft aber auch kursive Züge hat. Handschrift wird sicherlich aussterben, hat aber Konkurrenz u.a. durch Tastatur und Diktiergerät pp. Aber Notizen oder persönliche Briefe wird's auch in Zukunft geben. Von der Sauklaue bis zur Kalligrafie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mulan
17.07.2016, 11:43

Ich meinte natürlich "Handschrift wird sicher NICHT aussterben"

0

Ich schreibe immer in Schreibschrift, auch wenn die bei mir ziemlich hässlich aussieht, aber das geht nun mal viel schneller als Druckschrift

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Grundschule habe ich auch noch in Schreibschrift geschrieben, bin dann aber irgendwann zur Druckschrift gewechselt, weil ich persönlich finde, dass ich darin schneller schreiben kann. Außerdem fällt es mir oft schwerer, die Schreibschrift anderer Leute zu entziffern, weil viele eine leichte Sauklaue haben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du deswegen eine bessere Note bekommen hast, dann ist es nicht rechtens. Schreibschrift ist schwerer als Block-Schrift und bei den meisten die sowieso schon eine Sauklaue haben, wird man Schreibschrift erst recht nicht lesen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kick20
17.07.2016, 10:31

wie also hätte sie mir keine bessere Note geben dürfen ?

0
Kommentar von 2Fragensteller0
17.07.2016, 10:36

Aufjeden Fall nicht wegen der Schreibschrift. Außer in der Aufgabe stande, dass bei leserlicher Schrift eine bessere Note folgt

0
Kommentar von Kick20
17.07.2016, 10:39

Also die hat nur gesagt "Ich finde deine schreibeschrift sehr schön" und bei gut leserlich hatte ich ein Smilie obwohl ich mein Text selber nicht mehr lesen konnte xD

0

Hmm ich hab Schreibschrift in der Schule so gelernt und schreib auch immernoch so. Kann zwar niemand lesen, aber was soll man machen XD

Das wird auch der Grund sein, warum sie nicht mehr so verbreitet ist, weil die Handschrift da viel größeren Einfluss auf das Schriftbild hat. Geht aber trotzdem schneller in Schreibschrift zu schreiben, finde ich zumindest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?