Wieso ist die Nase verstopft, wenn man weint?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In den unteren Nasengang mündet der Tränennasengang, über den die Tränenflüssigkeit aus dem inneren Auge in die Nasenhöhle abfließt – das ist auch der Grund, weshalb man beim Weinen oft sehr bald die Nase putzen muss.Hierbei staut sich die Flüssigkeit sowohl im Tränensack, als auch in der Nasenhöhle, weshalb diese dann geschwollen wirkt.

Augen und Nase hängen zusammen. Die Tränenflüssigkeit quillt zuerst aus den Augen, wenn du jedoch zu viel davon produzierst, muss sie woanders raus, also durch die Nase. Bei mir ist sie dann auch nicht im eigentlichen Sinn verstopft. Wenn ich mich schnäuze ist wieder gut..

Aber nicht weinen bitte :)

27

Bei so einer traurigen Antwort muss man es wohl tun xD

1

wil die Tränenkane sich durch die Tränen füllen und die Tränen noch woanders rausmüssen dann gehen die durch die nase und dann verstopft die meistens ;)

Was möchtest Du wissen?