Wieso Respekt vor alten Menschen, wenn sie keinen Respekt vor uns haben?

20 Antworten

Hallo, AnthroElectro. Respekt hat mit geben und nehmen zu tun sprich du gibs ihn und bekommst ihn auch zurück.. Ich bin 39 und habe auch schon Erfahrungen negativer Art mit Alten gemacht. Da hält man einem Opa die Tür auf, weil er auf 2 Krücken daher kommt und er sagt nicht mal Danke. Aber trotzdem helfe ich immer wieder, weil die meisten Rentner/ Pensionisten eben doch froh sind, wenn einer hilft. Letztens in meiner Bank wäre ein Opa am liebsten vor mir auf die Knie gegangen, denn ich hatte entdeckt, dass sein Schuh auf ist, während es ihm entging. War für ihn eine erhebliche Unfallgefahr, denn er stark gehbehindert und er dankte mir ehrlich, freute sich dann besonders als ich ihm noch die Tür aufhielt, weil er nur die paar Meter in der B- Filiale zu Fuß zurück legen konnte, aber ansonsten im E - Rolli unterwegs sein muß.  Hohes Alter = hohes Niveau- wie gesagt, kann ich nicht so bestätigen, aber die Meisten sind schon nett. Arroganz spielt da sicher rein. Aber laß' dich nicht unter kriegen, denn es gibt in jedem Alter so'ne und solche. lg

Alten Leuten die Türen aufhalten und in jeglicher Weise behilflich sein ist für mich eine Selbstverständlichkeit. :) Solange mir alte Menschen respekt erweisen und geichermaßen freundlich sind, wie ich es ihnen gegenüber auch bin, finde ich alte Menschen super! ;)

Nur leider diese, nicht gerade wenigen, ausnahmen.

0

Es geht nicht darum, dass man sich von einem Menschen alles bieten läßt, jede Ungerechtigkeit etc. "nur" weil er alt ist, allerdings gibt es Ausnahmen.

Es geht natürlich um Respekt/Achtung vor dem Alter, wer das Alter und normal denkende alte Menschen nicht respektiert ist in meinen Augen auch nicht zu respektieren.

Alte Menschen haben meistens nicht nur Lebenserfahrung, sie sind alt, oft gebrechlich, hilfebedürftig, das allein sollte ein rücksichtsloses ungebührliches Verhalten verbieten.

Und es gibt leider sehr viele Jugendliche, die keine Erziehung in dem PUnkt genossen haben, keinen REspekt vor älteren Menschen haben, aber sie respektieren dann in der Regel auch keine Lehrer oder gebrechliche Menschen. Ausnahmen bestätigen wie immer die REgel.

 Hallo AnthroElectro,

es ist schon sehr interessant, wie die Gedanken vieler Menschen (Dich eingeschlossen) 'funktionieren'. Sie 'verlangen', fordern, erwarten  ohne selbst in Gegenleistung zu gehen.

Du erwartest von älteren Menschen Respekt und 'bestrafst' diese mit 'Ächtung', wenn sie Deine Erwartung einer Respekterweisung nicht nachkommen. Hast Du Dir mal Gedanken darüber gemacht, dass die älteren Menschen Dir evtl. kein Respekt erweisen, weil sie genauso wie Du gepolt sind? Sie sagen sich vermutlich, der junge Mann/die junge Frau bringt mir kein Respekt entgegen. Weshalb soll ich jenem Menschen Respekt zollen? Hir haben wir den ganz typischen und fürchterlichen Fall von 'Auge um Auge - Zahn um Zahn'.

Weshalb handelst Du nicht so, wie Du gerne von anderen behandelt werden möchtest? Ohne Wenn und Aber.

MfG Fantho

Weshalb handelst Du nicht so, wie Du gerne von anderen behandelt werden möchtest? Ohne Wenn und Aber. Genauso sieht es aus.

0

Dem ist nicht so. Ich behandel ALLE Menschen von Anfang an mit einem gewissen Grundrespekt, mit Ausnahme von Menschen die in meinen Augen keinen Respekt verdient haben, aber dies ist jetzt nicht relevant.

Ich spreche von jenen Menschen, welche einem Anderen gegenüber keinen Respekt erweisen, obwohl dieser ihnen höflich und respektvoll gegenübertritt.

Da hast du mich Falsch verstanden, bzw. ich habe das Szenario nicht korrekt beschrieben.

Dennoch sehr gute Antwort! Es wäre sehr schön, wenn es mehr Menschen gäbe die auch nur einigermaßen in diese Richtung denken würden!

0

An deiner Antwort kann schon was wahr sein. Aber ich habe es selbst schon oftmals erlebt das einem nichts geschenkt wird. Nicht mal Respekt. Als ich ungefähr 7 war hatte ich mir mein Bein gebrochen und lief auf Krücken. Ich stieg in einen vollen Bus ein.  Dort saßen sehr viele ältere Menschen  aber weil ich nicht mehr lange gehen konnte fragte ich selbstverständlich einen älteren Herren ob kurz aufstehen könnte weil mir mein Bein so weh tat. Obwohl er gesehen hat das ich auf Krücken lief hat er anschließend nach meinen Behindertenausweis gefragt, den ich nicht hatte und so ließ er mich einfach stehen. Aber ich denke das kommt auf jeden Mensch persönlich an oder? Mann kann ja nicht sagen das alle älteren Menschen deshalb so engstirnig sind.

0

Krankenhaus- Zimmernachbarin

Hallo ihr, Ich habe ein Problem bezüglich meines Krankenhausaufenthaltes. Seit Montag bin ich nun auf Station wegen einer Behandlung des Rückens, sodass meine Beine die meiste Zeit des Tags taub sind und ich mich nicht bewegen darf. Die Behandlung an sich stellte sich aber als vollkommen ertragbar heraus, damit habe ich keinerlei Problem.

Dafür aber ein anderes: Einen Tag später wurde eine weitere Patientin zu mir aufs Zimmer eingewiesen. Sie ist sehr alt. Vor alten Menschen habe ich generell Respekt und bin auch bereit, krankheitsbedingte "Erscheinungen" zu tolerieren. Ich muss aber zugeben, dass inzwischen jede Geduld zu Ende geht. Schon in der ersten Nacht konnte ich nicht schlafen, weil sie permanent in der Lautstärke eines Presslufthammers geschnarcht hat. Ich sagte mir, gut, dafür kann sie ja nichts. Ich steckte mir Kopfhörer in die Ohren und hörte die ganze Nacht Musik. Aber dann ging der Spaß richtig los; bei jeder Mahlzeit schmatzt sie, rülpst und spielt danach mit ihrem Gebiss. Also kann ich mich nun auch nicht mehr aufs Essen freuen. Nachts reißt sie das Fenster auf und liest, sodass uns gestern ein Mückenschwarm besuchen kam. Ich ließ mir Ohropax für die Nacht mitbringen, aber es half nicht viel. Das Schlimmste aber ist ihr Husten. Es ist nicht Teil einer Erklältung, sondern sie hustet ein paar Mal sehr laut und würgt danach Schleim hoch, so lange, bis mir richtig schlecht wird davon. Und das macht sie absichtlich; sobald eine Pflegerin hereinkommt, hört sie auf und alles ist gut. Es geht ja also. Wieso kann sie also das nicht in meiner Anwesenheit lassen? Einige Tage habe ich das alles jetzt toleriert, aber ich kann einfach nicht mehr. In manchen Situationen könnte man sagen, dass ich überreagiere, vielleicht. Aber es gibt nicht, was ich mir inzwischen so sehr wünsche wie Schlaf. Ich habe Kopfschmerzen und bei jedem Geräusch zucke ich zusammen. Ich gehe noch zur Schule und möchte deshalb am Tag lernen, immerhin steht mein Abi bevor, was die ersten Tage auch gut funktioniert hat. Aber ich kann mich nicht mehr konzentrieren.

Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich möchte nicht unhöflich wirken und als ob ich intolerant und respektlos wäre. Aber ich finde einfach, alte Menschen sollten Manieren haben und sich so nicht verhalten. Immerhin ist das hier ein Krankenhaus und sie ist nicht allein auf dem Zimmer. ich von meiner Seite aus finde, ich habe ihr jeden Gefallen getan; ich helfe ihr, ich höre keine laute Musik oder schaue fern, genau genommen gebe ich keinen Laut von mir. Sollte sie mir nicht wenigstens etwas entgegenkommen? Was kann ich machen oder zu ihr sagen, dass sie wenigstens ihr Husten unterlässt?

Über eine Antwort wäre ich sehr erfreut.

...zur Frage

Wieso wird Eloquenz mit Arroganz gleichgesetzt?

Hallo, mir fällt oft auf, dass gerade die Menschen, welche in gehobener, soignierter Sprache artikulieren, als hochmütig gesehen werden, obgleich diese Stilebene eigentlich dem Ausdruck von Respekt und Achtung dient. Warum ist dem so?

...zur Frage

Was würde passieren wenn wir das Altern (fast vollkommen) stoppen könnten?

Also das Altern sollte nicht komplett gestoppt werden sondern was ich mir vorstelle ist so ein Szenario: Heute wurde der Welt eine Methode vorgestellt mit der jede Person (außer Pensionisten) körperlich so alt bleiben kann wie er jetzt ist (z.B. ein 40 Jähriger wird nicht mehr älter aber auch nicht jünger). Man muss jedes Jahr zu einer kurzen „Zellerneuerungstherapie“ und kann damit bis zu 100 Jahre alt werden ODER sogar älter wenn es genetisch bedingt ist. Mit dieser Revolution wird das Pensionssystem abgeschafft, da jeder nun fit ist und bis zu seinem 100 Geburtstag arbeiten kann (muss man aber nicht unbedingt). Meine Frage ist nun, was würde denn alles passieren? Wäre damit sogar die Überalterung der Gesellschaft gelöst? Würde es zu einem Geburtenabfall kommen? Käme es zu einer Überbevölkerung oder würde es sogar am Ende zu einem Bevölkerungsschwund kommen? Welche Folgen hätte so eine Revolution? (Die Antwort kann ruhig ausgiebig sein). :)

...zur Frage

18 jährige mit 26 jährigen in Ordnung?

Meine mom sagt mir immer dass ältere Männer besser sind. Also nicht nur wegen das eine, sondern einfach weil die meistens reifer drauf sind vielleicht lockerer usw .... naja und auch bevor sie das gesagt hat, stand ich eigentlich nie so richtig auf gleichaltrige sondern etwas ältere. Bin zurzeit noch 16 aber wenn ich in 2 Jahren 18 bin, fänd ich halt ungefähr 8 Jahre Unterschied ziemlich perfekt .... Ist das OK/in Ordnung? Was sind so eure Erfahrungen mit etwas älteren Männern..?

...zur Frage

Wieso verwechseln Menschen oft Schüchternheit mit Arroganz?

Wieso ist das so?

...zur Frage

Wieviel Respekt muss man vor älteren Personen haben?

Klar gibt es solche Selbstverständlichkeiten wie die Höflichkeitsform etc etc. Manchmal kommt es mir einfach so vor als die Älteren sehr viel Respekt erwarten und dann frage ich mich einfach im Kopf " Womit haben sie sich meinen Respekt verdient". Ich meine okay vieleicht leben sie ein bisschen länger und haben mehr Erfahrung aber deswegen ist man kein bessere Mensch. Und wenn ältere Personen frech sind gegenüber den Jüngeren, dann frage ich mich warum ich da noch Respektvoll sein sollte. Muss man wirklich respektvoll sein zu Menschen die es sich gar nicht verdient haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?