wieso sagen manche Amis oder Engländer "you WAS" anstatt "you WERE"? geht beides?

6 Antworten

Amerikaner sprechen kein Oxford-Englisch, wie wir es meistens in der Schule lernen. Die meisten Amerikaner sprechen einen leichten bis mittelschweren Slang grins, der mitunter stark zur Vereinfachung neigt. Dabei kommt dann auch "you was" vor und noch ein paar andere grammatikalische Ungereimtheiten. So lange Du mündlich kommunizierst, kannst Du diese Sachen jederzeit verwenden, das ist völlig in Ordnung, auch bei förmlichen Gesprächen. Schriftlich würde ich die korrekte Form verwenden, vor allem, wenn Du mit Chefs, Behörden und anderen wichtigen Leuten kommunizierst. Sowas wie "c u" statt "see you" geht da gar nicht. Im privaten Verkehr ist es o.k. Gruß, q.

es heißt auch nicht : ain't, gonna, wanna, a'ight, don't cha, gotta

sondern:

aren't, going to, want to, alright, don't you, got to

ist eben ein slang und wird eben oft in liedern, besonders rap rnb und son zeug, eingesetzt... hör dir mal deutschrap an da ists ähnlich.. wenn sich was nich reimt dann wird das halt verstümmelt bis es sich reimt, grammatik is da egal^^

wir hatten das thema mal in englisch und unser lehrer meinte dass das daher kommt, das viele afrikaner die nach amerika kamen eben die grammatik nicht so beherrschten und die halt auch diejenigen waren die hiphop erfunden haben und das jetz eben als standart gilt und bla

Wow, und sowas erzählt einem ein Lehrer? Die Afrikaner, welche als Sklaven ins Land gebracht wurden, kamen hauptsächlich vor weit über 100 Jahren in die USA. Man sollte meinen, sie haben die Sprache inzwischen gelernt... Frag den Lehrer mal, wie das kommt, dass viele Weiße (englische Muttersprachler, nicht nur in den USA) immer von z.B. me and my cousin went fishing reden? Da kann es nicht an der afrikanischen Herkunft liegen, dass sie me und I verwechseln.

Worauf der Lehrer vielleicht abzielt wollte -Ebonics- hat mit you was wenig bis nichts zu tun.

0
@xoxo92

ich kenne auch leute deren familie ist seit 60 jahren in deutschland... aber selbst können die kaum deutsch...

0

Vielleicht kann ich eure merkwürdige "gehe zurück in die Grundschule" Schlacht beenden.

Ich habe ein Jahr in Nebraska verbracht, habe regen Kontakt zu meinen Freunden und Gastfamilie seit nunmehr 4 Jahren.

In den dörflichen Regionen, wie z.B. Nebraska wird tatsächlich you was gesagt... Beispiel: you may not be there yet but you are closer than you was yesterday.

Ich denke nicht, dass man soweit gehen sollte und solche Menschen, wie oben geschehen, als ungebildet zu bezeichnen. Vielmehr handelt es sich dabei um eine Art Dialekt und Weiterbildung der Sprache, wie man es auch viel im Deutschen hat.

Ich hoffe ich konnte euch helfen.

Welche Amerikaner und Engländer denn? - Wir kennen offenbar völlig verschiedene Leute. Aber ich kenne eine ganze Menge. Und die sagen genau das nicht!

ist dann wohl ne andere generation =)

0
@xoxo92

eher ein anderer Umgang, sowas findet man, wenn man es findet, in allen Generationen.

0

Doch! Es kommt nämlich drauf an ob das plural you oder singular gemeint ist: I was You was He was She was It was

Hier gibt es ein Singular "you", womit "Du" gemeint ist You WERE They were We were

Hier gibt es ein Plural "you", womit "Sie" gemeint ist.

Was erzählst du für einen Mist? Das stimmt schlichtweg nicht. "You was here" ist kein richtiges Englisch, sondern höchstens Slang. Es hat rein garnichts damit zu tun, ob mit "you" sie oder du gemeint ist, es heißt grundsätzlich "you were" - alles andere ist falsche englische Grammatik. Lernt man im ersten Unterrichtsjahr.

0

The world according to nudili. Für den Rest der Welt gilt das jedenfalls nicht.

0

Das ist totaler Quatsch mit Soße!

0
@merrypotter

So hat man es uns beigebracht. Ich gebe nur die Informationen meiner Lehrerin wieder

0