Wieso gibt es keine Veganer/Vegetarier in der Tierwelt?

16 Antworten

Zum einen können diese Tiere nicht so komplex denken, dass sie die Willensentscheidung treffen könnten "Ab jetzt nur noch Gemüse".

Außerdem ist der Verdauungstrakt dieser fleischfressenden Tierarten nicht für die Verarbeitung von rein pflanzlicher Kost ausgelegt.

Pflanzliche Nahrung braucht eine gewisse Zeit, um vom Körper verarbeitet zu werden - das kennt man aus eigener Erfahrung, etwa von Hülsenfrüchten wie zB Bohnen, oder von Vollkorngetreide, die lange sättigen, oder sogar "schwer im Magen liegen".

Daher ist der Darm von Pflanzenfressern vergleichsweise lang, so dass die Nahrung gut durchgewalkt und die Nährstoffe aufgenommen werden können.

Fleischfresser (Carnivoren) haben dagegen häufig einen vergleichsweise kurzen, glatten Darm, da sie über ihre Ernährung die Energie schnell aufnehmen, so nach dem Motto "oben rein, unten raus".

Sie könnten also die Faserstoffe usw. gar nicht richtig verdauen und die Nährstoffe daraus ziehen und würden Symptome von Mangelernährung entwickeln. Es ist für sie also sinnvoll, fleischliche Kost zu bevorzugen.

Alle Angaben ohne Gewähr, meine letzten Kurse über Ernährungslehre sind eine ganze Weile her.

Löwen , Hunde, Wölfe ,Krokodile Tiger oder Haie usw können sich nicht von Pflanzen ernähren. Ihre Zähne und ihre ganze Verdauung sind auf Fleisch und tierische Nahrung eingestellt. Und auch für Allesfresser wie Braunbären ist es durchaus sinnvoll Fleisch zu fressen.  Ein Bär der sich auch von Fleisch ernährt kann fast dreimal so schwer werden wie ein Bär der nur pflanzliche Nahrung frisst. Damit hat er bessere Überlebenschancen. Auch für Schimpansen die zwar vorwiegend vegetarisch leben ist Fleisch eine sehr energiereiche und begehrte Nahrung. Auch können Menschen sich bewusst dafür entscheiden Vegetarisch Vegan zu leben. Tiere wie Löwen usw können das nicht. Viele Bären aber ziehen wenn die die Wahl haben Fleisch als Nahrung vor weil es mehr Energie liefert als zb Gras was Bären auch fressen. Sogar der große Panda der fast ausschließlich Bambus frisst verschmäht einen Kadaver bzw ein totes Tier nicht wenn es so was findet. 

Wie lewei90 schon schreibt, wäre das für diese Tiere höchst gefährlich, da sie Carnivore (Fleischfresser) sind und daher unbedingt Fleisch brauchen. Wir sind Omnivore (Allesfresser), brauchen an sich aber auch bestimmte Nährstoffe aus dem tierischen Protein zum Leben. Sprich Vegetarier und Co. verhalten sich eigentlich wider der Natur, aber der Mensch hat eben ein Bewusstsein, kann Entscheidungen treffen und eventuelle Mängel durch Nahrungsergänzungsmittel ausgleichen.

Tiere können sowas eben nicht, denken über sowas aber auch nicht nach, da sie so ein Abstraktionsvermögen nicht besitzen.

brauchen an sich aber auch bestimmte Nährstoffe aus dem tierischen Protein zum Leben.

Das ist Schwachsinn. Informiere dich halt erstmal eh du hier Tipps gibst ..

Sprich Vegetarier und Co. verhalten sich eigentlich wider der Natur

Was soll das für ein Argument sein? Jeder Mensch verhält sich wider der Natur. 

0

Was möchtest Du wissen?