Wieso hat die Polizei einen Dienstausweis und keinen Amtsausweis?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wie das Ding heißt, tut nichts zur Sache. Wichtig ist, dass es einen staatlichlich legitimierten Amtsträger ausweist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es in Deutschland keinen Amtsausweis gibt.
Lediglich der Dienstausweis kann vorgezeigt werden, auch von anderen Beamten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omikron6
25.07.2016, 10:14

Diese Frage (Amtsausweis/Dienstausweis) wird alle Quartale von den "Reichsbürgern" hier gestellt.

5

Weil der Dienstausweis eben Dienstausweis heißt und nicht Amtsausweis.

Er könnte auch Behördenausweis oder sonstwie heißen. Was soll's?

Das klingt nach dem neuesten 'Reichbürger'-Stuss.

Bestimmt kannst du und auch verraten, welche Rechtsfolgen sich aus dieser angeblichen Falschbezeichnung ergeben (Nichtexistenz der Bundesrepublik, Nichtigkeit der Wiedervereinigung, Wiederaufleben der Monarchie, ...?).

Wieso heißt es eigentlich Deutscher Fußballmeister und nicht Bundesdeutscher Fußballmeister? Skandal!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guter Tip, beschäftige dich mit was sinnvollem statt mit Verschwörungstheorien

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuraErstie
25.07.2016, 12:48

du schreibst ja, als ob alle Verschwörungstheorien blanker Unfug sind...

Zu deinem Pech wurden solche aber schon oftmals bewiesen!

0
Kommentar von beju19
25.07.2016, 17:04

Nein ich schreibe man solle sich mit was sinnvollerem beschäftigen und nicht das alles blödsinn oder nicht belegbar ist. Was ist der Sinn dieser Diskussion? Werden wir feststellen das es keine Beamten gibt? Und was machen wir dann?
Es macht keinen Sinn darüber zu diskutieren wieso der Pappendeckel nun Dienstausweis oder Disneyclubcard oder Amtsausweis oder Beamtenausweis oder Binwichtigausweis heißen soll.

1

Weil alle Polizisten "dienen", aber nicht "amtieren"!

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sehr amüsant zu sehen warum sich Reichsbürger über angeblich falsche Bezeichnungen von Dingen aufregen, und damit deren Gültigkeit in Frage stellen.

Warum heißt es Dienstausweis und nicht Amtsausweis?

Warum heißt es Personalausweis und nicht Personenausweis?

Warum heißt es Grundgesetz und nicht Verfassung?

All das sind Fragen die hier regelmäßig auftauchen, und schon in der damaligen Beantwortung ihrer Belanglosigkeit zugeführt worden sind.

Reichsbürger versteifen sich zu sehr auf Bezeichnungen etc. anstatt auf die Funktion des Ganzen, und ob sie erfüllt wird.

So kann ein solcher Dienstausweis auch Mitgliedsausweis heißen, das Grundgesetz auch Staatskochbuch, und der Personalausweis auch Clubkarte. Es spielt also keinerlei Rolle wie die 3 Dinge heißen, sondern nur darauf, ob sie Ihre Funktion erfüllen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuraErstie
25.07.2016, 12:39

es geht diesen Leuten nicht um die Bezeichnungen. Es ist lediglich seltsam, dass in Deutschland (dem Land der Bürokratie) komische Begriffe vorkommen.

Personenausweis ist tatsächlich die übergeordnete Bezeichnung für persönliche Ausweisdokumente (aufm Semesterticket des HVV steht schließlich auch Personenausweis).

Das GG hätte damals in "Verfassung" umbenannt werden sollen, das hätte viel Unfug heutzutage verhindert.

Und überflüssige Artikel sollten endlich gestrichen werden (Besatzungskosten, Art. 146, etc.), um diesen Leuten die Argumentationsgrundlage zu nehmen.

Frage: Warum wird es das nicht? Keine Ahnung. Vielleicht sind diese Leute zu unwichtig für die Regierung. Vielleicht ist ja auch alles richtig, was diese Leute sagen und wir leben nach Gesellschaftsrecht.

Solange keiner die Theorien beweisen oder widerlegen kann, bleibt es eben abzuwarten.

0
Kommentar von Climatewarming
25.07.2016, 15:46

@JuraEstie
Artikel 25 GG werden wir als Bewohner bezeichnet aber ein Staat hat doch Bürger und keine Bewohner ?

0
Kommentar von JuraErstie
25.07.2016, 17:48

Art. 25 regelt aber das Völkerrecht. Und das ist nicht nur Bürgerrecht. Deswegen gilt es nicht nur für Bürger, sondern alle Bewohner.

und @PissedOf

es geht mir ja nicht darum das Semesterticket mit dem Perso zu vergleichen, sondern auszudrücken, dass persönliche Ausweisdokumente als Personenausweis zusammengefasst werden. Dazu zählt auch der Perso.

Denn ein Ausländer muss sich dann ja auch ausweisen können - und das würde dann ja schlecht gehen ohne Perso.

Übrigens gibt es auch keine "Personalausweispflicht" in Deutschland, sondern lediglich eine Ausweispflicht. Dazu gehört dann auch der Reisepass.

0

"Zeigen Sie mal Ihren Amtsausweis!"

Antwort eines Polizisten bei der Begleitung eines Gerichtsvollziehers, der einen Reichsbürger pfänden will.

"Ich bin kein Amt, ich bin im Dienst"

Amtsausweise hat es weder im Deutschen Reich noch jemals in der Bundesrepublik gegeben. Ich habe mir sagen lassen, dass es in der DDR tatsächlich Amtsausweise gab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es in der BRD keinen amtsausweis gibt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird hier jetzt wieder so eine Fragereirunde durch "Reichsbüger" eingeläutet? Diese Frage ist in der Vergangenheit bereits mehrfach beantwortet worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Artus01
25.07.2016, 10:15

Natürlich, wo soll denn dieser Mist sonst herkommen.

2

Was möchtest Du wissen?