Wieso liebt Gott alle Menschen?

25 Antworten

"Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben." Johannes 3,16

“Wie sehr Gott uns liebt, beweist er uns damit, dass Christus für uns starb, als wir noch Sünder waren." Römer 5,8

Diese Liebe ist nicht bedingt – sie ist auf dem Faktum basiert, daß Gott Gott der Liebe ist (1 Johannes 4:8, 16). Gottes Liebe für die ganze Menschheit resultiert im Faktum, daß Gott Seine Gnade zeigt, indem Er nicht unmittelbar die Menschen für ihre Sünden bestraft (Römer 3:23; 6:23). Gottes Liebe für die Welt ist im Faktum offenbart, dass Gott den Menschen die Möglichkeit zur Buße gibt (2 Petrus 3:9). Doch bedeutet Gottes Liebe für die Welt nicht, dass Er die Sünde ignoriert. Gott ist auch reiner, heiliger und gerechter Gott der Gerechtigkeit (2 Thessalonicher 1:6). Sünde kann nicht für immer unbestraft bleiben (Römer 3:25-26).
Gott ist geduldig und freundlich zu uns, aber er ist auch gerecht und heilig. Er hat uns als Geschöpfe geschaffen, die sich frei entscheiden können. Wir sind weder Roboter noch Marionetten noch Tiere, die ihren Instinkten folgen müssen. Mit der Freiheit haben wir auch die Verantwortung. Gott liebt uns (obwohl es keiner von uns verdient hat), aber er zwingt sich uns nicht auf. Wir können unser Leben selbst bestimmen, für Gegenwart und Zukunft. Gott möchte uns ein sinnvolles Leben und eine herrliche Zukunft schenken, - aber wir müssen sein Geschenk auch ergreifen. Nur diejnigen, die an den Herrn und Retter Jesus Christus glauben, werden für immer Gottes Liebe genießen.

Dass Gott alle Menschen liebt, wird von vielen Gläubigen (Christen) angezweifelt. Gottes Allmacht und Allwissenheit - ja, das kann man logisch nachvollziehen, aber seine Allgüte? Gott verteilt unterschiedlich die Talente und das Glück. Wie viele müssen in die Röhre gucken, andere haben ein schönes Leben. Wie viele, Schuldige wie Unschuldige, sind in allen Kriegen der Menschheitsgeschichte ums Leben gekommen, oft auf äußerst grausame Weise. Wo war da Gottes Liebe? Man kann die Frage logisch nicht beantworten. Man kann nur sagen: Die höhere Vernunft Gottes ist undurchschaubar. Wir wissen nicht, warum er die einen liebt und ihnen ein gutes Leben ermöglicht und warum sich bei anderen seine Liebe „verdunkelt“ (wie es an einer Stelle in der Bibel heißt). Andererseits ist die Liebe Gottes oft auch bei den Unglücklichen in Spuren vorhanden. Ich kenne eine Frau, die von ihrem 18. Lebensjahr an unheilbar an Schizophrenie erkrankt war. Die Krankheit „klettete“ an ihr bis zu ihrem Tode im 78. Lebensjahr. Doch sie hatte zuerst die Eltern, später ihre Brüder, die sich bis zu ihrem Tode um sie kümmerten. In diesem „Sich-Kümmern“ zeigte sich die Liebe Gottes.

Gott sagt dass er ALLE Menschen liebt. Dass einige Menschen von seiner Liebe keinen Gebrauch machen (weil sie gott ablehnen) ist ja nicht Gottes Problem oder das Indiz dass Gott sie nicht oder weniger lieben würde. 

Aber nur weil ich ein Wesen liebe habe ich nicht das Recht,  dieser Person seine Wahl und Entscheidungen zu annullieren. Jeder lebt,  wie er sich entscheidet. Gott liebt trotzdem alle. 

0

Gott liebt alle Menschen, weil alle Menschen Geschöpfe Gottes sind. Er hat uns das Geschenk des Lebens gemacht. Wie er könnte seine eigene Schöpfung nicht lieben.

Du hast die Liebe Gottes verdient, wie jeder Mensch auch, um dich Ihrer würdig zu erweisen, musst du Busse tun und dich an die Gebote Gottes halten.

Gott liebt uns alle bedingungslos, so sehr das er mit uns die Ewigkeit verbringen will, deshalb liess die Bibel, folge Ihrer Botschaft und ehre Gott und Jesus Christus und auch du wirst erlöst werden. 


Was möchtest Du wissen?