Wieso kann man in Jugend- Pferdefilmen nicht Darsteller nehmen, die reiten können?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mein SB ist Reitlehrer und Trainer von Filmpferden. Er sagt, dass ca 90% aller Schauspieler nicht wirklich reiten können. Die bekommen meist einen Crashkurs in Sachen reiten.

LOL... vor einiger Zeit wurde er angerufen, weil in der Nachbarschaft ein Film gedreht wurde. Zwei Pferde wurden gebraucht. Da er aber selbst mit zwei Pferden in Berlin drehte, hatte er nur ein Pferd, das er ausleihen konnte. Die Schauspieler mussten nichts Besonderes machen, nur von A nach B reiten. Er sagte das dem Produzenten, dass sie doch warten sollten, bis er mit den Pferden wieder da sei. "Nein," meinte der Produktionsleiter. "Das geht schon. Wir nehmen ein Privatpferd im benachbarten Reitstall. Til Schweiger ist ja auch ein guter Reiter."
Mein SB hatte Herrn Schweiger mal reiten sehen und war skeptisch. Er riet den Leuten, doch zu warten, bis er wieder da wäre. Das wurde aber nicht gemacht. Also stellte er das eine Pferd, das er noch im Stall hatte, der Schauspielerin, die nur einen Crashkurs in punkto Reiten gemacht hatte,  zur Verfügung. Und Til Schweiger, der gute Reiter, ritt das Privatpferd.  Ohne Helm, denn das ließ die Geschichte des Films nicht zu.

Das Ergebnis war ein Krankenwagen und eine Gehirnerschütterung.


Ich denke mir, es ist halt schwer, Leute zu finden, die beides können. Ich weiß noch, wie ich damals den Film "Der mit dem Wolf tanzt" sah und schmunzelnd dachte: "Reiten musst du aber noch lernen, mein lieber Kevin."

Mein SB erzählt viele Geschichten über Filme mit Pferde. Die Produktionsleute haben so wenig Ahnung von Pferden, dass man sich an den Kopf greift. Aber seine Geschichten sind sehr lustig.

Übrigens, es gibt doch diese fürchterlichen Szenen, wo ein Stuntman aus 5 m Höhe auf ein Pferd springt. Ich habe immer gedacht: das arme Pferd.

Aber er sagt, dass das so nicht passiere. Dann wäre das oft teure Filmpferd auch hin. Das ist alles gute Schnittechnik. Gott sei Dank.

Wer übrigens traumhaft gut reiten konnte, war/ist Matthieu Carriere.

genauso ist es:

 

0

Also, bei uns im Stall reiten ca. 30 Mädchen, mit mir 4 Jungs. ich scheide mal aus, da ich weiß, dass ich kein Schauspieler bin und nie einer sein werde.

Also, wenn man sich die allerbeste von unseren Mädels und den allerbesten von den drei verbleibenden Jungs für einen Film raussuchen würde, der Film wäre ein todsicherer Flop. (Allerdings würde ich mit einigen von denen aus meinem Stall "blair witch project" drehen wollen).

Somit zur Antwort:

Lieber ein guter Schauspieler und ein lausiger Reiter, als anders herum. Da sich sicher ganz ganz viele Mädchen diesen Film ansehen, müssen ja die Filmemacher absolut alles richtig gemacht haben, sogar die Reitscenen.

Die Pferde sind die eigentlichen "Helden", denn die werden von Profis
so trainiert, daß sie die gruseligen Schauspieler auf ihren Rücken
ertragen und auf Kommando des Trainers machen, was sie sollen. (Sie sind wertvollste "Mitarbeiter" und nicht mal eben durch privatpferde ersetzbar....; s.o.)

Wenn du
das siehst, wie die Schauspieler reiten, dreht sich dir entweder der Magen um oder du lachst dich kringelig.

Schauspieler können ihren Text und und tun, was im
Drehbuch steht , aber erwarte nicht, daß sie richtig reiten können - das
ist meist nicht nötig.

außerdem haben die AUTOREN OFT AUCH EINES EEEHR VERSCHROBENE IDEE DAVON; WAS PFERDE SO ALLES MACHEN KÖNNEN ODER SOLLEN.....
(kaum einer von denen hat sich mit der VERHALTENSVORSCHUNG ZUM THEMA PFERDE AUSEINANDER GESETZT!)

 Übrigens sind die Filmpferde von den Winnetoufilme genial zu reiten gewesen:
du konntest JEDEN Anfänger drauf setzen und sie sind durch die Klippen
und über glitschigen Lehmboden gestiefelt wie nix; setzte ich ein
wirklicher reiter drauf, waren sie ebenso feine Pferdchen und ließen
sich sowohl dressurmäßig als auch im Gelände in allen Tempi reiten -
GENIAL - hat irre Spaß gemacht. In der Dreh-freien Zeit waren sie
nämlich teilweise Touristen-treckingpferde !

Ich hab's sehr genossen !

Und hinterher gab's Kaffee wie am Lagerfeuer im wilden Westen!


Das ja cool! Ich bin vor 20 Jahren auch mal in Segeberg mitgeritten

0

Pferd sehr vorderhandlastig! Brauche TIPPS!

Hallo ihr Lieben, meine Reitbeteiligung ist 15 Jahre alt, und war früher ein S-Springpferd. Dadurch ist er ziemlich Turniersauer, und hat einen ziemlich kaputten Rücken:/ Beim reiten habe ich aber ein anderes Problem...Und zwar ist er sehr sehr vorderhandlastig, das ist mir erst bewusst geworden als ich ein Reitvideo von mir angeschaut habe. Seit einiger Zeit reite ich ihn ohne Ausbinder (ich reite seit insgesamt 3,5 Jahren, wobei davon 1,5 Jahre sehr nutzlos waren) da er eigentlich von allein an die Anlehnung geht, also den Kopf "runter nimmt". Jetzt meine eigentliche Frage: Wie schaffe ich es, dass er "mehr von hinten" kommt und nicht nur "auf seiner Vorderhand rumstöpselt"? Meine Reitlehrerin sagt immer: "Vorne halten, mehr treiben." Aber irgendwie hab ich das noch nicht hinbekommen...Danke schonmal für die Tipps!

LG Mariella

...zur Frage

Ohne Sattel reiten - auf Dauer schädlich, oder behauptet das die Sattelindustrie?

Hallo liebe Pferdefreunde! Es ist so weit, das eigene Pferd ist da und alles ist fein. Jetzt steht der Sattelkauf an. Aber ich möchte eigentlich meistens ohne Sattel reiten. Jetzt habe ich gelesen, dass das schlecht sei und unbequem fürs Pferd usw. ist da was wahres dran oder ist das eine Behauptung der Sattelindustrie? Wofür wurde der Sattel gemacht? Doch wohl für einen besseren Halt? Ich habe gehört auch für eine massierende Wirkung ?! Schön wäre, wenn sich jetzt nicht jeder meldet und seinen Senft dazu gibt, sondern wirklich Fachleute oder solche, die ihre Aussagen belegen können. Denn alles andere kann ich ja auch am Stall erfahren 😉 Dankesehr!

...zur Frage

Clipmyhorse gratis Monat?

Hallo,
Kann man bei clipmyhorse.tv den Vertrag nach dem gratismonat kostenfrei kündigen? Ich habe überlegt ob ich es abonniere nur wollte ich wissen, dass falls es mir nicht gefällt, ob ich dann nach dem kostenlosen Monat gratis kündigen kann!
Habe im Internet leider nichts dazu gefunden

Danke!

...zur Frage

Springreiten, schnelle Tipps, Gleichgewicht, Absprung?

Hey,
Ich mache in gut 4 Wochen meine RA5 Prüfung, in der ich Eine e-Dressur und ein E-Stilspringen gehen muss.

Die Dressur klappt super gut, aber beim Springen habe ich noch ein paar kleinere Probleme und vllt hat jmd von euch hilfreiche Tipps.

Also ich habe vor 1-2 Monaten mit dem Springen angefangen und hatte erst ein anderes Pony. Mit diesem kam ich nicht so gut zu Recht, aber da unser Hof zu wenig Springpferde hat und meine eigene Stute nicht springt blieb mir mehr oder weniger nichts anderes übrig.
Ich habe auf ihr gelernt die Hindernisse korrekt anzureiten, den leichten Sitz zu halten und den groben Bewegungsablauf kann ich theoretisch
auch.
Jetzt habe ich ein anderes Springpferd zur Verfügung bekommen und meine erste Springstunde, sowie meine ersten Reiterfahrungen auf ihm gehabt.
Er springt super, ist auch erfahren und ich werde mit ihm höchstwahrscheinlich am Prüfungstag reiten.
Problem ist: Er ist ein Traber, sprich er galoppiert auch und war nie auf der Rennbahn, aber er galoppiert erst nach viele Versuchen und nach einem sehr sehr schnellen Trab an. Ich werde ihn die nächsten Wochen Dressur mäßig reiten und versuchen ihn sofort zum galoppieren zu kriegen. Vllt hat noch jmd Tipps? Ansonsten gehe ich den Parcours im Trab :)
Dann weiß ich nicht wann er abspringt. Ich lasse ihn seinen Absprungpunkt wenn möglich lieber selbst finden, da er einfach erfahren ist und das auch kann und ich halt nicht.
Aber der Absprung kommt dadurch halt überraschend und ich kann weder gut über dem Hindernis "aussehen" noch mich danach anfangen und Fälle nach vorne. Tipps?

Ich habe halt ein wenig Zeitdruck und kann nicht jeden Tag trainieren.
Ich muss einfach nur ohne große Wackler mit einer 5,0 durch den Parcours kommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?