Wieso ist der Stromkreis unterbrochen?

 - (Strom, Elektrik, Stromkreis)

7 Antworten

mir gefällt da mehr nicht,am bild werden da einfach die farben gewechselt von braun auf blau,wenn dann wird mit gleicher kabelfarbe weitergefahren.hat zwar nichts mit funktion sondern mit dem prinzip zu tun.dann nennt sich das ding phasenprüfer,es fließt kein strom sondern zeigt nur spannung an.besser ist immer 2polig messen wie duspol oder vielfachmessgerät,phasenprüfer gehören in die tonne oder in die hand des fachmanns.ein tipp,dreh einfach mal den stecker um 180° und dann sagst uns ob noch immer spannung auf beiden seiten ansteht

Wie kommst Du zu der Annahme, dass hier ein Strom fließt, und wenn ja, dann von wo nach wo? Wenn der Phasenprüfer aufleuchtet, fließt ein ganz kleiner Strom über Deinen Körper und die Erde. Dann wissen wir, dass die mit dem Phasenprüfer kontaktierte Schraube eine elektrische Spannung gegen Erde aufweist. Das ist alles. Über einen Stromfluss innerhalb der Anlage, der Öffnung oder Schließung eines Stromkreises wissen damit noch lange nichts. In welcher Weise hier ein Stromkreis geschlossen werden soll, wird auch an dem Foto nicht klar. Es scheint sich offensichtlich um Relikte einen Zwischenschalters zu handeln, bei dem mindestens einer der beiden Leiter unterbrochen ist. Wenn nun diese Unterbrechung überbrückt wird (z.B. mittels Schalterteile), könnte die Lampe leuchten.

Wenn der Phasenprüfer bei zwei Schrauben leuchtet (sollte wenn möglich nur bei den Schrauben mit dem braunen Kabel leuchten), dann liegt der Fehler hinter dem Schalter. Also wahrscheinlich ist die Glühbirne defekt oder ein Kabel gebrochen.

Hallo, ich will nur Sachliches schreiben, da Beleidigungen und Schuldzuweisungen nicht weiterhelfen: Ein Phasenprüfer sagt aber, dass Spannung (Phase) da ist, und nicht dass Strom fließt!!! Wo ist denn hier das Netz und wo der Verbraucher? Ich kann die Spannung! vor dem Schalter messen, die muss da sein. Dann kann ich die Spannung hinter dem Schalter messen. Die sollte nur da sein, wenn sich der Schalter auf 'Ein' befindet, sonst ist es kein Schalter. Ist der Verbraucher eine Glühlampe, die in anderen Lampen jedoch funktioniert, so kann tatsächlich die Lampenfassung defekt sein oder es kann ein Kabelbruch vorliegen, wie schon richtig geschrieben wurde. Man sieht dem Schalter natürlich nicht an, was er durchschaltet. Ist ein Kabel immer durchgängig geschaltet, nur ein Kontakt unterbrochen, oder beide überkreuz? Wenn nicht überkreuz, dann wurden hier die Pole vertauscht, was bei Wechselstrom aber ohne Belang wäre. Bei Lampenfassungen macht der Fußpunkt manchmal keinen Kontakt mehr. Er kann mit einem Schraubendreher etwas noch oben gebogen werden, aber bitte ohne Netzspannung!

Ja, der Durchgangsprüfer ist eine hervorragende Idee! Damit kann man ausklingeln, ob eine Leitung in Ordnung ist oder nicht. Ein Schalter unterbindet lediglich den Stromfluss: Ist ein Leiter nicht unterbrochen, und ist das gerade die Phase, so liegt natürlich die Phase immer auch am Ausgang, unabhängig von der Stellung des Schalters! Hier würde dann "nur" der Rückweg des Stroms unterbrochen sein. Ich nehme an, es handelt sich hier um eine "historische" Glühlampe. Weitere Aspekte wären, dass sich nicht alle Energiesparlampen dimmen lassen und dass LEDs nur in einer Richtung betrieben werden können (in Vorwärtsrichtung) und mit Gleichstrom. Aber das ist hier wohl irrelevant?! Einen Schutzkontakt sehe ich auf dem Bild allerdings auch nicht!

0

Der Schnurschalter auf dem Bild sieht sehr unfachmännisch angeschlossen zu sein. Bitte besorge dir mal einen Duchgansprüfer, son ding das z.b. piept, wenn die Leitungen zuammengehalten werden und dann würde ich jede Leitung vom Stecker bis in die Lampenfassung durchmessen. So kannst du dir dann sicher sein, in welchem Bereich der Fehler liegt. Bitte mit dem Durchgangsprüfer aber NICHT in die Steckdose gehen. dadurch zerstörst du das Gerät.

LG Uwe

Was möchtest Du wissen?