Wieso ist die Maßeinheit »Dezi-« so ungebräuchlich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich weiß den Grund nicht, habe aber eine Idee:

Wir verwenden ja vor allem kilo- mega- giga- etc. Das sind immer 1000er Ordnungen. Also 1 Kilovolt sind 1000 Volt. Ein Megagvolt wären 1000 Kilovolt = 1.000.000 Volt. Ich denke, ab so 1000er Ordnungen wird es komplizierter, die Zahl zu lesen/auszusprechen etc. Daher führt man dann halt einfach einen Part vor der Einheit (eben Kilo- für 1000, Mega- für 1.000.000) ein, um das ganze zu vereinfachen.
Dezi- steht für 10. Ich denke es ist immer noch simpler, 10 Volt oder 100 Volt zu sagen, als extra für sowas dann noch ein Vorwort sich zu merken, wie 1 Dezivolt oder 10 Dezivolt. Da man die Größenordnungen 1, 10 und 100 noch gut direkt auffassen kann, erst ab höheren Zahlen wird es komplizierter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Comment0815
03.08.2016, 17:45

Die Vorsilbe Dezi bedeutet nicht "Zehn", sondern "Zehntel". Ansonsten gute Antwort.

0
Kommentar von Tannibi
03.08.2016, 17:48

Im Brauereiwesen rechnet man allerdings durchgehend
mit Hektolitern, also 100l.

0
Kommentar von Suboptimierer
03.08.2016, 18:21

Die 10er-Exponenten von 1.000, 1.000.000, usw. sind alle durch 3 teilbar, womit wir leicht zu der früher üblichen Einteilung in Dutzend geführt werden. Das hat man gerne verwendet, weil die 12 so viele ganzzahlige Teiler hat.

0

Ich bin der gleichen Meinung wie die meisten hier. Vor allem in der Wissenschaft ist es am gebräuchlichsten 1000er Schritte zu verwenden. Deshalb wird außer ein paar Ausnahmen, hauptsächlich kilo- und milli- verwendet. Manche Ausnahmen haben sich einfach aus praktischen Gründen mit der Zeit gebildet. Es ist eben unpraktisch von einem tausendstel Kubikmeter Milch zu sprechen. Deshalb hat sich hier z.B. der Liter (Kubikdezimeter) gehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

5dl meinst du wahrscheinlich. :) Ich denke, das kommt auf das Land an, ich war neulich in der Schweiz und dort werden in Cafés tatsächlich dl als Einheit verwendet, habe mir also zum Beispiel 3dl Citro (auf Deutsch: 300ml Limo) bestellen dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast den Grund bereits selbst geliefert, denn die 0,5l entsprechen mitnichten 50 dl sondern 5 dl bzw. 50 cl.

Man kommt mit den 1000-er Einteilungen bestens zurecht, die anderen Einheiten - vielleicht mit Ausnahme von cm und hl - verwirren eher als zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Zehntel (dezi-) ist wenig beliebt, weil es in den unteren Einheiten stört (bei Geld oder Gewichten/Massen). 100 ist gerade so schön übersichtlich bei Meter, Cent oder auch Prozent.

Noch viel unbeliebter (außer in Österreich) ist die 10 selber (Deka-). 
Immerhin haben wie sie (versteckt) in den Flächenmaßen: 
1 a (Ar) = 100 m² (10 * 10).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Österreich gibt es das sehr gebräuchliche "Deka" (10g).

Warum das in Deutschland anders ist, weiß ich auch nicht.
Immerhin ist der Liter ja ein Kubikdezimeter.

Ein Dezigramm (also ein Zehntel Gramm)
ist wahrscheinlich zu unpraktisch, weil zu klein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?