Wieso gucken Frauen oft verführerisch und fliry wollen sie damit Aufmerksamkeit und checken ob sie den Ansprüchen der Männer genügen?

6 Antworten

  • Flirten ist sozial akzeptiert und erlaubt, zumindest wenn man nicht vergeben ist. Vielen Frauen bringt es wohl tatsächlich einfach Spaß zu flirten und zu schauen, bei wem sie Chancen hätten. Manchmal bringt auch einfach nur das Spiel Spaß, selbst ohne Hintergedanken.
  • Sicherlich kommt es vor, dass der eigene Marktwert gecheckt werden soll. Etliche Frauen bilden sich was drauf ein. Ich würde das aber nicht als die Mehrheit sehen, sondern eher als größere Minderheit der Frauen. Es haben faktisch ja auch nicht alle Mädchen so einen hohen Marktwert.
  • Bedenke, dass viele Mädchen sicherlich DICH checken und nicht nur gecheckt werden wollen. Es ist keine Einbahnstraße. Im Gegenteil, letztlich sind es die Frauen, die die Wahl treffen.

Genau anders herum: Was auf dich 'verführerisch' wirkt, könnte umgekehrt ein amüsierter Blick der Mädels sein, die DICH abchecken, ob du IHREN Ansprüchen genügst - sieh es lieber so herum!

Ihr amüsiertes Lächeln dürfte wohl genug aussagen.... da geht es um DEIN Aussehen und DEINEN Marktwert: Überheblichkeit und Selbstüberschätzung turnen dabei nun mal ziemlich ab.

Arbeite an deiner Kommunikation!

Flirten macht Spaß, es stärkt das Selbstwertgefühl, und es gibt ein Erfolgserlebnis.

Liebe,Sex abhängig vom Marktwert von Mann und frau?

Ich habe vor paar Stunden eine Frage hier Gelesen, da hat einer als Antwort den Marktwert von Männer und Frauen angesprochen. Ich finde die Frage nicht mehr, finde das aber super interessant.

frauen haben von Geburt an einen Marktwert, Männer müssen erst ihren Marktwert erarbeiten.

etwas was schwer zu haben ist oder wenig vorhanden ist aber viele wollen, ist wertvoll ———> Angebot und Nachfrage.

eine durchschnittliche Frau kann, wenn sie will, problemlos jede Woche einen neuen sexpartner haben. Sie muss dafür nicht erst was leisten oder sonst was tun. Das ist nix besonderes, nix wertvolles.

ein durchschnittlicher Mann hat höchstens 1-2 Frauen um sich, die meisten sogar garkeine. Ein unattraktiver Mann hat höchstens eine sexpartnerin pro Jahr. Deswegen sind Männer, die viele Frauen abschleppen können die „ coolen heftigen Typen“ in unserer Gesellschaft.

also für einen attraktiven Mann ist es viel schwieriger an unterschiedlichen sexpartnerinnen zu kommen als im Vergleich zu einer durschnittlichen Frau.

hinzu kommt, dass ein ungeschriebenes Gesetz besagt, dass 80 Prozent der Frauen nur 20 Prozent der Männer attraktiv finden. Die restlichen 80% der Männern, müssen sich mit den wenigen 20% Frauen zufrieden geben.

wenn ein Mann keine Frau abbekommt, ist sein Marktwert einfach zu gering. Andere Männer sind klüger, hübscher, reicher, fürsorglicher, bieten mehr Sicherheit und sind einfach bessere potentielle Partner.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?