Wieso kann ich Tiere von ihrem Leid erlösen aber Menschen nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es mag zwar komisch klingen, aber vor dem Gesetz, gelten Tiere,egal welcher Art, nur als Gegenstände. Menschen hingegen, haben vor dem Gesetz, eine Würde, weshalb es in Deutschland verboten ist, aktive Sterbehilfe zu leisten.

Weil das sehr gefährlich werden kann, indem es ausgenutzt würde. Stell Dir mal vor, ein Angehöriger, der auf das Erbe aus ist, hilft etwas nach und behauptet hinterher, der oder die Kranke hätte ihn darum gebeten. Andererseits verstehe ich aber auch nicht, dass man manche Menschen nur noch mit Geräten am Leben erhält. Das ist ein Zwiespalt.

McDaimond 28.08.2012, 14:19

Das mit dem ausnutzen scheint mir recht einleuchtend aber trotzdem sollte man einen Menschen, genauso wie ein Tier, nicht unnötig leiden lassen, wenn doch keine Hoffnung mehr besteht.

0
SerafinaH 28.08.2012, 14:34
@McDaimond

Deswegen sollte man ja auch rechtzeitig an eine Patientenverfügung denken. Hier kann man Details festlegen, z.B., dass bei einer tödlich verlaufenden Krankheit keine lebensverlängernden Maßnahmen getroffen werden sollen. Aktive Sterbehilfe ist allerdings in Deutschland verboten.

0

tiere sind zwar auch lebewesen und schützenswert usw... aber letztlich lange nicht so viel wert wie ein menschenleben.

menschen und deren leben sind das absolut schützenswerteste was es auf der erde gibt. man könnte argumentieren dass es auf eigenen wunsch hin geschieht, man könnte auch sagen das der eine oder andere mensch weniger in zeiten der überbevölkerung vielleicht gar nicht so schlecht wäre....aber wenn wir aufhören, ein leben als das wertvollste überhaupt anzusehen dann ist es nur noch ein kleiner schritt dahin, dass menschen wieder offiziell verkauft (d.h. versklavt) werden dürfen oder getötet weil sie für die masse "nicht tragbar" sind, weil sie z.b. behindert sind, weil sie den falschen glauben haben, oder auch nur die falsche meinung.

Speedster2000 28.08.2012, 14:25

nachtrag: niemand wird gezwungen weiterzuleben. wenn man es noch selbst kann steht es einem frei sich selbst umzubringen, das ist NICHT verboten. und auch sterbehilfe...naja, wo kein kläger ist....ich hätte jedenfalls kein problem meine frau zu töten wenn es die situation verlangen würde und ich sicher wäre das richtige zu tun. ein schöner ausflug am wochenende, schatz "vergisst" sich anzuschnallen, ein hase läuft über die straße, ich versuche auszuweichen und schwupp: baum im weg. pech! und die sache ist erledigt. wer natürlich vorher durch die medien rennt und seine absicht jedem erzählt der es hören will darf sich nicht wundern wenn die behörden aufmerksam werden :)

0
Speedster2000 28.08.2012, 14:25

nachtrag: niemand wird gezwungen weiterzuleben. wenn man es noch selbst kann steht es einem frei sich selbst umzubringen, das ist NICHT verboten. und auch sterbehilfe...naja, wo kein kläger ist....ich hätte jedenfalls kein problem meine frau zu töten wenn es die situation verlangen würde und ich sicher wäre das richtige zu tun. ein schöner ausflug am wochenende, schatz "vergisst" sich anzuschnallen, ein hase läuft über die straße, ich versuche auszuweichen und schwupp: baum im weg. pech! und die sache ist erledigt. wer natürlich vorher durch die medien rennt und seine absicht jedem erzählt der es hören will darf sich nicht wundern wenn die behörden aufmerksam werden :)

0
McDaimond 28.08.2012, 14:26

Wenn ich mir die meisten Menschen mal so ansehe, mich eingeschlossen, dann finde ich, dass Tiere mehr Wert sind als Menschen. Sie töten nicht zum Spaß, Versklaven niemanden aus Spaß. Tiere sind doch eigentlich die besseren Menschen. Soll jetzt nich heißen, dass ich für die Ausrottung der Menschheit bin!

0

Habe was vergessen, die Überschrift sollte eigentlich lauten: Wieso kann man ein Tier von seinem Leid erlösen aber Menschen nicht?

Weil Tiere nur Gegenstände sind.

McDaimond 28.08.2012, 14:29

Dann wäre ich jetzt auch gerne ein Gegenstand^^

0

Was möchtest Du wissen?