Wieso ist mein Bruder so eine Heulsuse?

6 Antworten

Der junge Herr ist ein Prinz und möchte auch so behandelt werden! Seit die kleine Schwester da ist spielt ER nicht mehr die erste Geige und das geht gar nicht. In der Vergangenheit hat es ja gut funktioniert, für ihn. Wen ihm was nicht passt oder gepasst hat wurde geheult und alles drehte sich um ihn, so wie damals als er der jüngste, süßeste und wichtigste Junge auf dieser Welt war.

Meine Nichte (Einzelkind) hatte auch so eine Phase, drei Monate lang, da ist meine Schwester fast verrückt geworden. Unsere Schwägerin hat diese Phase während einer Familienfeier dramatisch beendet, indem sie (erwachsen, Mutter von drei Kindern) sich wegen einer gespielten Kleinigkeit auf den Boden geworfen hat, schrie und mit Armen und Beinen zappelte. Meine Nichte war sprachlos, erschrocken und hat sich hinter ihrer Mutter versteckt. Danach gab es laut Aussage meiner Schwester nie wieder eine solche Szene.

Ich würde es genauso machen, jedesmal wenn dein Bruder sich so aufführt und am Besten auch zwischendurch wenn DU nicht gewinnst oder nicht der Wunschfilm im Fernsehn läuft.

kann es sein, das er mit der nummer bis jetzt immer durchgekommen ist? einfach mal ignorieren... und in dem moment wo er ruhig ist, was schönes anbieten(z.b. auf den spielplatz o.ä. was er halt gerne macht. ) nennt sich positive bestärkung und ist eine sinnvolle lehrmethode: gewünschtes verhalten wird bestärkt und gelobt, unerwünschtes verhalten wird ignoriert...

zudem kann es helfen, wenn feste regeln aufgestellt und bildlich und schriftlich
auf einem plakat festgehalten werden.
z.b. jeder hat am tag 2 vetos(d.h. 2 mal.darf man meckern und dann wird auch reagiert. aber mehr nicht) so muss man sich das "meckern " einteilen.
google doch mal. es gibt im netz viele ideen, wie man solche quengeltüten ruhig bekommt;)

Meine Schwester (4) ist genauso. Ich weiß absolut nicht, woran es bei ihr liegt, ADHS hat sie nicht. 

Vielleicht hat dein Bruder das aber, ihr könnt mal einen Arzt drauf ansprechen. Außerdem kann es gut daran liegen, dass er plötzlich nicht mehr das jüngste Kind von euch ist. Er muss verstehen, dass nicht mehr die volle Aufmerksamkeit ihm gilt, er aber trotzdem nach wie vor sehr geliebt wird von seinen Eltern und dir. 

Um die Schule würde ich mir erstmal keine Gedanken machen. Er ist halt noch nicht weit genug dafür, und das ist halt so und muss akzeptiert werden. Später braucht er nur ein wenig Sellbstbewusstsein, dann ist ihm das auch egal ob er nun der Älteste ist oder nicht.

adhs ist eine modediagnose. nur weil ein kind sich mal wie ein kind benimmt hat es doch nicht gleich solchen kram. es ist ein kind. die funktionieren nicht auf knopfdruck....

0
@Viowow

so war das auch nicht gemeint. Meinen Eltern wurde aber zu einem ADHS-Test geraten und meine Schwester zeigt ähnliche "Symptome"

0

dann ist ja gut. kleiner tip für dich:erzieher und lehrer machen es sich gerne einfach, indem sie sagen , lasst auf adhs testen. anstatt die kinder ver ünftig zu fordern und zu fördern;)

1

Unkontrollierbare Klein Kinder was tun?

Hallo, Also nein Ich bin leider noch nicht Vater Ich bin erst 20 und bin auch noch nicht verheiratet aber das ist auch egal Ich wollte schon immer Kinder und sie sehr gut erziehen das bedeutet ihnen das geben was sie auch brauchen.

Nun Ich gehe sehr oft zu meiner Tante und meinem Onkel zu besuch und kenne ihre Kleinkinder die gerade so 1 und 3 sind schon sehr gut bin wie gesagt nur zu besuch immer bei denen vorbei gegangen.

Aber diesmal hab Ich 2 Wochen Uhrlaub gemacht und dann fing das Albtraum auch schon an.

Also Nein ihr braucht mir nichts zu sagen klar sind Kinder anstregend und nicht einfach aber was Ich gesehen habe wahr wirklich zu viel.

Wie gewohnt in meiner Famiele üblich ist es so das damals wir bzw. von meinem land die Kinder geschlagen werden damit sie ruhig sind falls sie mist bauen Ich will schonmal sagen das Ich solche methoden sehr Hasse aber es ist nicht so wie jetzt die meisten denken wenn gesagt wird Kinder schlagen damit ist eher gemeint ein Klabs eine kleine Backpfeife wahr schon so immer üblich und trotzdem find ich das irgenwie Falsch.

Ich schein aber der einzige zu sein der das in meiner Famiele so sieht und deswegen sag ich auch nichts denn wie gesagt das besagte Kinder schlagen ist nicht so ernst gemeint wie es hier betont wird sonst würde Ich ja eingreifen.

Aber kommen wir jetzt zum Thema also der die Kleine zumbeispiel die 3 Jahre alt ist ist sozu sagen eine die gerne Leute reinlegt xD so klar zumbeispiel sagte ihre Mutter sie soll jetzt schlaffen gehen es wahr 22 Uhr und sie wollte aber nicht sie klopfte ganz hart auf die Tür und wiedersprach ihrer Mutter die wieder Schwanger wahr Ich habe dann versucht mit ihr bischen zu spielen sie ist auch drauf eingegangen und dann wollt Ich sie ins bett locken aber sie lief natürlich weg und das fing von vorne an. Ihre Mutter sagte ihr "komm jetzt Ich sag es nur noch einmal" Aber sie wollte nicht darauf hin ging ihre mutter zu ihr und schlug sie ein bissel und zerrte sie mit gewalt ins Bett und nochmal es wahr viel Harmloser als es klingt.

Der kleine der gerade 1 Jahr ist ist aber am schlimmsten der wird sehr oft gehauen natürlich nicht Fest keine Blauen flecken oder so aber er bekommt viel Haue aber das eigenartige ist er lacht ganze zeit dabei ihm scheints einfach nichts auszumachen. Er rennt zu mir und schlägt mich darauf xD sein Vater wurde darauf sehr wütend und dann ging es etwas härter zu aber wie gesagt das wahr immer noch alles sehr Harmlos die schläge waren zwar sehr Harmlos aber trotzdem es warren dafür sehr viele schläge und er Lachte immer weiter und sprang und welzte sich im boden als ob ihm das spaß macht.

Nun Ich habe mir die frage gestellt was würde Ich tun denn ganz erlisch wären das meine Kinder Ich wüsste in dem moment nicht was Ich machen sollte sie anschreien würde sehr wenig bringen das schlagen find ich schlecht aber scheint irgenwie das einzige zu sein was übrig bleibt oder wie seht ihr das. ?

...zur Frage

Braucht meine Nichte (4) mehr Aufmerksamkeit oder mehr Konsequenz?

Ich habe zwei Nichten auf die ich öfter mal aufpasse und seit einiger Zeit macht die Ältere immer wieder mal Schwierigkeiten. Sie ist 4 Jahre alt und ihre Schwester 1,5 Jahre. Seit der Geburt der Kleinen versucht sie alles Mögliche um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, lässt die Kleine selten mitspielen, nimmt ihr oft Sachen weg, schüttelt sie manchmal, das Übliche bei Geschwistern eben. Aber in letzter Zeit nimmt das Ganze neue Ausmaße an die mir Bedenken machen. Sie hat angefangen zu klauen, wirft oft Sachen durch die Gegend und testet einen so oft sie kann. Außerdem weigert sie sich auf die Toilette zu gehen und wenn man sie dazu gebracht hat möchte sie sich sofort waschen. Die ganze Sache ist dann immer ein Riesentheater und auch ihre kleine Schwester fängt mittlerweile ab und zu an beim Wickeln zu weinen. Der Vater der Beiden ist immer nur am Wochenende da und auch meine Schwester muss viel Arbeiten, weshalb die Beiden in der Kita oder eben hin und wieder bei mir sind. Meine Frage ist nun ob das Verhalten meiner Nichte ein Versuch ist mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, oder sich entwickelt hat wegen den unbeständigen Anwesenheiten der Eltern? Bitte hier keine Kritik an meine Schwester oder ihren Mann, weil die Beiden es nicht leicht haben und alles versuchen was sie können, aber falls jemand Vorschläge hat was wir tun können wäre ich dankbar über Antworten :)

...zur Frage

Mein Hund versteckt sich & heult :(

Hallo alle zusammen,

wir haben seit august 2010 ein shih-tzu .. diese hat sich sofort an uns gewöhnt. Wir gehen regelmäßig mit ihr Gassi (8.00 morgens, 12.00 , 15.00, 18.00 und 21.00) und sie isst ihren Hundefutter immer brav auf.. im grunde genommen ist sie glücklich bei uns.

seit 3 tagen aber versteckt sie sich unter kissen,decken etc... sie zittert & fängt an zu heulen.. wir legen dann immer ihre decke auf ihr, weil wir denken dass ihr vielleicht kalt ist.. doch auch dass bringt nix.. nachts steht sie auf und fängt plötzlich an zu weinen.. wieso? wir machen uns sorgen!

...zur Frage

An die Eltern, wieso lässt ihr euren Kinder keine Freiheit?

Hallo Eltern und andere, ich bin 14 und kann das Verhalten mancher Eltern echt nicht verstehen, wenn es ums Thema Altersfreigabe allgemein geht. Früher im Kindergarten hat man doch sowieso schon mit Holzschwertern und Rüstungen aus Blechdosen richtig gekämpft und Ritter gespielt. Danach würden es halt Holzstöcke die man als Waffe benutzt hat und damit auf andere "geschossen" hat. Wir haben sogar aus Lego funktionierende Gummiband-Gewehre gebaut :D Ich meine man hat auch mit Playmobil schon Schlachten gespielt und später wurden es dann halt Lego Panzer und Soldaten.. Und mit 12 haben die meisten Jungen schon einen Porno geschaut, was auch normal ist.. (Das gehört halt zur Pubertät)
Und heutzutage schaut doch sowieso jeder schon irgendwelche Kriegsfilme(Transformers, Iron man, Spider man usw..) oder halt Komödien in denen viele zweideutige Witze oder Sexszenen vorkommen, kostenlos im Internet an.. Auf YouTube schauen die meisten, sowieso irgendwelche let's plays über spiele ab 18 wie GTA oder Battlefield.. Man wächst doch einfach mit dem Thema Gewalt auf? Man liest mal in der Zeitung ein Artikel über einen Amokläufer oder Terroranschlag oder sonst was.. Dann darf man sowieso mal mit den Eltern Herr der Ringe schauen oder mal ein Tatort schauen in dem irgendein Mann zerstückelt in deiner Badewanne gefunden wird.. Und mit 14 sind doch sowieso schon 1/3 von allen am Kiffen, rauchen was auch immer..

Und nein euer Kind wird keinen Amoklauf wegen einem Spiel wie GTA machen!? Vielmehr werden Kinder heutzutage gemobbt, wenn ihre Eltern so streng sind, sodass sie als Opfer oder pussy bezeichnet werden..(Ich weiss echt armselig, ist aber leider so :/) Danach werden die Kinder depressiv und naja ihr wisst schon.. Und man will halt auch mal mit seinen Freunden z.B GTA, COD oder Overwatch spielen und Spass haben, anstatt alleine irgendwas zu spielen.. (Ist echt deprimierend)

Eltern, bitte lasst euren Kinder mal ein bisschen Freiheit, oder erklärt mit mal eure Ansichtsweise ^^

...zur Frage

War früher nicht alles besser?

Früher vor zehn Jahren... Da ging ich noch auf die Grundschule, hatte kein Handy, habe den ganzen Tag draußen auf der Straße gespielt, wenn jemand in der Schule "verliebt " war hat man die Person in den Pausen gesucht, um in der Nähe zu sein... Keine Handys, wenn man mal telefonieren wollte, dann mit dem Haustelefon.

Heute haben die Kidis Handy, Tablets, Internet usw...
12-13-Jährige wollen Tipps zur GV.
Es wird in den ersten Dates rumgemacht... Die Straßen sind leer.
Wohin des Weges???? Eine Gesellschaft, die systematisch dumm gemacht wird!

...zur Frage

Mal ehrlich: was ist so toll an Kindern?

Hey,
Bei einer Frage von mir (der hier https://www.gutefrage.net/frage/warum-sind-frauen-von-der-natur-eigentlich-so-gestraft-worden?foundIn=user-profile-question-listing)

Wurde vermehrt das Argument genannt, es sei toll eine Frau zu sein, weil man die Kinder austrägt, so ne natürliche enge Bindung zum Kind hat.

Ich sag's mal wie es ist: Ich kann Kinder nicht leiden, würde schon sagen das ich sie regelrecht hasse. Sie sind laut, frech, nie mal ruhig, pöbeln, können sich nicht benehmen und die Eltern wollen es dann nicht mal einsehen, weil sie ja noch so klein sind.

Auch das es toll sein soll, die 9 Monate im Bauch umher zutragen, versteh ich einfach nicht. Am Ende versauen sie einen die Figur, viele bekommen Dehnungsstreifen und untenrum machen sie einen auch nicht "schöner"

Sind sie auf der Welt muss man gesetzlich sich bis 25 um sie kümmern, für Sie bezahlen. (Und Kosten sind bei Kindern ja auch nicht klein)
Vollzeit in den Job kann man auch nicht. Auch wenns Elternteil gibt, usw. Aber Man ist erstmal raus und selbst wenn der Vater/Mutter und die Großmütter/Väter sich alles aufteilen geht's ja nicht, weil man kleine Kinder nicht (lange) allein lassen kann.

Ich versteh einfach nicht, warum Kinder haben so toll sein soll.
Klar war ich auch mal ein, aber das ist ja nicht beeinflussbar, gefragt wurde ich auch nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?